Die Seele und ein schöner Garten

Susanne Oswald „Ein Garten für die Seele: Die schönsten Gartenideen für Körper und Geist“, 176 Seiten, Callwey, 39,95 €, ISBN: 978-3766721174;

Oswald_Seele

Der Garten als Rückzugsort hat Konjunktur und damit auch das Gartenbuch. Dieses hier hat immerhin einen eigenen Ansatz. Heilpraktikerin Susanne Oswald präsentiert zehn Themengärten und erklärt, wie sich diese auf die fünf Sinne auswirken – und das ganze, wie bei Callwey gewohnt, garniert mit erstklassigen Fotos.

Kräutergarten, Wildkräutergarten, Gemüsegarten, Beerengarten, Rosengarten, Staudengarten, Garten der essbaren Blüten, Duftgarten, Schmetterlingsgarten und Zengarten – diese zehn Gärten sollen die Seele erfreuen, glaubt die Autorin.

Dazu gibt es Gestaltungsideen, die drei wichtigsten Pflanzen, Rezepte für Tees, Seifen, Gerichte und vieles mehr. Um ein Beispiel zu nennen: Die drei Leitpflanzen im Kräutergarten sind Basilikum, Kamille und Lavendel, und im Wildkräutergarten Bärlauch, Löwenzahn und Brennessel. Letztere ist wiederum der Grundstoff für Tees und weit mehr als ein lästiges Unkraut.

Im Seelengarten blühen Rosen, im Staudengarten die Lupinen und im Zen-Garten wächst der Bambus. Schöne Tipps, eine interessante Herangehensweise. Der Gartenprofi vermisst womöglich konkrete Umsetzungsanleitungen und die korrekten Sortennamen. Aber Inspiration ist dieses Bilderbuch allemal.

Bewertung: ****


wallpaper-1019588
Dinnerly oder HelloFresh? Wer macht das Rennen?
wallpaper-1019588
Dinnerly oder HelloFresh? Wer macht das Rennen?
wallpaper-1019588
Tomate Steckbrief
wallpaper-1019588
Marley Spoon oder HelloFresh: Wer gewinnt den Vergleich?