DJI Mavic 2 Pro vs. DJI Mavic 2 Zoom

DJI ist Marktführer im Bereich der Drohnen (Foto:nadisna/Pixabay)DJI ist Marktführer im Bereich der Drohnen (Foto:nadisna/Pixabay)

Drohnen erobern jetzt schon seit mehreren Jahren immer erfolgreicher die deutschen Märkte. Ob als Videoüberwachung des eigenen Grundstücks oder aus Spaß an der Freude, die Einsatzmöglichkeiten einer solchen Drohne fallen sehr vielfältig aus. 
Bei einem Blick auf das aktuelle Sortiment beim Weltmarktführer DJI fällt schnell auf, dass erstmal zwei unterschiedliche Quadrocopter quasi zeitgleich auf den Markt gebracht wurden. 
Es handelt sich dabei um die Modelle DJI Mavic 2 Pro und DJI Mavic 2 Zoom. Doch wodurch unterscheiden sich die beiden Modelle und für wem ist welches besser geeignet? 
Die ersten Unterschiede machen sich dabei bereits beim Preis bemerkbar: Während die DJI Mavic 2 Zoom für 1.249,- Euro zu haben ist, müssten für die DJI Mavic 2 Pro 200,- Euro draufgelegt werden. Ansonsten sind auf den ersten Blick kaum Unterschiede zu erkennen, denn sowohl die Maße, die maximale Fluggeschwindigkeit sowie die maximale Flugzeit fallen exakt ident aus. 
Wer seine Drohne zum Zwecke der Videoüberwachung nutzen möchte, dem würde ich persönlich aber auf jeden Fall zur DJI Mavic 2 Pro raten. Denn während die Mavic 2 Zoom mit 12 Megapixel auskommen muss, erreicht die Auflösung bei der Mavic 2 Pro mit 20 Megapixel beinahe den doppelten Wert. Dient die Drohne hingegen nur dem persönlichen Vergnügen, ist man ob der niedrigeren Kosten mit der Mavic 2 Zoom besser beraten. 


wallpaper-1019588
Mit dem E-Bike rund um Frankenberg (Eder)
wallpaper-1019588
10 Pflanzen gegen Mücken: Natürlicher Schutz vor juckenden Stichen
wallpaper-1019588
Wintergarten anbauen: 6 Kriterien, die es zu beachten gilt
wallpaper-1019588
Facebook plant neuen Namen