Dreikönigskuchen

Mit Erschrecken muss ich feststellen, dass ich im ganzen Dezember nicht gebloggt habe, jedoch war ich ja nicht untätig, wie ihr zumindest bei Facebook feststellen konntet. Heute möchte ich mein "neues Jahr" mit diesem Dreikönigskuchen eröffnen - eine liebe Naschkatze aus der Schweiz hat mich darauf gebracht und da ich heute noch mal spontan frei hatte (meine Oma-und-Opa-Kindermädchen sind krank - gute Besserung an euch beide! Kuss) - hatte ich auch noch ein wenig Zeit und konnte backen!
Dreikönigskuchen
Zutaten Teig:
  • 500 g Mehl
  • 60 g Butter 
  • 1 TL Salz
  • 90 g Zucker
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 Ei
  • 225 ml Milch, lauwarm
  • wer mag: 50 g Sultaninen
  • evtl. 1 Mandelkern
Zutaten Verzierung:
  • 1-2 EL Hagelzucker
  • 1-2 EL Mandelblättchen
  • 1 Ei zum Bestreichen 
Zubereitung:
Ich habe ja gute Erfahrungen mit Hefeteigen - und ich erziele immer sehr gute Ergebnisse, wenn ich die Hefe vorher nicht auflöse, sondern klein brösel und mit unter das Mehl mische.
Die zimmerwarme Butter zusammen mit Zucker, Salz, Mehl, Ei, zerbröselter Hefe und der lauwarmen Milch in eine Schüssel geben. Alles so lange verkneten, bis ihr einen sehr schönen, geschmeidigen Teig habt. Er löst sich wunderbar vom Schüsselrand und wenn er dann ganz gleichmäßig ist, deckt ihr ihn mit einem Küchentuch ab und lasst ihn 30-45 Minuten an einem warmen Ort gehen.
Wer mag, knetet kurz vorher noch die Sultaninen unter den Teig - da meine Familie das leider nicht so mag, habe ich sie weggelassen.
Wenn der Teig sein Volumen fast verdoppelt hat, wird dieser kurz erneut durchgeknetet. Ein Backblech mit einem Backpapier auslegen. Eine große Teigkugel von ca. 280 g zu einer gleichmäßigen Kugel formen und auf die Mitte des Backblechs setzen. Aus dem restlichen Teig acht gleichgroße Teiglinge stechen und ebenfalls zu Kugeln formen. Diese gleichmäßig, mit etwas Abstand, um die große Kugel verteilen.
Nun erneut mit einem Küchentuch abdecken und 30 Minuten gehen lassen. Das Ei verquirlen und und den Kuchen damit bestreichen. Mit Mandelblättchen und Hagelzucker bestreuen und dann im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad Ober-/Unterhitze für 25-30 Minuten backen. Zum Ende der Backzeit Sichtkontakt halten. Bei mir habe ich die Hitze nach 20 Minuten reduziert, damit er nicht zu dunkel wird.
Der Brauch des Dreikönigskuchen besagt, dass man eine Mandel in eine der Kugeln mit einarbeitet, auch das habe ich nicht gemacht - man weiß ja nie, ob sich die "Futtermonster" nicht einen Zahn daran ausbeißen, wenn ich es nicht vorher erzähle ;-)
Dreikönigskuchen
Gleichzeitig möchte ich mit diesem Rezept an dem Blogevent "Ofengeflüster" teilnehmen!
Dreikönigskuchen
Das Rezept habe ich von dieser Seite, die Zuckermenge habe ich ein klein wenig reduziert.

wallpaper-1019588
Chaka Khan veröffentlicht neue Single #HelloHappiness (audio stream)
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Adventskalender 2018: Türchen Nummer 17
wallpaper-1019588
Tour-Rookie Sami Välimäki siegt auf der Pro Golf Tour
wallpaper-1019588
Videopremiere: #labrassbanda #danzn
wallpaper-1019588
27. Mai 2019 – Kernzonen Tala & Khitauli
wallpaper-1019588
Gutes oder böses Plastik? Präsident Abe meldet sich zu Wort
wallpaper-1019588
Verpackung falten