Dreister EC-Karten-Betrüger geschnappt

Seit vier Jahren verschwanden im Raum München immer wieder EC-Karten, mit denen später Geld abgehoben wurde. Die Beträge wurden allesamt von Geldautomaten abgehoben, die nicht Videoüberwacht sind. Bisher tappte die Polizei im Dunkeln, doch jetzt konnte der Täter ausfindig und dingfest gemacht werden.

Bei dem Täter handelt es sich um einen 41-Jährigen Arbeitslosen aus dem Landkreis Ebersberg. Durch eine verdeckte Fahndung konnte der Mann ausfindig und auf frischer Tat gestellt werden. Scheinbar wahllos durchstöberte der Mann die Briefkästen in verschiedenen Stadtteilen auf gut Glück. Fand er einen Brief mit einer EC-Karte, wusste er, dass in wenigen Tagen ein Schreiben mit der PIN-Nummer folgen würde. Diesen angelte er sich ebenfalls aus dem fremden Briefkasten. Anschließend bediente er sich an den Konten ahnungsloser Menschen an Geldautomaten, die nicht Videoüberwacht sind.

Vor zwei Tagen konnte der Täter bei seiner Diebestour beobachtet und auf frischer Tat geschnappt werden. Bisher werden ihm über 20 Diebstähle von EC-Karten aus Briefkästen und rund 250 betrügerische Geldabhebungen vorgeworfen. Auf die Weise erbeutete der Mann rund 110.000 Euro. Bei seiner Festnahme leistete er keinen Widerstand und war sofort geständig. Bis zur Gerichtsverhandlung bleibt er in Untersuchungshaft.


wallpaper-1019588
Testbericht: So sind deine Brüste perfekt verpackt
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Suska LaSuska
wallpaper-1019588
Großer Jubel im Mariazellerland – Bürgeralpe beliebtestes Familienausflugsziel
wallpaper-1019588
Neues „Essen auf Rädern“-Einsatzfahrzeug gesegnet
wallpaper-1019588
Da drin hats für jeden etwas
wallpaper-1019588
Easy IKEA Hack mit Hocker Marius: Nude & Plywood
wallpaper-1019588
Unser Kinderbuch-Tipp: Ich sehe was, was Du nicht siehst - Die total verrückten Fahrzeuge & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Auberginen-Chorizo-Pfanne mit Risoni