Die Woche | 30.05. – 05.06.2015

14 Tonnen Müll in Balearengewässern
Mehr als 14 Tonnen Müll, so viel haben die beauftragten Reinigungsfirmen im Mai aus dem Meer vor den Balearen gefischt. Das hat die Agentur für Wasserqualität und Umwelt ABAQUA jetzt bekannt gegeben. Der Großteil des Abfalls, nämlich rund 5.000 Kilogramm, war Plastik, gefolgt von Holz und Algen.
Für die Sauberkeit der Gewässer in Strandnähe sorgen bis Ende September 33 Müllboote, 15 davon sind vor Mallorca im Einsatz, hier wurde im Mai auch der meiste Müll geangelt.
Die Balearenregierung beauftragt die Firmen jedes Jahr im Sommer, um so die Wasser- und Strandqualität Mallorcas und Co zu halten.

Fluglotsenstreik betrifft mehr als 430.000 Mallorca-Passagiere
Der angekündigte Fluglotsenstreik der Gewerkschaft USCA wird laut ersten Angaben mehr als 430.000 Mallorca-Reisende betreffen.
Der erste Streiktag ist für kommenden Montag geplant, dann werden die Fluglotsen spanienweit ihre Arbeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr niederlegen.
Palma de Mallorcas Flughafen Son Sant Joan meldet für den ersten Streiktag eine Passagierzahl von etwa 102.000 bei über 600 Flugbewegungen.
Grund für die Proteste sind die anhaltenden Auseinandersetzungen zwischen der Fluglotsengewerkschaft USCA und dem spanischen Flughafenbetreiber AENA, nachdem sich 2010 über 60 Mitarbeiter aus dem Kontrollzentrum in Barcelona krank schreiben ließen und so für zahlreiche Flugausfälle sorgten.

Jobs für ältere Arbeitssuchende
Die Stadt Palma will jetzt Langzeitarbeitslose, die älter als 45 Jahre sind, stärker fördern: Noch in diesem Monat sollen fast 60 von ihnen eingestellt werden. Sie bekommen zunächst einen Sechs-Monats-Vertrag und werden in diesem Zeitraum zum Beispiel die Parks der Stadt auf Vordermann bringen oder die Fassaden der öffentlichen Schulen streichen.
Es handelt sich um ein Projekt der Stadtverwaltung von Palma und der Regionalregierung. Die Stadt investiert fast 210.000 Euro, die Balearenregierung über eine halbe Million.
Auch die Hoteliers-Vereinigung auf Mallorca will Jobsuchende stärker fördern: Die Verantwortlichen haben bereits im März erklärt, dass sie diesen Sommer bis zu 600 älteren Personen eine Chance geben wollen.

Baleària plant Sonderfahrten zu Sant Joan
Fährunternehmen Baleària bietet Sonderfährverbindungen zum Patronatsfest Sant Joan an, das auf den Balearen jedes Jahr am 23. Juni gefeiert wird.
So setzt das Unternehmen vom 19. bis 26. Juni Schiffe mit Platz für insgesamt 30.000 Passagiere ein. Die Schnellfähren verkehren zwischen den Häfen von Barcelona auf dem Festland und Menorca bzw. zwischen Alcúdia und Menorca, denn auf Mallorcas Nachbarinsel wird das Fest Sant Joan besonders groß gefeiert.
Die Unterhaltung beginnt aber bereits an Bord der Fähren, geplant sind Zaubershows, Kinderanimation und Workshops für die Passagiere.
Buchen können Sie direkt bei Baleària, unter www.balearia.es.

Die Wirtschaft auf den Balearen wächst
Die Wirtschaft auf den Balearen hat sich im letzten Jahr gut erholt: Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum betrug das Wirtschaftswachstum im ersten Quartal des Jahres rund 3,4 Prozent. Genau so positiv wie auf den Balearen war die Entwicklung in Valencia, dicht gefolgt von Katalonien auf dem spanischen Festland. Diese Daten hat jetzt das nationale Statistikinstitut INE bekannt gegeben.
Laut offiziellen Angaben ist vor allem der Tourismussektor ausschlaggebend für das gute Ergebnis.
Und dieser Trend soll sich auch im Rest des Jahres fortsetzen: Die Hoteliers auf Mallorca und den Nachbarinseln erwarten die beste Tourismus-Saison seit 50 Jahren.

Balearenstrand zum schönsten Europas gewählt
Das US-Magazin „Condé Nast Travelers“ hat jetzt die zwölf schönsten Strände Europas mit dem Readers’ Choice Award ausgezeichnet. Auch balearische Strände sind auf der Liste: Die Playa Macarelleta auf Menorca belegte sogar den ersten Platz und trägt somit den Titel „schönster Strand Europas“.
Die Playa Benirras auf der benachbarten Baleareninsel Ibiza wurde von den Wählern des Magazins auf den vierten Platz gesetzt.
Ausgezeichnet wurde aber auch ein Strand auf Mallorca, und zwar schaffte es die Cala Deià im Westen der Insel auf Rang sechs.
Die übrigen Strände in Europa, die gekürt wurden befinden sich unter anderem in Sardinien, Kroatien und Griechenland. Aber auch Deutschland war erfolgreich: Der Strand von Amrum schaffte es auf Platz drei.

Mallorca-Flieger muss notlanden
Wegen eines Druckabfalls in der Kabine, musste am Montag (1.6.) ein Mallorca-Flieger auf dem Weg nach Palma de Mallorca zurück nach Erfurt fliegen und dort notlanden. Die Boeing 737 der Fluggesellschaft Germania war um 6:15 Uhr in der Früh mit 151 Passagieren und fünf Besatzungsmitgliedern gestartet. Nach rund einer halben Stunde wurde der Druckabfall festgestellt und die Notlandung in die Wege geleitet. Am Flughafen in Erfurt wartete ein Großaufgebot der Feuerwehr, um die Landung abzusichern. Die Maschine wird nun in der Werft in Berlin geprüft, die Urlauber konnten am späten Nachmittag mit einer Ersatzmaschine nach Mallorca fliegen.

Zehn-Punkte-Plan der neuen Regierung in Palma de Mallorca
Nach dem Machtwechsel auf den Balearen haben sich die linken Koalitionsparteien PSOE, Més und Som Palma jetzt auf einen Zehn-Punkte-Plan für die Inselhauptstadt geeinigt. Dieser soll für die neue Legislaturperiode die Basis für einen Koalitionsvertrag im Stadtparlament darstellen.
An erster Stelle steht dabei die Bekämpfung der Armut, indem ein neues Sozialsystem für die Bewohner von Palma entwickelt werden soll. Außerdem soll die Stadt sauberer werden: Geplant ist, das Personal für die Straßenreinigung in allen Vierteln aufzustocken.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Ausbau des touristischen Angebots für die Nebensaison: Hier stehen vor allem gastronomische Routen sowie kulturelle und sportliche Aktivitäten im Vordergrund. Desweiteren will die neue Regierung die Stierkämpfe in der Gemeinde nun endgültig verbieten.
Rückgängig machen wollen die Parteien die Namensänderung, die von der Partido Popular vor vier Jahren beschlossen wurde. Palma de Mallorca soll jetzt wieder Palma heißen.

Touristenpolizei auf Mallorca im Einsatz
Seit Montag (1.6.) ist überall auf den Balearen wieder die Touristenpolizei im Einsatz: Mehr als 50 speziell ausgebildete Beamte kümmern sich dann in knapp 30 Gemeinden der Inseln den ganzen Sommer lang ausschließlich um die Belange von Urlaubern.
Die Polizisten wurden mithilfe von Schulungen auf die Arbeit vorbereitet. Zum Kursprogramm gehörten unter anderem Sprachkurse sowie das nötige Know-How von administrativen Vorgängen bei Unfällen und Problemen mit Mietwagen.
Die Touristenpolizei ist Teil des Pilotprojekts „Spats“, das 2013 erstmals in Andratx auf Mallorca getestet wurde. Im letzten Jahr wurde das Programm dann auch auf andere Gemeinden ausgeweitet.
Auf Mallorca neu in diesem Jahr hinzugekommen sind die Orte Estellencs, Inca, Mancor de la Vall, Muro, Porreres und Sa Pobla.
Die Sondereinheit der Polizei ist bis Ende September im Einsatz.

Grafiken junger Künstler im Es Baluard Museum auf Mallorca
Im Es Baluard Museum in Palma de Mallorca sind jetzt die Werke der Gewinner des Nachwuchs-Wettbewerbs für Grafik-Kunst zu sehen.
In Zusammenarbeit mit der „Fundación Camper“ hatte das Museum Ende letzten Jahres anlässlich seines zehnjährigen Jubiläums zu einer neuen Kunstförderungs-Initiative aufgerufen. Unter dem Titel „Escaparate para nuevos creadores graficos“ wurden Grafik-Künstler aus ganz Spanien dazu eingeladen, grafische Arbeiten zum Thema „Mallorca“ einzureichen. Die vier Gewinner-Werke sind noch bis zum 20. September in den sogenannten „Schaukästen für junge Grafiker“ im Erdgeschoss des Museums ausgestellt. Zu sehen sind zwei Arbeiten in schwarz-weiß sowie zwei in Farbe. Das Gewinnerwerk der Madrilenin Andrea Santamarina heißt „Instadrawings“ und zeigt ein buntes Mosaik aus Skizzen von badenden Mallorca-Urlaubern.
Die öffentlichen Schaukästen sollen jungen Künstlern zu internationalem Ansehen verhelfen und gleichzeitig zu einem Besuch in das bekannte Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Palma de Mallorca einladen.

Der Wochenrückblick - präsentiert von

Der Wochenrückblick – präsentiert von “Das Inselradio”


Der Wochenrückblick - präsentiert von

Der Wochenrückblick – präsentiert von “Das Inselradio”

Diesen Beitrag / Angebot bewerten Print Friendly

wallpaper-1019588
Internationaler Tag der Bildung – der UNESCO International Day of Education
wallpaper-1019588
Große Kesselspitze: Skitouren-Klassiker in Obertauern
wallpaper-1019588
Dringende Verkehrsmeldung
wallpaper-1019588
Termintipps: Konzerte am Bergsee – Mariazell Bürgeralpe
wallpaper-1019588
To Your Eternity: Erste Charakterdesigns veröffentlicht
wallpaper-1019588
Sicherheitspatches für Citrix verfügbar
wallpaper-1019588
Clip des Tages: The Dead Sparrow Collection – Get Away
wallpaper-1019588
Leseförderung, Digitalisierung und politische Bildung im Fokus Bildung der Leipziger Buchmesse