Die Ödnis der (Staats)Affären

Wie die Medien meldeten, wurden in der französischen Spendenaffäre um die L'Oréal-Erbin Liliane Bettencourt mehrere Schlüsselfiguren verhaftet.

Ja. Das kennt man, das sind kleine Fische, die nun als Sündenböcke dienen sollen, damit es für die Massen ausschaut, als wäre hier der Gerechtigkeit genüge getan. Die Schlüsselfigur jedoch, um die es bei diesen mafiosen Geldschiebereien tatsächlich ging die wird weder verhaftet, noch anderswie belangt. Die Schlüsselfigur kennen wir natürlich alle. Klar dienten diese Schiebereien irgendwie dazu, den Ungar zum El Presidente de la Bananenrepublica Francia zu machen.

Was aber an dieser Nachricht wichtig ist: dass daran nichts wichtig ist. Diese gleiche Geschichte hatten wir in den letzten 200 demokratischen Jahren schon so oft gehört (mit wechselnden Protagonisten, versteht sich) dass sie uns überhaupt nicht mehr tangiert. Das ist eben so, dagegen kann man nichts machen.

Also soll man uns wenigstens mit den dummen, nichts sagenden Geschichten nicht mehr anöden.


wallpaper-1019588
Kinderfaschingsparty im Volksheim Gußwerk 2018 – Fotos
wallpaper-1019588
EUROSONIC 2018: 20 MUSIKALISCHE LAST-MINUTE-TIPPS FÜR DAS FESTIVAL
wallpaper-1019588
Center Parcs im Vergleich – neue Reisevideos
wallpaper-1019588
Erfahrungen und Bewertung Hotel SBH Fuerteventura Playa
wallpaper-1019588
Stampin UP 24h Aktion Dienstag, den 23.Oktober - Sammelbestellung
wallpaper-1019588
Smartphone als Kamera: Ist das beste Fotohandy gut genug?
wallpaper-1019588
Lebe deine Kreativität: Befreie deine innere Künstlerin! Meditation mit Erzengel Sandalphon & Erzengel Michael
wallpaper-1019588
Beirut veröffentlichen mit „Gallipoli“ den Titeltrack vom neuen Album