E-book Rezension zu Auf der Suche nach Mr. Grey von Emily Bold

Auf der Suche nach Mr. Grey

erschienen bei: Amazon
AISN: B00T8C4160
Seiten: 102
UVP: 0,99 EUR

Hier könnt ihr das Buch kaufen

Klappentext:

Anna ist Single – und glühender Fan erotischer Romane. Um ihre heimlichen Träume zu verwirklichen, beschließt sie, ihr Leben komplett umzukrempeln. Verrucht, kühn und sexy – so stellt sie sich die neue Anna vor. Und natürlich gehört an die Seite einer solchen Femme fatal niemand Geringeres als ihr ganz persönlicher Mister Grey.

Doch schon bald muss sie feststellen, dass sich die Kandidatensuche weit schwieriger gestaltet als gedacht, denn dominante Milliardäre sind rar. Stattdessen ist der Weg in Annas aufregendes und möchtegern-devotes Leben mit Fettnäpfchen, äußerst fragwürdigen Dates und dem Spott ihres Mitbewohners Marc gepflastert.

Wird sie trotzdem den Mann ihrer Träume finden?


Meine Meinung:

Passend zum Kinostart von "Shades of Grey" hat Emily Bold ihren "kleinen" Roman heraus gebracht, der sich auf witzige Weise mit der Frage beschäftigt die sich derzeit weltweit viele Frauen stellen: 

"Wie angle ich mir meinen persönlichen Mr. Grey?"

Anna möchte nicht länger nur den gleichen Namen tragen wie die Protagonistin ihres Lieblingsbuches, sie möchte auch das Liebesleben von Anastasia Steele haben. Denn in ihrem Kopf ist so ein Mr. Grey doch wunderbar. Also macht sie sich auf die Suche nach ihrem verruchten "Ich" und ihrem ganz persönlichen Mr. Grey. 

Naja doch ist es am Ende wirklich das was Anna wirklich will und braucht man wirklich einen lila rießen Vibrator und einen Pfannenwender dazu um verrucht und glücklich zu werden?

Wer mit diesem Roman jetzt eine Anleitung erwartet um sich einen Mr. Grey zu angeln wird enttäucht sein. Wer aber 1-2 Lesestunden mit viel Lachen verbringen möchte, der ist genau richtig!

" Einen Tipp, Annalein: Wenn er dich verhaut, ist Autsch ein schlechtes Safeword", raunte er mir ins Ohr und klatschte sich mit dem Wender in die Handfläche.


Ich habe mich wirklich köstlich amüsiert mit diesem Kurzroman. Die Versuche die Anna unternimmt (und wie diese oft ausgehen) sind einfach herrlich. Manche Bilder werden mich mit Sicherheit im Alltag noch verfolgen ^^ Mein Pfannenwender oder eine Lavalampe sehe ich z.B. nun mit ganz anderen Augen.  

Die beiden Protagoisten Anna und ihr Mitbewohner sind so herrlich erfrischend, das man sie auch in diesen wenigen Seiten schon ins Herz schließt.

Neben dem Unterhaltungsgrad lässt das Buch einen auch Schmunzeln. Denn sind wir mal ehrlich, hat sich nicht schon jeder einmal in das Leben einer Protagonistein gewünscht (es muss ja nicht zwingend Ms. Steele sein). 

Warum war ich nur so naiv, anzunehmen, dass die Geschichte in meinem Roman mehr sein könnte als reine Fantasie?

Besonders gut finde ich auch, dass Sie das Phänomen SoG zwar aufgreift sich aber nicht zwingend darüber lustig macht. Was dieses Buch zu einem Buch für jeden macht. Egal ob man ein Fan von SoG ist oder eben nicht. 

Zugegeben....das Ende ist nicht überraschend und definitiv vorhersehbar. Aber wen stört´s?

Fazit:

Ein wirklich witziger Kurzroman der einem die Lachtränen in die Augen schießen lässt egal ob man Freund oder Feind der Shades of Grey Reihe ist!

Kommentare


wallpaper-1019588
Roomtour: Hashtag AWESOME
wallpaper-1019588
BAG: Verrechenbarkeit von Sozialplanabfindung und Nachteilsausgleich ist zulässig.
wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
BAG: Rechtsanwalt reicht Berufungsbegründung nur mit Unterschriftenstempel per Fax ein – unzulässig!
wallpaper-1019588
Jahresrückblick 2019: Triathlon Training & Wettkämpfe
wallpaper-1019588
Weingläser – mit perfekten Schliff zum vollendenden Geschmack
wallpaper-1019588
Die Bänkches-Tour rund um Külz
wallpaper-1019588
Humorvolle geburtstagswunsche