Die Straßen Lyons | Les rues de Leipzig

Die Straßen Lyons | Les rues de Leipzig

Streetline-Darstellungen zeigen komplette Straßenzüge und machen sichtbar, was der Betrachter von einem Punkt aus normalerweise nicht sehen kann, gleichzeitig werden architektonische, historische und gesellschaftliche Zusammenhänge sichtbar. Eine Ausstellung im Leipziger Hauptbahnhof stellt ab 8. Februar Streetlines deutsch-französischer Partnerstädte gegenüber, darunter Leipzig – Lyon, Berlin – Paris, Hamburg – Marseille, München – Bordeaux, Dresden – Straßburg und Frankfurt – Lyon.

Ausstellungsbeschreibung

Was macht die europäische Stadt aus? Dieser Frage geht der Fotograf Jörg Dietrich nach, in dem er mehrere dt.-franz. Partnerstädte in linearisierten Stadtansichten vergleicht. Diese Streetline-Darstellungen zeigen z.B. komplette Straßenzüge und machen so einerseits sichtbar, was der Betrachter von einem Punkt aus normalerweise nicht sehen kann, gleichzeitig werden Zusammenhänge sichtbar – in der Architektur, der Struktur der Stadt sowie in ihrer historischen und gesellschaftlichen Entwicklung.

In der Leipziger Ausstellung steht die Städtepartnerschaft Leipzig-Lyon im Fokus. So zeigen das Projekt sowohl zentrale Geschäftsstraßen wie die Petersstraße und die Rue de la Republique als auch Blicke auf die historischen Altstädte, die stadtbildprägenden Plätze oder Industriearchitektur.

Gestartet 2015 als ein Crowdfunding-Projekt mit dem Institut Français, zeigt die Ausstellung in Leipzig erstmals die Resultate. Ausgangspunkt des Projektes sind die multi-perspektivischen Stadtdarstellungen des PanoramaStreetline-Teams, gezeigt werden Arbeiten von Jörg Dietrich und Victor Lavilla. Der Schwerpunkt in der Leipziger Ausstellung ist zunächst die Städtepartnerschaft Leipzig – Lyon. Die Ausstellung wird mit verändertem Fokus später in weiteren Städten gezeigt, zunächst vorraussichtlich im Mai 2018 in Hamburg.

Wann und wo

Hauptbahnhof Leipzig
Promenaden
Willy-Brandt-Platz 7
Leipzig

8. Februar bis 2. März 2018