Die USA sind ab heute wegen leerer Kassen geschlossen

Die USA sind ab heute wegen leerer Kassen geschlossenDer Shutdown in den USA

Donald Trump, seine Republikaner und die oppositionellen Demokraten konnten sich gestern bis Mitternacht (bei uns heute früh) wie erwartet nicht über den Haushalt einigen – und der Shutdown des öffentlichen Lebens ist jetzt da.

Viele Probleme durch den Shutdown

Die Freiheitsstatue in New York, der Yellowstone Park in Wyoming und die National Portrait Gallery in Washington DC dürften inzwischen geschlossen sein, weil die Regierung der USA die Mitarbeiter dort nicht mehr bezahlen kann.

Dabei gehört das Schließen von Sehenswürdigkeiten, Museen und Nationalparks noch eher zu den kleineren Problemen.

Denn weil den Bundesbehörden das Geld aufgegangen ist, können auch viele Regierungsmitarbeiter nicht mehr bezahlt werden und müssen dann zu Hause bleiben und Job Job sein lassen. In der Folge werden dann Anträge für Reisepässe nicht mehr bearbeitet, bei Flughäfen wird es zu Verspätungen kommen, und sogar die Soldaten der USA könnten vom 1. Februar an keinen Sold mehr erhalten.

Trump hat gepokert und verloren

Die Republikaner haben im Senat 51 Stimmen und brauchten 60, um den Haushalt wie von Trump gewünscht durchzukriegen. Deshalb hat der Präsident einfach nur gepokert, um so die Mauer an der mexikanischen Grenze und eine massive Aufstockung der Mittel für das Militär genehmigt zu bekommen – und jetzt verloren.


wallpaper-1019588
Klapprad: Test & Vergleich (12/2021) der besten Klappräder
wallpaper-1019588
Welche Universitäten gibt es und warum sollte man genau eine dieser Universitäten wählen?
wallpaper-1019588
[Manga] Berserk [11]
wallpaper-1019588
Fitness First München am Marienplatz – Erfahrungsbericht