DSL-Drosselung und der kurze Aufstand der Empörten

DSL-Drosselung und der kurze Aufstand der EmpörtenGanz zufällig entdeckte ich diese Nachricht beim Lesen eines Online-Magazins…Deutsche Telekom drosselt demnächst die Surfgeschwindigkeit der DSL-Leitungen. Sobald ein User sein vertraglich festgelegtes Datentransfervolumen ausschöpft, verringert sich die Geschwindigkeit beachtlich. Die Gemüter sind am Kochen. Angriff auf Freiheit, Unverschämtheit, Schweinerei…Foren und soziale Netzwerke drohen von der Empörung zu explodieren und der enorme Aufschrei verdeutlicht mir mal wieder, dass Menschen sich gerne aufregen auch wenn sie selbst wahrscheinlich nicht betroffen sind! Bestandskunden und diejenigen, die nicht jeden Tag ununterbrochen große Mengen an Daten herunterladen werden laut Berichten von dieser Neuerung gar nicht betroffen sein, dennoch laufen sie Amok weil es cool ist dagegen zu sein. Egal wo ich hinschaue…ob Facebook oder Google…DSL-Drosselung! Es wird gepostet, kommentiert und man kann sich eigentlich beim Lesen das Gesicht verbrennen weil mehr wie heiße Luft steckt hinter diesem Protest nicht! Eigentlich wäre mir dieses Geschrei glatt am Arsch vorbei gegangen wenn ich plötzlich nicht von einer Petition gegen das Vorhaben erfuhr. Internetpetitionen scheinen letzter Zeit ziemlich in zu sein, denn gegen alles auf dieser Welt gibt es vermutlich bereits eine und alle haben mindestens eins gemeinsam. Sie sind WIRKUNGSLOS und reine Zeitverschwendung sowohl für die Autoren als auch für die, die von den Autoren angebettelt werden sie online zu unterschreiben. Liebe empörte Telekom-Kunden…regt Euch nicht auf Foren oder sozialen Netzwerken auf denn es schadet der Gesundheit und bei Frauen noch zusätzlich dem Aussehen. Bei Unzufriedenheit ein Blatt Papier nehmen, paar Zeilen kritzeln, unterzeichnen und prompt habt ihr eine Kündigung fertig, die Euch von dem Bösen befreit. Mit einer Petition könnt ihr eventuell etwas gegen einen Nachbar erreichen, dessen Hund permanent vor die Garagen kackt aber großer Gott im Himmel, doch nicht gegen einen Konzern! Aktuelle Situation erinnert mich übrigens an Zeiten (vor ca. 15 Jahren) als eBay plötzlich für Auktionen Gebühren verlangte. Es formierten sich ganze Armeen von Widerstandskämpfern, die ein baldiges Ende der Auktionsplattform sahen und passiert ist….nichts! Sie sind heute weiterhin brave eBayer und zahlen jeden Monat paar vereinbarte Euro ohne sich die Haare vom Kopf zu reißen. Menschen regen sich gerne auf und oft ohne einen triftigen Grund zu haben. Diejenigen die von DSL-Drosselung betroffen sind werden ihren Ärger auch in paar Tagen wieder vergessen denn ansonsten müssten sie handeln und dazu sind nur die wenigsten bereit.


wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Mal aktuell: Game Of Thrones Season 8 Episode 1
wallpaper-1019588
Sebastian Heisele gewinnt das Turnier und neues Selbstvertrauen
wallpaper-1019588
Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
wallpaper-1019588
Orville Peck: Sommersachen
wallpaper-1019588
„ARTE“ kommt nach Deutschland
wallpaper-1019588
Coronavirus löst in den USA Waffenkäufe aus
wallpaper-1019588
Mode malen mit Miri