Eachine E511S

Die Eachine E511S Drohne ist ein kleiner faltbarer Quadrocopter mit GPS und schicker Full HD Kamera. Im Preisbereich bis 200€ ist die Eachine E511S ein echtes Highlight, das mit einigen tollen Features für Einsteiger wie Fortgeschrittene einiges im Petto hat.

In diesem Beitrag stelle ich die Eachine E511S GPS Drohne vor, zeige Vor- und Nachteile und gehe auf Themen wie Flugzeit, Reichweite und smarte Selfie-Modi ein.

Infos zur Eachine E511S

Typ: Drohne mit Kamera
Geeignet für: Kinder, Einsteiger, Hobby
Größe: mittel
Hersteller: Eachine

Gewicht: 280 Gramm
Plakette benötigt: ja
Kamera: Full HD / 2 MP
Preisklasse: bis 200 Euro

Hier kannst Du die Eachine E511S kaufen

Bei Amazon ansehen*

Lieferumfang der Eachine E511S Drohne

Eachine E511S Drohne: Lieferumfang & Zubehör
  • Eachine E511S Quadrocopter
  • Fernsteuerung (4 CH, 2,4 GHz)
  • Drohnen-Batterie (1200mAh, 7,4V LiPo-Akku)
  • USB-Ladekabel
  • 4x Schutzrahmen für Propeller
  • 2x Ersatzpropeller
  • Schraubenzieher
  • Handbuch (auch deutsch)

Wie alle heutigen Drohnen wird die Eachine E511S RTF (Ready To Fly) geliefert. Das bedeutet, man muss nach dem Auspacken nichts weiter tun, als Batterien in die RC-Funke einlegen und kann schon losfliegen. Naja fast zumindest: Neben dem Download und der Installation der App sollte man auch noch die Batterie des Copters laden und ggf. den Kopass der Drohne kalibrieren. Nach 2-3 Minuten ist das aber auch erledigt!

Hinweis: Im Lieferumfang der Eachine E511S sind keine Batterien für die Fernsteurung beiliegend. Für den Betrieb muss man sich also noch 4x 1,5V AAA-Batterien kaufen.

Günstige DJI Mavic Air Kopie

Eachine E511S Test: Die günstige Drohne mit GPS

Eachine E511S: Günstiger Quadrocopter mit GPS und Full HD Kamera

Die Eachine E511S sieht aus wie die DJI Mavic Air. Der Copter hat eine starke Plastikoptik und -Haptik, insbesondere die Fernsteuerung wirkt leicht und, zugegebenermaßen, etwas billig. Das ist aber leider ein Problem aller Drohnen unter 200€, oft sogar auch bei Drohnen für 300€. Der Funktionalität tut dies jedoch auch bei beim E511S Quadrocopter keinen Abbruch.

Eachine E511S Fernsteuerung im Test

Automatische Starts, Landungen per Knopfdruck

Die Drohne selbst ist faltbar und misst gefaltet 18,5 x 10,8 x 6,4cm, also ungefähr die Größe einer Handfläche. Mit ausgeklappten Achsen kommt der Copter auf 35,4 x 36,6 x 7,3 Zentimeter. In der Front (also der „Nase“) der Drohne hat die Eachine E511S zwei Ausbuchtungen mit starken LEDs. Dieser Teil des Designs entstammt wieder der DJI Mavic Pro, respektive Air, die dort visuelle Hindernissensoren verbaut haben. Für den Preis der Eachine E511S bekommt man dieses Feature natürlich nicht, doch auch die LEDs sind sehr sinnvoll, da sie auf größere Distanzen die Positionierung und präzise Steuerung erleichtern und damit maßgeblich das Risiko eines Crashs verringern.

Mit einem Gewicht von 280 Gramm ist die Eachine E511S leider etwas zu schwer, um bei den besten Drohnen unter 250 Gramm gelistet zu werden. Kurz: Auch für diesen Quadcopter benötigst Du eine feuerfeste Drohnenplakette.
Smarte Flugmodi für einfache & eindrucksvolle Manöver

Die Eachine E511S hat einige schöne Features und automatische Funktionen im Gepäck. Diese reichen von „simpler GPS-Positionierung“ bis zu Orbit und Follow-Me und ermöglichen eindrucksvolle Selfies und Video-Luftaufnahmen. Wie bei Highend-Drohnen, beispielsweise der DJI Mavic 2 Pro, werden diese Smartshots einfach per Knopfdruck in der App ausgelöst.

Folgende Funktionen und Smartshots hat die Eachine E511S:

  • GPS
  • Automatische Höhenhaltung: Einfach die Sticks loslassen und der Copter schwebt ruhig auf der Stelle
  • Automatischer Start & Landung
  • Orbit: Die E511S kreist um den Bezugspunkt (i.d.R. Pilot, respektive Smartphone)
  • RTH (Return To Home): Die E511S Drohne fliegt selbständig zum Startpunkt zurück, auch bei niedrigem Akku-Stand oder Signalverlust
  • Follow Me: Drohne folgt selbständig Bezugspunkt
  • Waypoint-Flug: Per Karte festgelegte Route wird von der Eachine E511S automatisch abgeflogen

Für Anfänger ist besonders die GPS-Positionierung und die automatische Höhenhaltung interessant. Beides ermöglicht einen einfacheren Flug, minimiert Absturzrisiken und bietet dem Piloten die Ruhe, sich auf das optimale Bild zu konzentrieren.

Fortgeschrittene werden vor allem die anspruchsvolleren Modi schätzen, allen voran Orbit und Follow-Me, bei denen sich die Drohne im Flug vollautmatisch steuert und dabei das zu filmende Objekt immer im Blick hat.

Angeflogen

  • Reichweite: 300 Meter

  • Flugdauer: 16 Minuten

  • Autonome Flugmodi: Ja

  • FPV:  Ja

  • Video: 1920p x 1080p (HD) bei 20 fps

  • Fotos: 2 Megapixel

Flugdauer und Reichweite der Eachine E511S

Akku der Eachine E511S GPS DRONE

16 Minuten Flugzeit sind mit dem E511S Quadrocopter drin

Die Eachine E511S GPS Drone hat eine maximale Flugzeit von 16 Minuten. Dieser Wert ist natürlich von äußeren Umständen wie Wind, Wetter und Flugverhalten des Piloten abhängig. Im Vergleich zu anderen Drohnen ist die Flugdauer recht gut und reicht dicke, um schöne Fotos und Videos aus der Vogelperspektive anzufertigen.

Aufgrund der hohen Ladedauer von 120-150 Minuten empfehle ich einen Ersatzakku für die Eachine E511S zu kaufen, um die reale Flugzeit zu erhöhen. Dieser ist vergleichsweise günstig und ist für rund 20 Euro zu erstehen.

Erreicht die Batterie der Eachine E511S während des Flugs einen kritischen Ladestand (z. B. 25% oder 30%), wird man per Akku-Warner-Piepston auf die Notwendigkeit der Rückkehr und Landung hingewiesen. Wer den Copter dann nicht selbst zurücksteuern möchte, kann auch einfach die RTH-Taste drücken und die Drohne kehrt selbständig zum Startpunkt zurück. GPS sei Dank!

Die Reichweite der Eachine E511S beträgt rund 300 Meter zwischen Fernsteuerung und Drohne. Die FPV-Verbindung, die ja per WIFI-Netz aufrecht erhalten wird, reicht jedoch nur 60-80 Meter. Das klingt wenig, ist aber im Vergleich zu anderen Drohnen gutes Mittelmaß. Wie man aus dem heimischen WLAN weiß, ist diese Art der drahtlosen Datenübermittlung hinsichtlich der Reichweite und Stabilität leider begrenzt.

Full HD Kamera mit großem Blickfeld

Eachine E511S Kamera: Full HD mit 2 MP

Die E511S besitzt eine 45° schwenkbare Full HD Kamera

Die Eachine E511S hat eine Full HD Kamera mit einer Auflösung von 1920 x 1080p an Bord. Diese ist starr in der Front verbaut und auf einer Achse stabilisiert. Das bedeutet, dass man sie vertikal um 45° schwenken kann, um variable Ansichten aus der Luft aufzunehmen. Klar, hierbei handelt es sich nicht um eine professionelle Drohne mit 4K-Kamera, im Vergleich zu gleichpreisigen Drohnen ist Full HD allerdings das Maß der Dinge!

Die Kamera der Eachine E511S hat zudem einee extrem weitwinklige Linse mit einem Blickfeld von satten 120°. Das bedeutet, dass man auch weitläufige Landschaften ins Bild bekommt und sich die Luftaufnahme eher an einem Panorama als an einem Zoom orientiert. Für Einsteiger und erste Foto- und Video-Versuche ist das eine feine Sache.

Fazit & Bewertung der Eachine E511S

Alles in allem ist das Flugmodell für alle toll, die eine moderne und performante Drohne suchen, die obendrein noch günstig ist. Bei einem Preis von rund 160 Euro* bietet die Eachine E511S GPS Drone allerlei smarte Modi für aufregendes Bildmaterial. Neben der GPS-Positionierung und der automatischen Höhenhaltung seien hier nochmals der Orbit- und Follow-Me-Modus erwähnt.
Die Kamera ist etwas besser als bei anderen günstigen Einsteigermodellen, wenngleich sie natürlich nicht mit den doppelt so teuren Drohnen Yuneec Mantis Q und Hubsan Zino mithalten kann.

Insgesamt ist die Eachine E511S Drohne aber ein schöner Copter für alle, die die Welt aus der Vogelperspektive sehen, aber nicht gleich die Welt ausgeben wollen.


wallpaper-1019588
The Outer Worlds neue Edition „Spacer’s Choice Edition“ von Game Board geleakt
wallpaper-1019588
WRC Generations wird nochmals verschoben – erscheint jetzt erst November
wallpaper-1019588
Kerbal Space Program Entwickler arbeitet unter Take-Two an einem weiteren Spin-Off im Kerbal Universum
wallpaper-1019588
Elden Ring Erfolg und mögliche zukünftige Exklusivität – Bandai Namco CEO Muller