Durchkreuzte Reisepläne – Schadensbegrenzung bei Reiserücktritt

durchkreuzte reisepläne

In Zusammenarbeit mit netzsieger.de

Gerade dieses Jahr entsagte ich bisher allen Reiseplänen aufgrund innerfamiliärer Sorge. Dabei konnte ich gar nicht viel tun, als warten, bis zum Glück!, alles gut und bestens ausging. Letztlich hat mich die Reiseabstinenz aber erschöpft hinterlassen. Eine einfache Entscheidung ist es nie, eine Reise zu planen, mit der Befürchtung, sie aus guten Gründen absagen zu müssen. Was bringen eigentlich Reiserücktrittversicherungen? Und für wen und für welchen Anlass sind sie wirklich hilfreich? Der Produktmarkt ist eher unübersichtlich. Wenn also ein widriges oder auch ein gar nicht so übles Schicksal mal Reisepläne durchkreuzen könnte, ist es gar nicht so schlecht, rechtzeitig von Fachleuten erstellte Versicherungsvergleiche zu studieren. 

Bequem absichern: Wer profitiert von einer Reiserücktrittsversicherung?

Am klarsten liegt der Fall wahrscheinlich, wenn Ihr lange auf eine Reise gespart habt, mit der Ihr Euch einen großen Traum erfüllt. Wenn Ihr sie soweit im voraus gebucht habt, dass die Widrigkeiten des Lebens sich nicht absehen lassen. Ein paar Euro mehr, um sich im Fall der Fälle abzusichern, fallen kaum ins Gewicht. Auch Familien mit Kindern und Seniorinnen fühlen sich häufig sicherer, wenn wenigstens kein finanzieller Ausfall entsteht, wenn mal jemand krank wird. Da auch die Krankheiten näherer Angehöriger ein Rücktrittsgrund sind, den die Versicherungen anerkennen, wählen familiär gebundene Menschen häufig eine Reiserücktrittversicherung. Viele Versicherungen treten aber auch bei karrierebedingten Verhinderungen wie Jobwechsel oder Nachprüfungen ein. Insofern muss niemand sein Fernweh nur bändigen, weil schulische oder berufliche Veränderungen möglich sind.

Stop für dieses Mal - Das Geld lieber für zukünftige Pläne behalten!

Stop für dieses Mal – Das Geld lieber für zukünftige Pläne behalten!

 Risiken minimieren: Reisen ohne Versicherungsnot

Auch wenn das Sicherheitsbedürfnis groß ist und man auf keinen Fall Geld hingeben will, wenn der Frust, Zuhause zu bleiben schon genug nervt: Individualreisende müssen oft nur einen kleinen Teil ihrer Kosten absichern. Dies ist häufig so bei selbst zusammen gestellten Reisen: Viele Buchungsportale bieten für Hotelübernachtungen und Mietwagen äußerst kurzfristige Stornierungsmöglichkeiten, ohne dass irgendwelche Kosten anfallen. Bei Reiseveranstalter(inne)n und Fluglinien wird´s meist komplizierter. Meist sind die Kosten gestaffelt nach Nähe zum Reisebeginn: Je kürzer vorher man abspringt, umso mehr Geld verpufft ohne Gegenwert. Vielfach lässt sich ein Recht durchsetzen, eine Ersatzperson zu benennen. Die Frage ist nur, ob man die im Falle ohnehin entstandenen Stresses auch so schnell zur Hand hat.

Wenn das Hotelzimmer leer bleibt - Wie sind die Aussichten?

Wenn das Hotelzimmer leer bleibt – Wie sind die Aussichten?

Menschen reisen verschieden: Überlegt die eigenen Risiken absichern

Neben den Fällen, in denen man tatsächlich das Stornorisiko so gering halten kann, dass man gar keine Rücktrittsversicherung braucht, ist das eben beim Sommerurlaub mit der fünfköpfigen Familie oder bei der teuren Studienreise, die man sich endlich mal gönnen wollte, nicht unbedingt der Fall. Wer länger im Voraus plant, hat aber auch die Möglichkeit, sich in aller Ruhe mit der für ihn richtigen Rücktrittsversicherung zu befassen. Denn nicht alles, was nach flinker Sicherheit aussieht, ist auch wirklich ein Schnäppchen.
Gerade Billigfluglinien bieten oft neben allerhand anderen Zusatzprodukten und durchaus mit fast schon moralischem Winkewinke Reiserücktrittsversicherungen an. Lasst Euch nicht aus einer Momentslaune heraus verführen, hier zu klicken. Meist ist das Preis-Leistungs-Verhältnis miserabel und die Anbieter setzen darauf, dass im komplizierten Buchungsvorgang niemand die genauen Bedingungen zur Kenntnis nimmt. Was kaum bekannt ist: Für Vielreisende gibt es von seriösen Anbietern Rücktrittsversicherungen, die über (mindestens) ein Jahr laufen. Wen es also immer wieder in die Ferne zieht, der sollte diese Produkte prüfen. Bei der nächsten Reise müsst Ihr Euch dann um kaum mehr etwas kümmern – in der Regel seid Ihr versichert, sooft Ihr die Koffer packt und in der Regel kommt das bei mehreren Reisen im Jahr auch günstiger als die Versicherung für den je einzelnen Urlaub. Diese Jahrespolicen müssen aber gekündigt werden, wenn kein Bedarf mehr besteht! Schaut sorgfältig, welche Risiken jeweils von den Anbietern versichert werden, ob eine Selbstbeteiligung anfällt – und ob Ihr auch bei nötigem Reiseabbruch auf Eure Versicherung bauen könnt. Natürlich ist auch die getestete Kundenfreundlichkeit ein wichtiger Punkt: Wer will schon, wenn er gerade andere Sorgen hat, durch verbraucherunfreundliche Bürokratien genervt werden.
Eins ist klar: Ich wünsche Euch allen wie mir selbst, dass mit Eifer geplante Reisen auch stattfinden können. Gut gewählte Rücktrittsversicherungen mögen dann einfach den Alltag bis Reisebeginn mit sorgenfreier Vorfreude durchziehen!

Bildnachweise:

  1. Foto: von mir
  2. Foto: Stew Dean, new york stop sign  
  3. Foto: Jun Seita, My favorite hotel at Tokyo
    Foto 2+3: Some rights reserved. Beide Bilder stammen aus der kostenlosen Bilddatenbank www.piqs.de