DTM: Souveräner Start-Ziel-Sieg für Maxime Martin

#24 Maxime Martin (B, BMW Team RMG, BMW M4 DTM)

DTM 1405258071 300x200 DTM: Souveräner Start Ziel Sieg für Maxime MartinNach der gestrigen Pole konnte der Belgier auch heute trotz zwei Safety-Car-Phasen die Nerven behalten und zu seinem ersten DTM-Sieg fahren – Rockenfeller nach Kollision ausgeschieden.

Unbekümmert von der Konkurrenz fuhr Martin vom Start weg seinem ersten DTM-Sieg im gerade fünften Rennen entgegen.

Nicht einmal die Restarts nach den beiden Safety Car-Phasen konnten ihn aufhalten. Das Sicherheitsauto fand seine erste Anwendung nachdem Timo Scheider seinen Audi mit Elektronikproblemen unfreiwillig auf der Start-Ziel-Geraden parken musste.

Beim darauffolgenden Restart kollidierte Champion Mike Rockenfeller mit Adrien Tambay gleich in der ersten Kurve. Der Deutsche stand offensichtlich unter Druck, da die Autos vor ihm bereits ihren Pflichtboxenstopp absolviert hatten – er dieses aber noch zu erledigen hatte.

Auch wenn mit den weichen Reifen am Ende noch viel drin gewesen wäre endete das Rennen für den 30-Jährigen somit vorzeitig und löste gleichzeitig die nächste Safety Car-Phase aus.

DTM 1405261037 300x200 DTM: Souveräner Start Ziel Sieg für Maxime MartinWährend Martin und Spengler ungehindert auf den ersten beiden Plätzen zuende fahren konnten, gab es dahinter noch einige Verschiebungen: Ekström und Wittmann rückten noch auf die Plätze 3 und 4 vor während Timo Glock einige Positionen abgeben musste und von 3 auf 6 zurückfiel.

Dahinter erreichte Christian Vietoris als bester Mercedes-Pilot Platz 7, nachdem er in der Anfangsphase sehr viele Positionen gewinnen konnte.

Nun geht Marco Wittmann nach Erreichen der Saisonhalbzeit als Führender zum nächsten Auswärtsrennen zum Red Bull-Ring im österreichischen Spielberg, welches in zwei Wochen stattfinden wird.

Stimmen der Hersteller:

BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt: „Ich bin mit dem Sieg von Maxime Martin und dem Gesamtergebnis total happy. Der junge Kerl fährt das Rennen ganz cool nach Hause. Das war super. Auch dass Marco Wittmann ordentlich gepunktet hat, war sehr wichtig.”

Audi Leiter DTM Dieter Gass: „Das Rennen ist sicher nicht ganz nach unserem Geschmack verlaufen, denn wir wollten unseren Vorjahressieg wiederholen. Aber wir haben uns leider zu viele Fehler erlaubt. Mattias Ekström hat eine beeindruckende Rennperformance gezeigt. Mit einem besseren Startplatz wäre sicherlich noch mehr für ihn möglich gewesen.“

Mercedes-Benz Leiter DTM-Management Wolfgang Schattling: „Das Rennen gestaltete sich nicht einfach, was wir nach dem enttäuschenden Qualifying auch erwartet hatten. Zwei Autos in den Punkten zu haben, ist ein versöhnliches Ergebnis für Mercedes-Benz.“

Rennergebnis
01. Maxime Martin 1:15:98,422 Std / 46 Runden
02. Bruno Spengler +4,259 Sek
03. Mattias Ekström +9,454 Sek
04. Marco Wittmann +9,591 Sek
05. Nico Müller +10,740 Sek
06. Timo Glock +15,632 Sek
07. Christian Vietoris +16,553 Sek
08. Pascal Wehrlein +19,300 Sek
09. Edoardo Mortara +20,987 Sek
10. Augusto Farfus +21,110 Sek
11. Antonio Felix da Costa +21,636 Sek
12. Miguel Molina +21,668 Sek
13. Martin Tomczyk +27,181 Sek
14. Robert Wickens +28,109 Sek
15. Daniel Juncadella +28,625 Sek
16. Gary Paffett +29,039 Sek
17. Joey Hand +29,759 Sek
18. Vitaly Petrov +39,933 Sek
DNF Adrien Tambay Kollision Runde 27
DNF Mike Rockenfeller Kollision Runde 27
DNF Timo Scheider Elektronik Runde 22
DNF Paul di Resta Defekt Runde 8
DNF Jamie Green Kollision Runde 6

Punktestand (Fahrer)
01. Marco Wittmann 70
02. Mattias Ekström 50
03. Bruno Spengler 41
04. Edoardo Mortara 41
05. Mike Rockenfeller 35
06. Maxime Martin 33
07. Christian Vietoris 31
08. Adrien Tambay 28
09. Miguel Molina 26
10. Robert Wickens 25
11. Jamie Green 24
12. Timo Glock 18
13. Augusto Farfus 15
14. Pascal Wehrlein 14
15. Paul Di Resta 12
16. Nico Müller 10
17. Timo Scheider 9
18. Martin Tomczyk 8
19. Joey Hand 7
20. Antonio Felix da Costa 4
21. Gary Paffett 4

Punktestand (Teams)
01. BMW Team RMG 103
02. Audi Sport Team Abt Sportsline 76
03. Audi Sport Team Abt 69

04. BMW Team Schnitzer 49
05. Audi Sport Team Phoenix 44
06. Original-Teile Mercedes AMG 43
07. Audi Sport Team Rosberg 34
08. EURONICS / FREE MAN’S WORLD Mercedes AMG 29
09. BMW Team MTEK 22
10. BMW Team RBM 22
11. gooix Mercedes AMG 14

Punktestand (Marken)
01. Audi 223
02. BMW 196
03. Mercedes 86


wallpaper-1019588
Masters, der etwas andere Rückblick
wallpaper-1019588
3D-Kompakt-Workshop für Einsteiger und Fortgeschrittene
wallpaper-1019588
BAG: Verfall von Urlaubsansprüchen zum Jahresende bzw. zum 31.3. des nächsten Jahres
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Hawks wird erster DLC-Charakter in „My Hero One’s Justice 2“
wallpaper-1019588
[Kosmetikmord] Aufgebraucht im Januar 2020
wallpaper-1019588
Neues Kamera-Smartphone Vivo V19 vorgestellt
wallpaper-1019588
[Kosmetikmord] Aufgebraucht im Dezember 2019