die sternstunden des josef bieder

Am Donnerstag ist im Clara-Zetkin-Haus wieder Zeit für Kleinkunst: mit “Die Sternstunden des Josef Bieder” kommt diesmal eine Komödie auf die Bühne:

“Er ist Theaterrequisiteur und heißt Josef Bieder. Nomen est omen könnte man jetzt denken — weit gefehlt, Bieder hat echtes Theaterblut in seinen Adern. Ein Fehler des Theaterdisponenten führt dazu, daß Bieder an einem sogenannten “Schließtag”, an dem das Theater also geschlossen sein sollte, unvermittelt einem vollbesetzten Zuschauerraum gegenüber steht.

Nach kurzer Irritation überspielt er die ungewohnte Nähe mit dem Publikum und geht, indem er aus seinem Leben erzählt, immer mehr aus sich heraus. Er erlebt und läßt erleben: “Die Sternstunde des Josef Bieder”. Er kramt Anekdoten der Stars hervor und lässt das Theatertreiben in seinen schillerndsten Farben auferstehen, lässt es aber auch nicht aus, über das moderne Regietheater zu wettern und einfach aus dem Nähkästchen zu plaudern.

Schauspieler Udo Grunwald spielt diese Rolle mit ahtemberaubender Wandlungsfähigkeit und lässt in Bildern das entstehen, was einen turbulenten und farbenfrohen Theaterabend ausmacht.” Das verspricht auf jeden Fall Organisator Hermann Bassé. Wer sich selbst überzeugen mag: los gehts um 20 Uhr. Clara-Zetkin-Haus, Gorch-Fock-Str. 26, S-Sillenbuch, www.waldheim-stuttgart.de



wallpaper-1019588
Das endgültige Ende der Plastiktasche
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen gegen HV-Beschluss der Linde AG vergleichsweise beigelegt - Squeeze-out dürfte bald eingetragen werden
wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Das Oster-Angebot zu Corona-Zeiten --> #CorOstern
wallpaper-1019588
Bierbrot – Rezept mit und ohne Thermomix®
wallpaper-1019588
Italien verlängert die Ausgangssperre bis zum 13. April
wallpaper-1019588
Erster Donnerstag im April mit Pfadfinderlager und anderen digitalen Freizeitbeschäftigungen