Durch die Blume … und keine Wende

Es sollte noch viel, viel mehr Kommentare dazu geben, wie der von Thomas Nehls (s.u.). Das Problem ist ja auch: Der Westen sieht eine Wende im Osten nahen, beteiligt sich aber nicht daran, sondern will am liebsten den status quo beibehalten. Soviel zu Fortschritt; Wandel durch Handel? Wie lächerlich. Dumm. Faul. Feige, Position zu beziehen, weil mittlerweile alle Länder so stark miteinander verflochten sind, dass überhaupt niemand mehr auch nur irgendwas unternehmen oder gar bewirken kann. Also: schön stillhalten und weitermachen, die werden sich schon wieder beruhigen, weil sonst am Ende alles zusammenbricht. Aber: vielleicht auch nicht? Wie wär’s, wenn man einfach mal nach vorn denkt? Kommentar
Und hier noch ein Kommentar von Alexander Göbel zum Weltsozialforum in Dakar.


wallpaper-1019588
Me & May Boutique feiert 10-jähriges Jubiläum
wallpaper-1019588
Running Sushi in München: die besten Empfehlungen