Dresden stellt sich quer!

Dresden stellt sich quer!

Durch Klick zu mehr Fotos

Wieder einmal gingen Zehntausende auf die Straßen Dresdens um gegen Neonazis zu demonstrieren. Am 13. Februar rief der Verband “Dresden Nazifrei” wieder auf, mit auf die Straßen zu gehen, um gegen braunes Gedankengut zu demonstrieren. Hauptveranstaltung war die Menschenkette, die sich vom Rathaus aus in zwei Richtungen zur Neustadt verteilte. An dieser Aktion nahmen über 10.000 Dresdner und Besucher der sächsischen Landeshauptstadt teil. Punkt 14 Uhr läuteten alle Glocken der altstädter Kirchen, das Zeichen, dass es los geht. Alle nehmen die Person zur linken und rechten Seite an die Hand, um Dresdens längste Menschenkette zu formen. 15 Minuten standen also an der Brühlschen Terasse, am Rathaus, auf dem Altmarkt und vor dem Finanzministerium sowie den Brücken, die die Neustadt mit der Altstadt verbinden 10.000 Menschen, um den Neonazis zu zeigen, dass sie in Dresden unerwünscht sind. Neben dieser Aktion gab es noch weitere Infopunkte und diverse Aktionsorte, zum Beispiel starteten um 11 Uhr am Comeniusplatz die “Täterspuren”. Dort konnte man anfangen, durch die ganze Stadt zu wandern und sich verschiedenen Spuren der Täter annehmen.--- www.jugendradio-spektrum.blogspot.com ---

wallpaper-1019588
Diablo 4s einzigartiges Ausrüstungs- und Transmog-System: Ein detaillierter Einblick in die Personalisierung
wallpaper-1019588
EA FC 24 Serie A POTM-Februarnominierte: Alles, was du wissen musst
wallpaper-1019588
SmallAnts Triumph beim Kaizo Ironmon Challenge: Ein Meilenstein im Pokémon Gaming
wallpaper-1019588
Falsche Helldivers 2 Spiele kurzzeitig auf Steam erschienen, aber inzwischen entfernt