DREAMY CREAMY ICE CREAM FOR MY LOVELIES! Wie ich uns mit cremigen Blutorangen-Eis und ganz vielen Waffeln den Nachmittag versüße

waffen-und-selbstgemachtes-eis-meinleckeresleben-2555

waffen-und-selbstgemachtes-eis-meinleckeresleben-2461 waffen-und-selbstgemachtes-eis-meinleckeresleben-2627

Wochenende. Sonntag. Ein freier Tag. Endlich. Wie ich mich freue.

Erstmal ausschlafen und sich von dem Kuss der Sonnenstrahlen wecken lassen. Oh hallo lieber Frühling – schön, dass du endlich zu uns gefunden hast. Ich mag dich und hoffe du bleibst nun auch hier. Die Tage sind länger, wärmer und ich bekomme Tag für Tag immer mehr Lust auf Eis. Hm, das wundert wohl niemanden. Ich könnte ja so gut wie immer cremiges Eis schlecken und dabei vor mich hin grinsen. Mich macht ja vieles glücklich, aber richtig gutes Eis hat eine ganz besondere Wirkung auf mich.

Vor einigen Jahren hab ich mir deswegen eine Eismaschine (mein wohl größter Schatz in der Küche) gegönnt. Ich sag euch, ich gebe meinen Ice Cream Maker niiiie wieder her. Ich habe ja eine KitchenAid (die ich ja sowieso auch über alles liebe) und dazu einfach einen Eisbehälter, den man nach Lust und Laune einen Tag vorher einfriert und sich am nächsten Tag auf frisches Eis freut. Bei mir findet ihr ja mittlerweile so einige Eisrezepte, die ich gerne mag – aber heute hab ich nochmal ein super leckeres ‚müsstihrunbedingtausprobieren-eisrezept‘ für euch.

waffen-und-selbstgemachtes-eis-meinleckeresleben-2488

Die Idee zu diesem Traumeis kam mir ganz spontan, als ich mir gestern am Vormittag meinen Green Cleanse Smoothie in der Rauch Juice Bar holte. Es war so ein schöner, sonniger Tag – da radelte ich mit meinem Lieblingsmenschen gemütlich in die Stadt. Kennt ihr diesen frischen ‚Saftladen‘ in Graz? Ich mache so gerne einen kurzen Zwischenstopp in der Juice Bar, um meine Vitaminspeicher wieder aufzufüllen und mir die besten Säfte für daheim einzupacken. Mit meinem Super Smoothie und zwei Flaschen Blutorangensaft im Radlkorb machten wir es uns noch ein Stündchen in der Sonne fein und dann gings wieder ab nach Hause – ich musste ja meine Idee zu dem Eis in die Tag umsetzen. An solch warmen Tagen ist ein fruchtiger Smoothie oder eben Eiiiis die beste Wahl für mich.

rauch-juicebar-graz-meinleckeresleben-2214 rauch-juicebar-graz-meinleckeresleben-2279 rauch-juicebar-graz-meinleckeresleben-2294 rauch-juicebar-graz-meinleckeresleben-2229 rauch-juicebar-graz-meinleckeresleben-2295 rauch-juicebar-graz-meinleckeresleben-2247

Zu Blutorangensaft hab ich eine spezielle Verbindung. Ich mag ihn, nein ich liebe diesen frischen und leicht säuerlichen Saft. Wahrscheinlich weil ich auch viele schöne Erinnerungen damit verbinde. Seit Jahren gibt es bei meiner Familie daheim immer ein Gläschen Blutorangensaft zum Frühstück. Meine Mama mag diesen Saft auch so gerne wie ich, deswegen gibt es keinen Guten Morgen ohne diesen Bloody Orange Juice. Gut so! Mama weiß eben wo es lang geht und was ihre Kinder mögen.

Wir schnappen uns heute ein Gläschen und machen cremiges Eis daraus. Yippieh! Das wird ein guter Tag.  Ein Eis zu zaubern ist für mich immer Entspannung in der Küche. Ich mag diesen Vorgang so gerne. Bei diesem Eis kochen wir zuerst unseren aromatischen Blutorangen Curd. Den vermischen wir dann mit cremigen Joghurt und etwas Schlagobers. Das wars auch schon – fertig ist unsere Eismasse. Sooo jetzt wird mein Eisbehälter aus dem Tiefkühler geholt und schon kann die Eismasse cremig gefrieren. Manchmal erwische ich mich ja dabei, wie ich aufgeregt neben der Maschine stehe und schon das erste cremige Eis vom Rand nasche. Na man muss ja sicher gehen, ob das Eis auch wirklich gut ist. Hm lieber noch einmal probieren….

waffen-und-selbstgemachtes-eis-meinleckeresleben-2598

Dieses Eis alleine ist ja schon ein Träumchen für alle Schleckermäulchen. Aber ihr wisst ja, ich kann selten nur eine einzige Sache in der Küche zaubern. Da müssen schon noch ein paar Waffeln her, um unser Eis zu begleiten. Wir wollen ja nicht riskieren, dass es sich einsam fühlt. Ich hab hier ganz einfache und knusprige Schoko-Kokos-Waffeln gebacken, die perfekt zu dem creamy dreamy Eis passen. Dazu noch ein paar frisch aufgeschnittene Blutorangenscheiben und der Nachmittag mit Freunden kann kaum köstlicher sein. Ein Stapel Waffeln am Tisch, eine Form voll Eis und jeder langt mich seinem Löffel genüsslich und fröhlich zu. Gemeinsam ausgelassen naschen und das Leben genießen –  das sind Sonntag Nachmittage, wie ich sie gerne habe.

waffen-und-selbstgemachtes-eis-meinleckeresleben-2405 waffen-und-selbstgemachtes-eis-meinleckeresleben-2365 (1)

waffen-und-selbstgemachtes-eis-meinleckeresleben-2417

Ein fruchtiges Eiserlebnis gefällig?

Hier die Rezepte:

Blutorangen-Joghurt-Eis

Für das Eis:

  • 2 Eier
  • 1 Eidotter
  • 100 g Staubzucker
  • 200 ml Blutorangensaft, von Rauch Juice Bar
  • 1 Bio-Orange, Abrieb
  • 40 g kalte Butter, in Stückchen
  • 400 g griechisches Joghurt
  • 250 ml Schlagobers

Für die Schoko-Kokos-Waffeln:

  • 2 Eier
  • 80 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 200 ml cremige Kokosmilch
  • 200 ml Milch
  • 100 ml Kokosöl, geschmolzen
  • 250 g Dinkelmehl
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 100 g Kokosflocken
  • 1 EL Kakaopulver, ungesüßt
  • eine Prise Salz
  • Blutorangen zum Servieren

Zubereitung:

Blutorangen-Joghurt-Eis

  1. Die Eier, Eidotter und Zucker mit dem Mixer cremig aufschlagen.
  2. Mit Blutorangensaft und Orangenabrieb verrühren. Die Mischung in einen Topf geben und langsam erhitzen, dabei immer wieder rühren. Einige Minuten unter Rühren leicht köcheln lassen, bis die Masse cremig wird.
  3. Vom Herd nehmen, in eine Schüssel umfüllen und die kalten Butterstückchen unterrühren.
  4. Die Orangencreme abkühlen lassen.
  5. Joghurt und Schlagobers unter die Masse rühren. Die Eismasse in die Eismaschine füllen und etwa 20-25 Minuten cremig gefrieren lassen.
  6. Das Eis in eine Form umfüllen und für 1-2 Stunden in den Tiefkühler stellen, bevor wir es servieren.

Schoko-Kokos-Waffeln

  1. Die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig mixen.
  2. Kokosmilch, Milch und Kokosöl unterrühren.
  3. Kokosflocken in einer Pfanne goldbraun rösten. Mit dem Mehl, Backpulver, Kakaopulver und Salz unter die Waffelmasse rühren. Den Teig kurz quellen lassen.
  4. Das Waffeleisen aufheizen. Mit etwas Kokosöl ausstreichen und je 1 EL des Teiges in ein Waffelfeld geben. Die Waffeln 3-4 Minuten backen. Herausnehmen und so weitermachen, bis der ganze Waffelteig aufgebraucht ist.
  5. 2-3 Blutorangen schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Waffeln mit dem cremigen Eis und den Blutorangen servieren.
waffen-und-selbstgemachtes-eis-meinleckeresleben-2451 waffen-und-selbstgemachtes-eis-meinleckeresleben-2547 waffen-und-selbstgemachtes-eis-meinleckeresleben-2471

waffen-und-selbstgemachtes-eis-meinleckeresleben-2607-2

Fotos von rawpix.

Dieser Beitrag ist in guter Zusammenarbeit mit Rauch Juice Bar entstanden. *Werbung


wallpaper-1019588
[Manga] Blue Giant Supreme [4]
wallpaper-1019588
[Comic] The Death of Stalin
wallpaper-1019588
#1217 [Session-Life] Weekly Watched 2022 Juli
wallpaper-1019588
Koh Yao Yai und Koh Yao Noi – kleine erholsame Inseln zwischen Krabi und Phuket