Die Quantum-Aufstellung©

 
Der Workshop als Alternative zur Familienaufstellung
  • Hat sich Ihr Leben beruflich oder privat festgefahren?
    • Stehen Sie vor einer Entscheidung und wissen nicht welches der beste Weg für Sie ist?
    • Macht Ihnen eine Beziehung (Partner, Kind, Freund, Familie, Kollege…) immer wieder zu schaffen?
    • Haben Sie ein ungeliebtes Problem oder Verhalten, das Ihnen und vielleicht auch Anderen das Leben schwer macht?
Sind Sie unzufrieden mit Ihrer Situation und möchten, dass sich etwas ändert?
Suchen Sie neue Impulse für Ihr Leben?

Eine Quantum-Aufstellung unterstützt Sie:

  • Klarheit zu finden
  • Entscheidungen zu treffen
  • Gesundheitliche oder finanzielle Schwierigkeiten aus einem anderen hilfreichen Blickwinkel zu sehen
  • Lösungswege für Probleme zu entdecken
  • Sich mit ungeliebtem Verhalten zu versöhnen, positive Absichten zu erkennen und so flexibler im Handeln zu werden

Wie funktioniert eine Quantum-Aufstellung?

Bis zu 2 x 4 Teilnehmer können an einer Impuls-Aufstellung teilnehmen.
Sie benötigen keine Vorkenntnisse.

Ich bespreche mit der Person, die ihr Anliegen aufstellen möchte, was ihr wichtig ist und worum es ihr geht.

Nun bekommen oder nehmen sich die weiteren Teilnehmer (Stellvertreter) eine „Rolle“ oder „Begriffe“, die sich aus dem Gespräch mit dem Aufsteller ergeben haben und suchen oder bekommen einen Platz.

Jeder Einzelne wird nun befragt, wie er sich fühlt, was er auf seinem Platz wahrnimmt.

Jetzt können die Aufgestellten miteinander agieren, indem sie unter meiner Begleitung Ihren Impulsen folgen. Mit der Quantum-Methode löse ich dann Blockaden und/oder negative Gefühle auf.

Was ist das besondere an einer Quantum-Aufstellung und wo unterscheidet sie sich von einer herkömmlichen Familienaufstellung?

  • Eine Quantum-Aufstellung ist lösungs- und zukunftsorientiert. Vergangenes oder Ahnen können ein Teil der Aufstellung sein, kommen aber eher selten ins Spiel.
  • Der Aufstellungsprozess wird von Impulsen geleitet, denen wir nachgehen. Es gibt keine festgelegte Ordnung. Richtig ist immer was Ihnen hilft.
  • Im Blick liegen immer die (Aus-)Wirkungen. Wir verzichten auf Deutungen und Interpretationen, da sie ein zielführendes Ergebnis verfremden können.
  • Verachtung, Hochmut und Wut – jedes Gefühl darf sein und bekommt seine Berechtigung. Ich bin der festen Überzeugung, dass jedes Verhalten und jedes Gefühl eine positive Absicht hat.
  • Der Einsatz von Quatum-Methoden unterstützt das Aufstellungsergebnis.
  • Eine Quatum-Aufstellung ist keine Therapie. Sie ist vielmehr ein Workshop in dem wir in die natürliche Matrix und NLP-Techniken nutzen, damit der Aufsteller sich von Sichtweisen und Gefühlen befreien kann und so neue Impulse bekommt. Diese neuen Impulse eröffnen neue Wahlmöglichkeiten für lebenspraktische Ergebnisse.

Wann findet die nächste Quantum-Aufstellung statt?

Samstag, 2. Juli 2011, 11 Uhr in Hamburg
Dauer je nach Teilnehmerzahl min. 3 Std. max. 5 Std

Sie wünschen Sich eine Quatum-Aufstellung in Ihrer Stadt?
Nichts ist unmöglich – Fragen Sie nach!

Anmeldung HIER