[DIY] Turnbeutel

beide

Heute zeige ich euch wie ihr ganze einfach euren eigenen Turnbeuten / Rucksack machen könnt. Es ist eine schöne alternative zum normalen Beutel und raubt auch nicht viel Zeit. Ich habe auch gleich zwei Beutel genäht. Einen für eine Freundin als Geburtstagsgeschenk und einen für mich.


Das brauchst du:
  • robusten Stoff (ca. 2x 40cmx50cm)
  • Stoff für große Innentasche (ca. 30cmx30cm)
  • Stoff für kleine Innentasche (ca. 15cmx15cm)
  • 2 Kordeln je 160cm lang

Los geht’s!

Schritt 1:veraeumen

Je nach Stoff empfehle ich diesen am Rand zu versäumen bei allen Stoffteilen (besonders wenn er zum ausfransen neigt so wie meiner hier). Dazu habe ich einfach einen normalen Zickzack-Stich verwendet mit einer Stichlänge von 3.


Schritt 2:

Bei den beiden Stoffteilen für die Tasche bügelst du nun die Ränder einmal rundherum um (ca. 1cm). Dann klappst du an der Oberseite jeweils noch mal ein Stück um und nähst dieses nach dem umbügeln fest. Das ergibt eine schönen oberen Rand für deine Taschen.


Schritt 3:grosse Innentasche_Fotor_Collage

Nimm dir den Teil an Stoff der für die Rückseite angedacht ist und lege diesen flach hin mit der rechten Seite nach oben. Dann nimmst du dir das Stück Stoff für die kleine Innentasche und positionierst diese nach Wunsch (bei mir: vom unteren Rand ca. 18cm und von der rechten Kante ca.9cm). Mit einigen Nadeln kurz feststecken und dann am äußeren Rand der kleinen Innentasche längsnähen mit einem normalen gerade Stich (ich habe die Stichlänge 2 gewählt bei allen geraden Stichen). Mit der gleichen Methode verfährst du mit der großen Innentasche (hier habe ich diese in der Breite mittig platziert und von der unteren Kante ca. 6cm).


Schritt 4:IMG_7226_Fotor

Anschließend nimmst du nun Vorder- und Rückseite deines entstehenden Turnbeutels und steckst diese so zusammen, dass die beiden schönen Seiten nach innen schauen (also rechte Seite schauen nach außen). Achte darauf, dass die Ecken jeweils schön übereinander liegen. Dann nehme ein Stift und ein Lineal und mach folgende Markierungen:

  1. Vom oberen Rand nach 9cm (auf Vorder- und Rückseite)
  2. An beiden unteren Ecken ein Dreieck von ca. 3cmx3cm

Schritt 5:IMG_7227_Fotor

Jetzt kannst du auch schon die Vorder- und Rückseite miteinander vernähen. Allerdings nur außerhalb der eben gesetzten Markierungen. Die oberen 9cm und die unteren beiden Ecken bleiben also offen. Nachdem du die beiden Seiten und die Unterkante gut vernäht hast kannst du nun die unten markierten Ecken abschneiden. Aber Vorsicht, nicht die frische Naht wieder kaputt schneiden.


Schritt 6:schritt6_Fotor

Bügeln Bügeln Bügeln… Die Nähte werden auseinander gebügelt. Erst an den Seiten (bis nach oben hin auch die nicht vernähten 9cm damit eine gerade Linie entsteht). Und dann noch die Unterkante.

An der oberen Kante erst ca. 1cm umbügeln und dann weiter umklappen bis zur gesetzten 9cm Markierung und nochmals bügeln (hier entsteht der Tunnelzug).


Schritt 7:schritt7_Fotor

Den Tunnelzug vernähen (wieder mit einem geraden Stich). Danach beide Kordeln durch den Tunnelzug ziehen (evtl. mit Hilfe eines Stiftes oder einer Sicherheitsnadel). Wenn das geschehen ist solltest du auf beiden Seiten jeweils zwei Enden und eine Schlaufe haben. Die Enden durch die unten offen gelassenen Ecken ziehen, von außen nach innen. Dann vorsichtig den Beutel wieder auf links drehen, sodass die Enden nicht wieder rausfallen. An den Enden jeweils einen Knoten machen. Zum Schluss noch paar mal drüber nähen mit einem geraden Stich und die offene Kante nochmal kurz mit einem Zickzack.Stick versäumen.


Tadaaa fertig ist das gute Stück!

einzel-buntinnen-fertig_Fotor



wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
WordPress 5.1
wallpaper-1019588
Das Versagen der Qualitätsmedien in der Impfdebatte
wallpaper-1019588
Sturm – Gedicht vom 18.02.2020
wallpaper-1019588
Der simple Ansatz – Selbstbewusstsein stärken Tipps
wallpaper-1019588
Frühlingsgefühle
wallpaper-1019588
[Comic] Harleen [1]