Drachen + Stromleitung = … ?

Drachen + Stromleitung = … ?Lernt man eigentlich heutzutage noch in der Schule was für´s Leben? Etwas, das einem im Zweifel das Leben retten kann? Ich weiß ja nicht… Uli hat es gelernt, da bin ich sicher, denn auch während meiner Schulzeit war es Thema – vor allem im Herbst. Es geht um etwas, was man viele Jahre offenbar nicht mehr getan hat, was mittlerweile aber wieder „in“ ist: Drachen steigen lassen. Fast möchte ich jetzt schreiben, dass „jedes Kind“ weiß, dass Stromleitungen gefährlich und damit absolut tabu sind. Und dass man, wenn sich der Drachen verselbstständigt hat und die Leine von der Leitung baumelt, die FINGER WEG lässt.

Wer das nicht (mehr) zu wissen scheint, sind Erwachsene. So kam Uli heute vom Morgengassi nach Hause und meinte ganz nebenbei, dass genau dieser Anblick bei uns in unmittelbarer Ortsnähe zu bewundern ist: Ene Drachenschnur hängt von der Hochspannungsleitung. Mit Bodenkontakt. Ob das gefährlich sein könne, fragte sie. Oooch, antwortete ich. JA!!! Glücklicherweise hatte auch die alarmierte Polizeistreife in der Schule gut aufgepasst, sicherte das Gebiet und sorgte dafür, dass die Leitung abgeschaltet und der Strick abgenommen wurde. Nur so am Rande: Heute ist schulfrei. Und die Kids werden sicher auch heute wieder den Wind nutzen. Und er liegt schon verdammt nahe, der Schluss, dass einer von ihnen nicht weiß, dass Strom mindestens böse Aua machen kann. Und zugreift…


wallpaper-1019588
BAG: Urlaubsabgeltung beim Tod des Arbeitnehmers für die Erben
wallpaper-1019588
Es war einmal: die DDR – ein statistischer Rückblick
wallpaper-1019588
Musikschülerinnen bekamen Gesangsunterricht durch Caroline Vasicek
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Schwarzer Adler 2012
wallpaper-1019588
Bohren und Der Club Of Gore: Neue Duftmarke
wallpaper-1019588
[Rezension] "Atlas Obscura Kids Edition – Entdecke die 100 abenteuerlichsten Orte der Welt!", Dylan Thuras/Rosemary Mosco/Joy Ang (Loewe)
wallpaper-1019588
Von der Wuhlheide nach New York und das Fahrrad, daß nirgends hinfährt. Das lief im November 2019!
wallpaper-1019588
Abgeschobene Asylanten haben in Deutschland 6 Millionen Euro Schulden