[Digitale Ordnung] Social Media Plattformen (Bloglovin, Pinterest, Twitter, Facebook & Co.)

Hallo ihr Lieben, so langsam nimmt mein digitales Leben Ordnung an, und bei euch? Heute möchte ich mich den Social Media Plattformen widmen. Damit meine ich wirklich alles von Bloglovin (oder anderen Feedreadern), Pinterest über Twitter, Facebook, Instagram und Co.

Social Media Plattformen ausmisten und organisieren!

Gerade in Zeiten von mobilen Apps können wir immer und überall neue Dinge abonnieren. Einen Instagram-Account, den wir zufällig sehen, einen neuen Blog, ein Pinterest Board und und und. Dort sind keinerlei Grenzen gesetzt. Doch mal ehrlich: Ist es nicht alles ein bisschen zu viel? Ich ertappe mich immer wieder wie ich morgens als erstes viele Blogposts als “ungelesen” markiere ohne sie gelesen zu haben. Ähnlich gehts mir mit YouTube Videos. Ständig wächst meine “Später ansehen” Liste auf YouTube, schaue ich ein Video kommen gleich wieder drei neue dazu. Furchtbar! Ich bin mir sicher, dass ich damit nicht alleine bin. Doch das soll sich ändern, ganz nach dem Motto “Weniger ist mehr” werde ich all diese Plattformen radikal ausmisten und neu strukturieren. Euch werde ich dabei natürlich auch ein paar Tipps geben ;-)

1. Abonnierte Blogs und YouTube Kanäle

Bei Bloglovin habe ich aktuell 213 Abos. Ich möchte unbedingt, dass es weniger werden. Viele Blogs sind bereits inaktiv und andere interessieren mich einfach nicht mehr so sehr wie noch vor ein paar Monaten. Daher klicke ich jeden Blog an und schaue mir die letzten Beiträge an. Wenn ich merke, dass ich die Beiträge allesamt NICHT gelesen habe, sondern nur als “ungelesen” markiert habe, wird der Blog aus meiner Aboliste gelöscht. Sicher sind da auch tolle Blogs dabei, aber ich schaffe es einfach nicht alle zu lesen. Außerdem habe ich lieber weniger Blogs auf meiner Liste und dafür dann mehr Zeit auch zu kommentieren :-)

Nach meiner Ausmistaktion werde ich dann die übrig gebliebenen Blogs in Kategorien (DIY, Wohnen, Kochen) einordnen. Das hatte ich vor Ewigkeiten schon mal angefangen, aber keins meiner neuen Abos direkt einsortiert.

Da Bloglovin gerade nicht so wirklich funktioniert (ich muss zig mal auf “Unfollow” klicken bis Bloglovin verstanden hat, dass ich diesem Blog nicht mehr folgen möchte), muss ich erstmal pausieren und morgen weiter machen. Aber ich bin von 213 Abos schon mal runter auf 198 – es wird also langsam ;-)

Bei aller Liebe zum Aufräumen und Ausmisten hoffe ich natürlich, dass mein Blog dabei von euch verschont bleibt ;-)

Sobald ich mit meinen Blogs durch bin, werde ich mich den YouTube-Abos widmen, von denen ich schon lange kein Video mehr angesehen habe. Auch die Playlisten müssen mal wieder ausgemistet werden.

2. Pinterest

Mal ehrlich, wie viele Pins habt ihr? Ich habe zwei Accounts – einen privaten und einen für den Blog. Daher habe ich dementsprechend sehr viele Pins. Dennoch schaue ich regelmäßig alle Boards mal durch und lösche alles, was mich nicht mehr interessiert. Interessen und Vorlieben ändern sich, daher ist oft etwas dabei, was ich ohne Probleme löschen kann.

Neben dem regelmäßigen Ausmisten finde ich es außerdem wichtig die Boards gut zu beschriften und alphabetisch zu Ordnen (das geht einfach per Drag & Drop). Und auch hier: Schaut regelmäßig eure Abos durch!

3. Instagram, Twitter, Facebook

Ebenso wie bei Blogs und Pinterest werde ich auch auf Instagram, Facebook und Twitter jeden Morgen von Beiträgen erschlagen. Bei Instagram ist es nicht so schlimm, da habe ich nur Leute abonniert, die mich wirklich interessieren. Bei Twitter habe ich “unwichtigere” auf stumm geschaltet. So erscheinen sie nicht in meinem Newsfeed, aber ich kann einmal pro Woche bei ihnen vorbei schauen und durch die Einträge scrollen. Bei Facebook handhabe ich das ähnlich. Es tauchen in meinem Newsfeed viele Beiträge von Seiten auf, die ich like oder von Leuten, deren aktuell Statusnachricht mich gar nicht so sehr interessiert. Daher gehe ich hier regelmäßig mein Feed durch und bei allen Seiten/Personen, die ich nicht mehr im Newsfeed haben will, klicke ich auf den Pfeil rechts oben und wähle dann eben aus, das sie nicht auf der Startseite erscheinen sollen. So habe ich im Newsfeed nur noch Beiträge von Seiten und Leuten, die mich wirklich interessieren.

Was ich hier für Blogs, Pinterest, Twitter, Facebook, Youtube und Instagram aufgelistet habe, gilt natürlich für alle sozialen Plattformen. Egal ob noch Blogs dazu kommen, Tumblr Abos oder wasweißichnochalles, schaut das immer regelmäßig durch! Interessen ändern sich so schnell und lieber mit ein paar Klicks die Sachen entfernen, als sich ständig durch einen elendig langen Newsfeed zu scrollen. Genau wie im realen Leben ist es befreiend nicht so viel Ballast mit sich rumzuschleppen. Oder würdet ihr euch wohlfühlen, wenn euer Zimmer vom Fußboden bis an die Decke voll wäre mit unwichtigen/uninteressanten DVD’s, Zeitschriften, Fotos und und und? Vermutlich nicht, zumindest geht es mir so. Daher konzentriert euch doch lieber auf die Blogs, die ihr wirklich gerne lest, die YouTube Abos, die ihr wirklich interessant findet etc.

Ich werde nun Bloglovin noch eine zweite Chance geben, vielleicht funktioniert das Entfolgen der Blogs ja jetzt ;-)

[Digitale Ordnung] Social Media Plattformen (Bloglovin, Pinterest, Twitter, Facebook & Co.) Loading InLinkz ...