Du bist was du isst – ‘Warum Diäten nicht funktionieren!’

Huhu meine Lieben!

Dieses Thema liegt mir schwer im Magen. Warum? Weil ich schon unzählige Diäten hinter mir habe und keine davon hat funktioniert. Wenn man sich ein wenig mit dem eigenen Körper und Ernährung befasst, wird man schnell merken, warum Diäten niemals funktionieren werden.

dünnvsdick

Wie alles im Leben kosten Diäten Geld – in From von Büchern, DVD’s, Beratungsgespräche und und und. Wer profitiert davon? Die cleveren Unternehmen, die für diese Diäten und Pläne verantwortlich sind!

Beginnen wir mal mit dem wichtigsten Faktor:

Grundumsatz

Damit unser Körper funktioniert benötigen wir Energie für den gesamten Tag – Energie beziehen wir aus Nahrung. Unsere Nahrung enthält Kohlenhydrate, Proteine, Fette, Vitamine und Mineralstoffe. Jedes Nahrungsmittel hat eine bestimmte Anzahl an Kalorien ( kcal ) bzw. Kilojoule ( Kj ). Die pro Gramm frei werdende Energie wird als biologische oder physiologischer Brennwert der Nahrung bezeichnet. Eine Kilokalorie entspricht derjenigen Wärmeenergie, die notwendig ist, um einen Liter Wasser von 14,5 auf 15,5 Grad Celsius zu erwärmen.

Im Ruhezustand benötigen unsere Organe einen bestimmten Grundbetrag an Energie – dieser nennt sich Grundumsatz. Er dient der Erhaltung von Gehirn, Zellen, Herz-Kreislauf, Hormonen, Enzymen usw.
Sprich diese Energie wird benötigt, das alles im Körper ordnungsgemäß funktioniert.

Der Durchschnittswert für Erwachsene beträgt ( cirka ) :

Frauen -> 0,9 kcal pro kg Körpergewicht und Stunde = Grundumsatz
Männer -> 1 kcal pro kg Körpergewicht und Stunde = Grundumsatz

Eine weitere Methode ( exakter ) wäre die Harris-Benedict-Formel:

Frauen -> 66,473 + ( 13,752 x kg Körpergewicht ) + ( 5,003 x cm Körpergröße ) – ( 6,755 x Alter in Jahren ) = Grundumsatz

Männer -> 655,096 + ( 9,563 x kg Körpergewicht ) + ( 1,850 x cm Körpergröße ) – ( 4,676 x Alter in Jahren ) = Grundumsatz

Grundumsatz ist NICHT der Gesamtenergiebedarf pro Tag! Dafür benötigt man noch einen weiteren Wert, den sogenannten PAL-Wert. Der PAL-Wert ( Physical Activity Level ) gibt die körperliche Aktivität an.

Einteilung:

1,2 = nur sitzende oder liegende Tätigkeit
1,4 bis 1,5 = wenig aktiv
1,6 bis 1,7 = moderat aktiv: sitzend, gehend und stehend
1,8 bis 1,9 = aktiv: überwiegend gehen und stehend
2,0 bis 2,4 = sehr aktiv: körperlich anstrengende Arbeit oder Hochleistungssport

Beispiel für den Gesamtenergiebedarf: 

Frau, 25 Jahre, 49 Kilo, 166cm und 1,7 PAL Wert

Harris Benedict Formel = 1402kcal pro Tag = Grundumsatz
Grundumsatz x PAL-Wert = 1402 x 1,7 = 2383kcal pro Tag  = Gesamtenergiebedarf

Nun kommt der wichtige Teil!
Der Grundumsatz wird durch unterschiedliche Faktoren positiv oder negativ beeinflusst. Diäten oder Fastenkuren beeinflussen den Grundumsatz negativ – er sinkt stark ab. Medikamente oder Stress können ihn ebenfalls negativ beeinflussen. Regelmäßige Bewegung/Sport erhöhen den Grundumsatz.

Bei einer Diät handelt es sich um eine kurze Phase, in der Kalorien reduziert werden, Fett und Kohlenhydrate eingespart oder Eiweiß erhöht wird. Alle Diäten haben eines gemeinsam -> den Kalorienverbrauch zu senken!

Wir machen nun also eine Diät, die ca. 2 Monate dauert. Wir halten uns streng an die Vorgaben! Wow, wir haben nun ganze 10 Kilo verloren und das in nur 2 Monaten. Jetzt ist aber genug mit der dummen Diät – ich möchte wieder ‘normal’ essen. Manchmal vielleicht eine Schokolade oder eine Packung Chips, aber sonst ernähre ich mich weiter wie vor meiner Diät.

Hört sich doch gut an oder? Ist es aber nicht!

Durch unsere Fastenkur ist der GU gesunken – er passt sich nämlich den körperlichen Verhältnissen an. Nun haben wir unseren Körper statt auf 1400kcal pro Tag nur noch 800kcal pro Tag eingestellt. Wir beginnen wieder ‘normal’ zu essen. Essen nicht mehr oder ungesünder, als vor der Diät – jedoch nicht wie in der Diätphase.

Durch den geringen Grundumsatz und dem normalen Essverhalten, nehmen wir immer mehr Kalorien auf, als wir ‘sollten’. Ein Teufelskreis beginnt. Hallo Jojo-Effekt! In kürzester Zeit sind die verlorenen Kilos wieder zurück, manchmal sogar mehr. Dieser Jojo-Effekt ist auch ein Grund, warum manche Menschen übergewichtig werden, da sie immer wieder in diesen Teufelskreis geraten.

Man hat nun die Wahl! -> Ein Leben lang Diät halten und den Jojo-Effekt kassieren, oder auf gesunde Weise Gewicht verlieren ( dauerhafte Ernährungsumstellung ) und es auch halten.

Für welche Variante entscheidet ihr euch?
Im nächsten Post schreibe ich über die einzelnen Diätformen und warum sie nicht funktionieren.

xoxoninschiunterschrift