Die Woche | 07.02. – 13.02.2015

Mehrere Festnahmen wegen eines Spielsalon-Überfalls
Im Fall eines Spielsalon-Überfalls wurden zunächst am Mittwoch (11.2.) ein Mann und eine Frau verhaftet. Ihnen wird vorgeworfen, im vergangenen November die Angestellte einer Spielhalle in Palma de Mallorca mit einer Schreckschusspistole bedroht, gefesselt und zur Herausgabe von Bargeld gezwungen zu haben. So erbeuteten die Täter knapp 2.000 Euro.
Nachdem die beiden mutmaßlichen Räuber gefasst wurden, haben die Beamten auf Bildern einer Überwachungskamera entdeckt, dass noch eine weitere Frau in den Überfall verwickelt war: Sie befand sich als angebliche Kundin in dem Spielsalon und sorgte dafür, dass die Angestellte ihren Komplizen die Eingangstür öffnete. Die Frau muss sich nun ebenfalls vor Gericht verantworten.
Bei dem festgenommenen Mann handelt es sich um einen Wiederholungstäter: Er hatte bereits im Mai letzten Jahres einen Spielsalon in Palma de Mallorca überfallen. Während er eine Angestellte mit einem Tauchermesser bedrohte, wurde er jedoch plötzlich ohnmächtig und fiel mit dem Gesicht auf den Boden. Noch bevor er wieder zu sich kam, war er von Polizei verhaftet worden.

Großer Ansturm auf Pablo Alboráns Mallorca-Konzert
Schon jetzt gibt es einen großen Ansturm auf die Tickets von Pablo Alboráns Mallorca-Konzert: 5.000 Eintrittskarten hat die Agentur des gebürtig aus Málaga stammenden Sängers bereits verkauft. Damit bleiben noch knapp 3.000 freie Plätze für sein Konzert in Palmas Stierkampfarena am 22. August. Erhältlich sind die zum Beispiel in den Geschäften von „Discos Oh!“.
Pablo Alborán zieht in diesem Jahr im Rahmen seiner „Tour Terral“ durch ganz Spanien und auch Lateinamerika, wo der 25-Jährige ebenfalls sehr erfolgreich ist.

Papst Franziskus soll Ramon Llull auf Mallorca heiligsprechen
Anlässlich des 700. Todestages von Ramon Llull soll Papst Franziskus auf die Insel kommen und den mallorquinischen Schriftsteller und Theologen heiligsprechen. Darum hat Balearenpräsident José Ramón Bauzá das Oberhaupt der katholischen Kirche am Mittwoch (11.2.) bei einer persönlichen Audienz im Vatikan gebeten. Anwesend waren unter anderem auch Inselratspräsidentin María Salom und Palmas Bürgermeister Mateo Isern.
Als Märtyrer seliggesprochen wurde Ramon Llull bereits im 19. Jahrhundert von Papst Pius IX.
Llull gilt als Begründer der katalanischen Literatur, als Missionar wurde er 1315 auf einer Reise durch Algerien von Muslimen gesteinigt. Seine Grabstätte befindet sich in der Basilika Sant Francesc in Palma de Mallorca.
Mallorcas Bischof Javier Salinas hat das Jahr 2015 zum “Ramon Llull-Jahr” bestimmt. In diesem Rahmen sollen bis 2016 zahlreiche kulturelle und geschichtliche Veranstaltungen auf Mallorca stattfinden.

20 Jahre Haft für Mörder aus Artá auf Mallorca
Nachdem ein 52-Jähriger aus Artá bereits Ende letzter Woche wegen des Mordes an seiner Frau schuldig gesprochen wurde, hat der Richter des balearischen Oberlandesgerichts in Palma de Mallorca jetzt auch das Strafmaß festgelegt. Demnach muss der Täter 20 Jahre hinter Gitter, außerdem soll er seinen beiden Söhnen jeweils 150.000 Euro Schmerzensgeld zahlen.
Im Februar 2013 erstach der 52-Jährige seine Ex-Frau in ihrem Haus mit fast 20 Messerstichen. Der Mann hatte vor Gericht erklärt, dass er seit Jahren an starken Depressionen leidet, und dass er sich nicht an die Tat erinnern kann. Das nahmen ihm der Staatsanwalt und der zuständige Richter allerdings nicht ab.

Aussteller für Kunstmesse „Incart“ auf Mallorca gesucht
Auch in diesem Jahr findet in Inca wieder die Kunstmesse „Incart“ statt. Die neunte Ausgabe des Events beginnt am 24. April und dauert insgesamt drei Wochen. Während der Messe sind in den Kulturzentren und Museen von Inca verschiedene Ausstellungen zu sehen, zu den Veranstaltungsorten gehören zum Beispiel das Kloster Santo Domingo, das Schuhmuseum, das Kunstzentrum Sa Quatera oder die Fundación Es Convent. Künstler, die ihre Gemälde, Skulpturen oder Fotografien ausstellen möchten, können sich noch bis zum 6. März direkt bei der Abteilung für Kultur und Bildung im Rathaus von Inca anmelden.

Weg frei für Fünf-Sterne-Hotel an der Playa de Palma
Die Stadt Palma de Mallorca hat jetzt den Bau des ersten Fünf-Sterne- Hotels an der Playa de Palma endgültig genehmigt. Bis jetzt war die Entscheidung vom Amt für Flugsicherheit abhängig, aber auch das hat nun offiziell eine Erlaubnis für den insgesamt fünf Stockwerke hohen Bau in der Nähe des Flughafens gegeben. Das Luxushotel „Llaut“ mit Platz für insgesamt 278 Betten kostet rund zwölf Millionen Euro, wann genau mit den Bauarbeiten begonnen wird, ist allerdings noch nicht bekannt.
Im Zuge der Modernisierung der Playa de Palma wird zudem auch das Hotel „Iberostar Royal Cristina“ umgebaut und um eine Etage erweitert. Zur Neueröffnung im Mai wird das Hotel dann über 330 renovierte Zimmer und 75 komplett neue Zimmer verfügen.

WCs, Duschen und mehr Parkplätze an der Cala Tuent auf Mallorca
Besuchern der Cala Tuent an der Nordküste Mallorcas stehen künftig sowohl WCs und Duschen als auch mehr Parkplätze in der Bucht zur Verfügung. Wie die Gemeinde Escorca am Dienstag (10.2.) bekannt gegeben hat, werden für den Service rund 14.000 Quadratmeter in dem Gebiet enteignet. Laut dem Bürgermeister, Antoni Solivellas, hat das Problem an Müll und Fäkalien in der Bucht aufgrund des Besucheransturms in den letzten Jahren immer mehr zugenommen. Dem soll jetzt entgegengewirkt werden. In den warmen Monaten machen vor allem Radfahrer und Wanderer in der Cala Tuent Halt.

Trainerwechsel bei Real Mallorca
Der Verwaltungsrat von Fußball-Zweitligist Real Mallorca unter der Leitung des deutschen Unternehmers Utz Claassen hat nun die Konsequenzen aus der schwachen Saison und Trainer Waleri Karpin entlassen. Ersetzt wird der Russe ab sofort durch Miquel Soler, der ehemalige Fußballprofi trainierte das Team bereits im Juli des letzten Jahres übergangsweise. Soler hat am Dienstag (10.2.) mit den Mallorquinern in die Vorbereitung auf das nächste Spiel. Das findet am kommenden Samstag um 18:15 Uhr in Huelva statt.
Real Mallorca hat die letzten drei Spiele in Folge verloren und steht derzeit mit 27 Punkten auf dem 15. Tabellenplatz der Segunda División.

Neues Kulturzentrum für Palma de Mallorca
Die Inselhauptstadt Palma soll noch in diesem Sommer ein neues Kulturzentrum bekommen. Dazu wird derzeit das historische Herrenhaus „Casal Balaguer“ aus dem 18. Jahrhundert umgebaut. Seit mittlerweile rund fünf Jahren sind vier Architekten mit der Restaurierung beauftragt.
Das Gebäude befindet sich in Palmas Altstadt nahe dem Paseo Born und gehörte früher dem mallorquinischen Musiker José Balaguer. Nach seinem Tod vermachte er es der Stadt Palma de Mallorca unter der Auflage, hier ein Kunst- und Kulturzentrum entstehen zu lassen.
Besonders markant im „Casal Balaguer“ ist der große, barocke Innenhof, der die umliegenden Zimmer mit Licht versorgt. Im unteren und oberen Stockwerk ist künftig Platz für Ausstellungen, außerdem soll es in Palmas neuem Kulturzentrum auch ein Café und ein Restaurant geben. Die Umbauarbeiten im „Casal Balaguer“ sollen im August abgeschlossen werden.

Umweltfreundliche Fahrzeuge für die Inselhauptstadt
Immer mehr Bewohner der Inselhauptstadt setzen auf umweltfreundliche Fahrzeuge: Derzeit sind 160 Elektroautos in Palma de Mallorca angemeldet, 24 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Das hat der städtische Verkehrsminister Gabriel Vallejo am Montag (9.2.) bekannt gegeben, als die Stadt ihre Elektroautoflotte vorgestellt hat. Acht Fahrzeuge dienen den Beamten als Dienstwagen, hinzu kommen Kleinbusse, LKWs und zwei „Twizys“ von Renault, die die Angestellten der Stadtwerke EMAYA für Einsätze im Zentrum nutzen.
Im Rahmen der Präsentation erklärte Vallejo außerdem, dass die Regierung Umweltschützer auf Mallorca belohnt: So sind Fahrer von elektronischen Wagen von der Zahlung der ORA befreit, sie können also ohne zeitliches Limit in den sogenannten „blauen Zonen“ parken.
Die europäische Kommission hat Palma de Mallorca zu einer der zehn Städte gewählt, in der die sogenannte „Europäische Woche der Mobilität 2014“ am besten umgesetzt wurde.

Der Wochenrückblick - präsentiert von

Der Wochenrückblick – präsentiert von “Das Inselradio”


Der Wochenrückblick - präsentiert von

Der Wochenrückblick – präsentiert von “Das Inselradio”

Diesen Beitrag / Angebot bewerten Print Friendly

wallpaper-1019588
Death Note ab sofort auf Netflix
wallpaper-1019588
Operation: Overlord - ein Nazi Zombie Spektakel
wallpaper-1019588
STURM AUF MARIAZELL – Wallfahrt SK Sturm
wallpaper-1019588
Bluetooth Adapter für Autoradio
wallpaper-1019588
Vietnamesische Sommerrollen – gesunde Leckerei für heiße Tage
wallpaper-1019588
Kalenderblatt | 17.08.2019
wallpaper-1019588
Stampin`Up! Adventskalender basteln
wallpaper-1019588
Schnellfähre Pinar del Río läuft vor Dénia auf Grund