Die Orbe hinab

Die Orbe hinab

Steg über die Orbe bei der Usine de l'Ile.

Die Orbe hinab

Werbung für das Wurstfest.

Gestern ein Viereinhalb-Stünder (260 Meter aufwärts, 595 abwärts) im Waadtländer Jura unter bedecktem Himmel. Ich empfehle die Route speziell Leuten mit Kindern. Zwar geht man einige Male hoch über dem Fluss und sind nicht alle Abschnitte gesichert, so dass man aufpassen muss - dafür ist der Weg ungeheuer abwechslungsreich und abenteuerlich mit immer neuen Stromschnellen, Brücklein, Druckrohren, Stauwehren, Kraftwerks-Installationen, Geländerpassagen, vermoosten Findlingen, Tiefblicken, Höhlen. Dazu kommt in der Mitte der Wanderung ein wunderschönes winziges altes Adelsnest, das aus einem stillgelegten Burgturm und ein paar Häusern samt der netten Auberge de la Croix Blanche besteht. Nun muss ich vielleicht doch noch sagen, wo ich durchlief. Es handelt sich um eine Tour die Orbe hinab. Ich startete in Vallorbe, passierte den Saut du Day, kam nach Les Clées (das Adelsnest) und endete in Orbe. Dort feiern sie am letzten Septemberwoche übrigens die Fête de la Saucisse au Choux. Müsste man da nicht hin?

Die Orbe hinab

Druckrohr mit Wanderweg bei Montcherand einige Zeit vor Orbe.


wallpaper-1019588
Iberico, gebeizt mit Spargel, Brunnenkresse, Bärlauch
wallpaper-1019588
Sind wir alle überlastet ohne es zu merken?
wallpaper-1019588
Bundeswehr in Syrien: Rechtsanwalt erstattet Strafanzeige gegen Bundesregierung und Juristen in Deutschland
wallpaper-1019588
Getestet: Blinkist
wallpaper-1019588
Real in Anime: Attack on Titan mit Shrek als Gegner!
wallpaper-1019588
[Rezension] Redwood Love, Bd.2: Es beginnt mit einem Kuss - Kelly Moran
wallpaper-1019588
Google Assistant kommt für NVIDIA Shield TV
wallpaper-1019588
Die “beste” Villa Europas befindet sich auf Ibiza