Die Woche | 18.07. – 24.07.2015

AIDA-Mini- Kreuzfahrt von Palma de Mallorca
Eine Mini-Kreuzfahrt bietet jetzt das Unternehmen „AIDA Cruises“ an. Dabei sollen Besucher die Möglichkeit haben, einen Tag und eine Nacht an Bord eines Aida Schiffes zu verbringen und dort alle Angebote nutzen zu können.
Kathrin Heitmann, Managerin für Communication, hat gegenüber dem Inselradio die Idee erklärt:
„Dieses Angebot ist für alle, die schon immer mal Kreuzfahrtluft schnuppern wollten, aber noch gezögert haben, eine lange Seereise zu buchen. Sie können an Bord der „Aida Blu“ alle Vorzüge des Schiffes erleben, aber ganz ohne Risiko, denn am nächsten Morgen ist die „Aida Blu“ schon wieder im Hafen von Palma angekommen.“
Insgesamt werden vier Mini-Kreuzfahrten angeboten, die vom 30. September bis zum 3. Oktober stattfinden. Nachmittags um 16:00 Uhr legt das Schiff vom Hafen von Palma de Mallorca ab, morgens um 8:00 Uhr ist es wieder zurück. Die Plätze sind limitiert und kosten ab 79 Euro pro Person.
Hier geht’s zur Reservierung.

Hitzewelle treibt Stromverbrauch an
Durch die anhaltende Hitzewelle auf den Balearen ist der Stromverbrauch in den letzten Tagen und Wochen drastisch angestiegen. Das meldet Strombetreiber ENDESA. Laut Angaben des Unternehmens waren diese Woche Montag (20.7.) bis Mittwoch (22.7.) die Tage mit den höchsten Werten des Jahres. Der Verbrauch lag auch über dem Rekordtag des letzten Sommers, dem 11. August 2014.
Grund für den hohen Verbrauch ist, dass viele ihre Klimaanalagen einschalten. Auch in den nächsten Tagen werden auf den Balearen Temperaturen von bis zu 36 Grad erwartet. Das hat der staatliche Wetterdienst AEMET jetzt bestätigt.

Dirk Nowitzki kommt nach Mallorca
Supersportler Dirk Nowitzki kommt im August nach Mallorca und steigt hier in die Vorbereitung für die Basketball-EM ein, die am 20. September startet. Das hat jetzt Bundestrainer Chris Fleming bekannt gegeben.
Vom 8. bis zum 13. August trainiert die Auswahl des Deutschen Basketballbundes hier auf der Insel, bevor dann am 14. August das Testspiel gegen Kroatien in Zagreb auf dem Programm steht. Bei diesem Spiel soll Dirk Nowitzki sein Comeback geben und nach vierjähriger Pause wieder ins deutsche Nationalteam zurückkehren.
Der 37-Jährige spielt seit 1998 in der NBA für die Dallas Mavericks.

4,4 Millionen Balearen-Urlauber
In den ersten sechs Monaten des Jahres sind rund 4,4 Millionen Urlauber auf die Balearen gereist, 4,3 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.
Das belegen aktuelle Daten des spanischen Industrie- und Tourismusministeriums.
Alleine im letzten Monat kamen 1,73 Millionen internationale Touristen nach Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera.
Die meisten ausländischen Urlauber waren aus England, Deutschland und aus der Schweiz.
Mehr Besucher als im Vorjahr wurden aber nicht nur auf den Balearen, sondern im ganzen Land registriert: So kamen von Januar bis Juni etwa 29,2 Millionen Urlauber nach Spanien, so viele wie noch nie zuvor in diesem Zeitraum.

Knapp 430 Euro Sozialhilfe für balearische Familien
Ab 2016 soll es auf den Balearen eine Art Hartz IV geben: Bedürftige Familien sollen dann knapp 430 Euro Sozialhilfe im Monat bekommen. Rund 6.000 Familien mit Kindern werden die finanzielle Unterstützung erhalten, je nach Anzahl der Kinder soll das Geld dann erhöht werden. Das hat Fina Santiago, die neue balearische Sozialministerin jetzt bekannt gegeben. Damit löst die Balearenregierung ein weiteres ihrer Wahlversprechen ein.
Ziel sei es, so die verantwortlichen Politiker, vor allem die Kinderarmut auf Mallorca und den Nachbarinseln zu bekämpfen.
Um die Unterstützung zu erhalten, müssen Familien belegen, dass sie über geringe Einkünfte verfügen und auf das Geld angewiesen sind.

Sommer-Recyclingplan für Altglas auf Mallorca
Das spanische Recyclingunternehmen „Ecovidrio“ hat jetzt seinen „Sommerplan“ bekannt gegeben: Ziel ist es hierbei, in diesem Sommer spanienweit und auch auf Mallorca sechs Prozent mehr Glasflaschen und Glasbehälter umweltfreundlich zu entsorgen. Dadurch soll die CO2 Ausschüttung in die Atmosphäre deutlich vermindert und Energie gespart werden.
Vor allem in den stark besuchten Touristenorten auf Mallorca werden hierfür jetzt insgesamt 105 zusätzliche Müllcontainer für Altglas aufgestellt. So zum Beispiel in Palma de Mallorca, Alcúdia, Muró und auch in Pollença.
Allein in den Sommermonaten werden auf den Balearen durchschnittlich 12.000 Tonnen Glas-Müll produziert.
Die Sonder-Recycling Aktion soll bis einschließlich September dauern.

Blutreserven werden auf Mallorca knapp
Wie die Blutbank der Balearen, die Banco de Sangre, jetzt bekannt gegeben hat, werden die Blutreserven auf Mallorca und den anderen Baleareninseln knapp. So fehlen besonders in den Sommermonaten Blutreserven der Universalspender.
Wie Dr. Neo Cerda, Ärztin der Blutbank, gegenüber dem Inselradio erklärt hat, sind alle Blutgruppen wichtig, aber es gibt bestimmte von denen es weniger Reserven gibt als von anderen. Das sind vor allem die negativen Blutgruppen, also A negativ, B negativ, A/B negativ oder 0 negativ. Diese Blutgruppen sind sogenannte Universalspender. Das heißt zum Beispiel, Blut der Gruppe 0 negativ kann jedem Menschen verabreicht werden. Gleichzeitig können Menschen mit dieser Blutgruppe aber nur 0 negativ empfangen.
Grund für die Knappheit ist zum einen, dass es im Sommer mehr Unfälle gibt, zum anderen sind viele Stammspender in der Zeit im Urlaub.
Auch Touristen können im Urlaub Blut spenden gehen: Die Personen müssen zwischen 18 und 70 Jahre alt sein und ein Mindest-Körpergewicht von 50 Kilogramm haben.

Persönliches Gespräch mit Palma de Mallorcas Bürgermeister
Palma de Mallorcas Bürgermeister José Hila lädt ab sofort wöchentlich zum Bürgergespräch. Damit hält der 43-Jährige eines seiner Wahlversprechen ein, für die Bevölkerung „zugänglich und transparent“ zu sein. Jeden Dienstag empfängt er nun die Bewohner der Inselhauptstadt und stellt sich ihren Fragen und Anregungen.
Außerdem lies der gebürtige Palmesaner jetzt die ersten 30 Tage im neuen Amt Revue passieren: Laut seiner Aussage hat die Regierung, zusammen mit der Organisation „Palma Activa“, bereits 40 Langzeitarbeitslosen mit einem Alter über 45 Jahren wieder zu einer Arbeit verholfen.

100 Jahre mallorquinische Luftfahrtgeschichte
2016 wird das 100-jährige Jubiläum des ersten Fluges nach Mallorca gefeiert. Aus diesem Anlass wurde am Montag (20.7.) ein Park in Palma eingeweiht, der den Namen „Salvador Hedilla Pineda“ trägt. So nämlich hieß der Pilot, der am 2. Juli 1916 mit seinem Einsitzer von Barcelona nach Mallorca flog. Für die Reise brauchte er zwei Stunden und 13 Minuten. Hier wurde er dann von hunderten Menschen empfangen und gefeiert.
Der Park, der zu Ehren von Salvador Hedilla eröffnet wurde, befindet sich in Palma de Mallorcas Stadtteil Son Oliva, direkt an der Ringautobahn zwischen dem Camí Son Hugo und der Calle Isaac Albéniz.
Die mallorquinische Luftfahrtstiftung (FMA) organisiert im Rahmen des Jubiläums schon jetzt zahlreiche Ausstellungen und Vorträge über Mallorcas Luftfahrt-Geschichte.
Weitere Infos zum geplanten Programm finden Sie auf der Homepage der „Fundación Aeronàutica Mallorquina“, unter http://www.fam-ib.org/centenario/

„Problemkind“ Cala Varquez
Die Stadtverwaltung von Manacor arbeitet derzeit einen Plan aus, um die Sicherheit an den Naturstränden der Gemeinde zu erhöhen und die Parkplatzprobleme zu beheben, die es jetzt im Sommer oft rund um diese Buchten gibt.
Das „Problemkind“ der Gemeinde Manacor ist laut Aussagen der Behörden die Cala Varques. Die Naturbucht war früher ein Geheimtipp, mittlerweile ist sie aber sehr bekannt und sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen beliebt. Aufgrund der vielen Besucher kommt es in der Zufahrtsstraße regelmäßig zu großem Verkehrschaos. Es gibt hier keinen öffentlichen Parkplatz, so dass Autofahrer ihre Fahrzeuge direkt an dem schmalen Weg vor dem Strand abstellen.
Neben der Parkplatzsituation wollen Beamte der Stadt, der Nationalpolizei und der Guardia Civil nun auch gemeinsam über das illegale Chiringuito sowie über eventuelle Sicherheitsmaßnahmen und Strafen für die vielen Kletterer reden. An der Cala Varquez kommt es immer wieder zu Unfällen mit Verletzten, da hier an der Steilküste über dem Meer „Psicobloc“ betrieben wird, also Klettern ohne Sicherung.

Der Wochenrückblick - präsentiert von

Der Wochenrückblick – präsentiert von „Das Inselradio“


Der Wochenrückblick - präsentiert von

Der Wochenrückblick – präsentiert von „Das Inselradio“

Diesen Beitrag / Angebot bewerten Print Friendly

wallpaper-1019588
Vorgestellt – Bluestein Armband für die Apple Watch
wallpaper-1019588
Sag mir, wo die fetten Kinder sind
wallpaper-1019588
Mercedes-Benz 300 TD Turbo S123 Kombi
wallpaper-1019588
watchOS 5.2 erscheint und bringt lang ersehnte Funktion auf die Apple Watch
wallpaper-1019588
Schneeschererball in Mitterbach 2020 – Fotos
wallpaper-1019588
Review: Re:ZERO -Starting Life in Another World- Vol. 1 [Blu-Ray]
wallpaper-1019588
Come to Daddy (2019)
wallpaper-1019588
Oberklasse-Tablet Huawei Matepad Pro erscheint in Deutschland