Die Nachhilfe der Zukunft

schulezukunft107_v-contentgross

Die Nachhilfe der Zukunft

Posted by :Joern Petersen On : 9. November 2013 0

Category: Gesellschaft, Wirtschaft

Tags:Nachhilfe, Schüler, Spekulationen, Unternehmen

Print Friendly

Nachhilfestudios sind derzeit ein beliebtes Spekulationsobjekt geworden und solide Privat-Equity Firmen kaufen sich ein. Sie spekulieren auf eine Trendwende in der Nachhilfe, professioneller soll diese werden ….. und erfolgsorientierter!

Finanzinvestoren haben sich in Nachhilfestudios eingekauft, Ketten wie Schülerhilfe und Studienkreis sind in deren Hand. Irritierend an diesen Investitionen ist, dass durch schrumpfende Schülerzahlen und Ganztagsschulen keine großen Gewinne zu erwarten sind. Bis zum Jahr 2020 wird allein die Mittelstufe um rund eine Million Schüler schrumpfen. Doch die Investoren schreckt dies nicht ab. Sie rechnen fest mit einem Erfolg, glauben an einen Zuzug in Ballungsgebiete, wo sich die Firmen hauptsächlich befinden. Zudem wird sich der Markt professionalisieren und gewinnt dadurch mehr Anteile.

Bislang ist die Nachhilfe von Schülern primär in privater Hand. Lehrer, Pensionäre und Studenten besitzen einen Marktanteil von 70 Prozent. Dies wird sich nach neuesten Prognosen ändern und große Ketten werden mit Garantieangeboten ‘sonst Geld zurück’ die Schüler und Eltern überzeugen. So etwas können Einzelanbieter nicht leisten! Zudem wollen die “Lernketten” nun früher die Schüler an sich binden. Dritt- und Viertklässler gehen unbehelligt durch das Leben, da kann aktiv eingegriffen werden. Eine entscheidende Entwicklung hat zudem einen großen Einfluss auf die Investoren. Damals gab es nur für Schüler-Nachhilfe, deren Versetzung als unwahrscheinlich galt. Heute werden individuelle Lernziele gesetzt, wenn ein Schüler seine Englischnote von drei auf zwei verbessern will oder ähnliches.

Ganz so risikolos ist so eine Investition für die Geldgeber trotzdem nicht. Viele Unwägbarkeiten müssen überbrückt werden und Gefahren lauern überall. Ganztagsschulen bieten Nachhilfekurse an und nehmen den Firmen das Klientel. Lerncamps – besonders an Ferienorten in der schulfreien Zeit – schießen aus dem Boden und versuchen Lernen und Urlaub zu verbinden. Die größte Gefahr schlummert im Netz, gerade in den USA macht derzeit der online Unterricht der “Khan Academy” Furore. Hier werden Schüler auch ohne Lehrdiszipin gefördert – ziemlich erfolgreich.

All diese Möglichkeiten geben Schülern und Eltern die Chance sich in Ruhe zu entscheiden. Der Markt ist heiß umkämpft und viel Geld steckt in der Branche. Ob aufgrund der Möglichkeiten Internetunternehmen die Schülerhilfe durchsetzen können, darf bezweifelt werden. Doch schließlich liegt es immer wieder an den Eltern, den Kindern ein Umfeld zu schaffen, wo lernen leichter fällt. Die Erziehung ist weiterhin das Maß aller Dinge!

Google+

Die Nachhilfe der Zukunft Joern Petersen

Previous Post

Der Raub des virtuellen Helden

Next Post

Die Merkelmaut


wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
WordPress 5.1
wallpaper-1019588
Das Versagen der Qualitätsmedien in der Impfdebatte
wallpaper-1019588
Sturm – Gedicht vom 18.02.2020
wallpaper-1019588
Der simple Ansatz – Selbstbewusstsein stärken Tipps
wallpaper-1019588
Frühlingsgefühle
wallpaper-1019588
[Comic] Harleen [1]