Die Sache mit dem Sport...

Hallo ihr Lieben, wie bereits angekündigt und von einigen auch gewünscht greifen wir nun hier auf dem Blog immer wieder das Thema Fitness auf. Ich mache einfach mal den Anfang und erzähle euch ein bisschen, was ich denn so für Sport machen, wieso ich das überhaupt tue und ich berichte euch, wie ich es schaffe mich zu motivieren. JuNiFit 
MEIN SPORTPROGRAMM

Ich versuche in der Woche 3-4 Mal Sport zu machen. Dabei nehme ich mir nie eine bestimmte Länge vor. Sport mache ich eigentlich schon immer. Mal mehr, mal weniger. Früher war ich viel Reiten, dann habe ich das Walken für mich entdeckt und bin mittlerweile auch schon zwei Mal einen Halbmarathon mitgelaufen. Nur den Schulsport - den habe ich immer gehasst. Bah. Schrecklich.
Nach der Arbeit gehe ich meistens direkt ins Fitnessstudio. Ich versuche mein Training abwechslungsreich zu gestalten, d.h. Kraft- UND Ausdauertraining!


KRAFTTRAINING: Hier wärme ich mich in der Regel 5-10 Minuten auf dem Ergometer auf und wechsle dann an die Geräte. Hier versuche ich immer ein Ganzkörperworkout (Nacken / Schulter, Arme / Brust, Po, Rücken, Bauch, Beine) zu machen. Hin und wieder nehme ich mir dann verstärkt einzelne Körperpartien vor. Nach dem Krafttraining mache ich meist noch ein paar Dehnübungen vor dem Spiegel oder benutze die Black Roll.

AUSDAUERSPORT: Hier ist mein klarer Favorit das Laufen (Nordic Walking und seit Ende 2013 auch immer mehr das Joggen). Bevorzug gehe ich natürlich draußen laufen, wenn es das Wetter aber nicht zulässt, dann auch gerne im Fitnessstudio.  Ich versuche einmal in der Woche reines Krafttraining, einmal reines Ausdauertraining und ein bis zwei Mal eine Kombi zu machen. Die Kombi läuft in der Regel immer so ab, dass ich mich kurz aufwärme (ganz wichtig!), dann meine Kraftübungen machen und die Ausdauer ganz am Schluss mache. Ab und zu besuche ich auch die Kurse im Studio oder benutze das Schwimmbad. Durch so viel Abwechslung wird es nie langweilig. JuNiFit UND WIESO DAS GANZE?

Sport mache ich hauptsächlich weil er mir gut tut.

Ich merke sofort, wenn ich ein paar Tage nichts getan habe, da dann mein Nacken anfängt zu zicken. Der ist auch meine größte Schwachstelle. Schon seit Jahren habe ich Probleme mit einer schwachen Nackenmuskulatur (kein Wunder, ich sitze berufsbedingt auch den ganzen Tag am PC) und habe mir nun endlich einen Trainingsplan zurechtschneidern lassen, damit die Muskulatur richtig gestärkt wird. Außerdem mache ich Sport weil er mir Spaß macht. Und nicht weil ich muss. Ein schöner Nebeneffekt ist hier der straffe Körper und das ein oder andere Pfund das purzelt. JuNiFit MEINE MOTIVATION

Manchmal ist es gar nicht so leicht, sich zu motivieren. Anfangs hatte ich mir total den Druck gemacht, wenn ich es nicht geschafft habe zum Sport zu gehen. Mittlerweile habe ich das abgelegt (auch wenn es manchmal doch noch durchkommt^^) und versuche die Sache so locker wie möglich zu sehen. Am meisten motiviert mich Sport zu zweit. Super gerne gehe ich mit Ju nach der Arbeit noch Walken. Dabei können wir nicht nur den neuesten Klatsch und Tratsch austauschen sondern uns auch gegenseitig unterstützen.Auch eine super Motivation sind für mich schöne Sportklamotten und tolle Musik auf dem iPod.Wichtig ist, dass ich meine Sporttasche schon morgens in der Früh packe und sie so abends nur noch schnappen muss. Das hilft ungemein.  Wie sieht es bei euch aus? Macht ihr Sport? Wenn ja, welchen und wieso? [Ni] Die Sache mit dem Sport... {JuNiFit} ***[Ni] Die Sache mit dem Sport... {JuNiFit}  


wallpaper-1019588
Exklusive Premiere: ooi veröffentlichen ihre erste sommerliche Single „Sharks“
wallpaper-1019588
Absolut menschlich
wallpaper-1019588
Zehn musikalische Highlights beim Way Back When Festival 2018
wallpaper-1019588
Synchronsprecher von Miroku aus InuYasha verstorben
wallpaper-1019588
Momo: Das Whatsapp-Schreckgespenst
wallpaper-1019588
Meet Me On The Moon
wallpaper-1019588
Wie in Katastrophenfilm: Gift-Smog von Horror-Feuern hängt über San Francisco
wallpaper-1019588
Perfekte Hautreinigung mit Alcina Reinigungs-Gel