DIY Apfelmus

Wer von euch mag Apfelmus? Ich liebe es und es ist ein ähnliches Rezept, wie mein „Apfelgatsch„, nur in flüssiger Form.

Was mit Apfelmus machen?

Apfelmus kann man zum Beispiel über dem Kuchen verteilen, über Reis geben, aus dem Glas löffeln, über Eis garnieren, als Topping für Panna Cotta, oder sogar aufs Brot schmieren. Ein super leckeres und vor allem einfaches Rezept für Süßschnäbel.

Schon als kleines Kind konnte ich nicht die Finger vom Apfelmus lassen. Ich bin ja bei solchen Dingen immer ein Fan von Löffel ins Glas und ab in den Mund. Zum Glück ist es nur Apfelmus und nicht ein Glas Nutella. Ich liebe Nutella. Aber nur mit Löffel, niemals am Brot…pfui! Wenn ich jetzt eines in meiner Wohnung hätte, würde es nicht lange überleben…daher kaufe ich mir so etwas gleich gar nicht. Geil wär’s aber schon! Wann habt ihr das letzte Mal Nutella gegessen?

Bevor ich mit dem Rezept loslege, muss ich euch noch eine Frage stellen. Habt ihr jemals Mandel– oder Kokosmus probiert??? Ein Wahnsinn…noch besser als Nutella. Das hätte ich jetzt gerne und darüber würde ich Apfelmus streichen. XD

PS: Auch wenn ich mich nach Paleo ernähre und Ernährungscoach bin, darf ich trotzdem ungesundes Zeug mögen…essen tu ich es ja eh äußerst selten! 😉

DIY Apfelmus   Speichern Drucken Zubereiten 10 Minuten Kochen 20 Minuten Gesamt 30 Minuten   Von: Bodyholic Rezeptart: Apfelmus Zutaten
  • 1kg Äpfel
  • 4 EL Kokosblütenzucker
  • ½ TL Zimt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 20g Rosinen
  • 250ml Wasser
Anleitung
  1. Äpfel waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Wasser, Äpfel, Zimt, Zitronensaft, Rosinen und Kokosblütenzucker in einen großen Topf geben und solange kochen bis die Äpfel schön weich sind.
  2. Nun mit einem Pürierstab pürieren bis keine Stücke mehr übrig sind.
Nährwerte Portionsgröße: für 3-4 Gläser / Kalorien: 624kcal Fett: 6g Kohlenhydrate: 138g Ballaststoffe: 22g Proteine: 4g 3.5.3208
Kokosblütenzucker

Wie Apfelmus haltbar machen?

Wer sein Apfelmus auf Vorrat kocht, der muss nun Marmeladengläser mit gekochtem Wasser auswaschen, das Mus hinzugeben, gut verschließen und für ein paar Minuten das Glas auf den Kopf stellen. In den Kühlschrank stellen und genießen wann man Heißhunger auf das Mus bekommt.

Was passt zu Apfelmus?

Wer mag kann zusätzlich noch Birnen, Marillen oder Nektarinen beigeben – schmeckt alles hervorragend zu Apfel.

Remember: An apple a day keeps the doctor away…♥


wallpaper-1019588
Marina ist zurück und bescherrt uns mit „Handmade Heaven“ eine zauberhafte Pop-Nummer
wallpaper-1019588
Arbeiten an Weihnachten – Mit diesen 5 Tipps kommen Sie in Weihnachtsstimmung
wallpaper-1019588
Tag der Artischockenherzen – National Artichoke Hearts Day in den USA
wallpaper-1019588
Wem schwörst du deine Treue?
wallpaper-1019588
La Gomera pfeift uns was! Ökotourismus auf der kleinen Kanareninsel
wallpaper-1019588
Kakao-Amaretto-Madeleines mit Pfirsichen und Beeren
wallpaper-1019588
Neue Serie zu Yu-Gi-Oh! in Arbeit
wallpaper-1019588
KOMMT, WIR REISEN IN DEN ORIENT! Süßkartoffel-Kichererbsen-Tajine mit Kräuter-Berberitzen-Bulgur und Baba Ganoush