Easy Peasy Dinkelvollkorntoast mit Roggen

Das Brot hier habe ich schon ein paar Mal gebacken. Es geht schnell, es ist einfach und es ist super lecker!Obwohl es fast nur Vollkornmehl enthält - ein kleiner Teil ist Roggenmehl Typ 1150, welches aber auch nahe am Vollkorn ist - ist es kein bisschen trocken. Höchstens wenn man es ein paar Tage im Kühlschrank vergisst ;)
Statt stundenlangem Kneten wird es direkt nach dem ersten Kneten, in die Kastenfrom gesetzt, chillt eine halbe Stunde an einem warmen Plätzchen und darf dann in den muckelig-warmen Ofen schlüpfen und zu seiner Höchstform auflaufen.Easy Peasy Dinkelvollkorntoast mit RoggenZutaten für 1 Laib:400 g Dinkelvollkornmehl100 g Roggenmehl Typ 11501 Pck. Trockenhefe1 Prise Zucker 1 TL Salz20 g flüssige Butter 300 ml WasserZubereitung:Zuerst die beiden Mehlsorten in einer Schüssel vermischen. Trockenhefe, Zucker und Salz zufügen und untermischen. Anschließend die Butter und das Wasser zufügen und einige Minuten lang zu einem glatten Teig verkneten. Den Hefeteig zu einem Laib formen, mit einem Brotmesser mehrmals tief einschneiden und in eine gefettete kleine Kastenform setzen. Das Laib ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.Danach bei 175°C Ober-/Unterhitze 30-40 Minuten backen. Es ist gar, wenn es beim Raufklopfen (auch auf die Unterseite!) hohlklingt.Easy Peasy Dinkelvollkorntoast mit RoggenPrint Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

wallpaper-1019588
Schoko-Muffins mit Banane (glutenfrei und vegan)
wallpaper-1019588
Nokia 7 Plus: Neues Bildmaterial aufgetaucht
wallpaper-1019588
Technische Betriebswirtschaft Bachelor
wallpaper-1019588
Die vielen Gesichter der Fremde
wallpaper-1019588
Chocolate Chip Cookie-Bars mit Haferflocken
wallpaper-1019588
Erdbeertorte vagan!
wallpaper-1019588
„Solo: A Star Wars Story“ kommt Donnerstag ins Kino
wallpaper-1019588
Kunst des Barock