Die Lilien, die Mutter & ich

Die Lilien, die Mutter & ich
Ich oute mich jetzt mal. Einfach so. Hier.
Ich wollte am Sonntag mit der Mutter shoppen gehen. Am verkaufsoffenen Sonntag. Jaha, sowas mache ich. Manchmal. Was das mit den Blümkes für heute zu tun hat? Das erzähl' ich euch gleich. Momentchen noch.
Die Lilien, die Mutter & ich
Gestern beim Discounter musste ich warten. In der Schlange, die kein Ende nehmen wollte. Und ich mitten drin. Und die Kassiererin ganz vorne. (Wo auch sonst?!) Und der hätte ich im Gehen die Buchse auf den Leib schneidern können. (Ich kann nicht mal nähen, aber das hätte ich geschafft, ich hatte ja Zeit genug ...). Und die ganze Zeit starren mich die Lilien an. Wirklich  d i e   g a n z e   Z e i t. Sollte ich sie da noch stehenlassen? Nein, doch wohl nicht!
Die Lilien, die Mutter & ich
So popelig in die Vase stellen kann ja jede(r). Also musste ich meinen Hirnschmalz bemühen, damit ich euch keine Lilien so popelig in die Vase gestellt präsentiere.
Die Lilien, die Mutter & ich
Die Lilien, die Mutter & ich
Ich hab' einfach Lederband um eine hohe Vase gewickelt, den größten Teil vom Grün abgerupft und dann die Lilien in die Vase gestellt. Und das find' ich jetzt schick. Ihr vielleicht auch. Oder auch nicht. Und dann kam der große Moment des Drumherumdekorierens!
Die Lilien, die Mutter & ich
Jetzt ist ja Herbst, wie wir alle festgestellt haben. Da liegt draußen genug zum dekorieren 'rum. Richtig, richtig viel. Frau muss sich nur bücken. Und da kommt die Mutter ins Spiel. Und der verkaufsoffene Sonntag. Ihr ahnt es, es wird wieder peinliche Momente geben ...
Die Lilien, die Mutter & ich
Am Sonntag habe ich weder Besuch erwartet, noch, selbst welchen zu machen. Und ich hatte mir morgens so gedacht, meine platinblonden Haare könnte mal wieder 'ne Maske vertragen. Sehr kleidsam, kennt ihr bestimmt. (Sieht überhaupt nicht aus wie angeklatscht und fünf Jahre nicht gewaschen, nein!) Und weil ich so ganz allein vor mich hingewerkelt und keinen Spiegel konsultiert habe, war mir auch nicht klar, dass und wie bescheuert ich aussehe. (Soviel übrigens zu Coco's Weisheit und dem Prinzen und so.) Plötzlich klingelt's. Und ich mache  n a t ü r l i c h  die Tür auf. Meine 1A-Frisur hatte ich ja längst vergessen.
Die Lilien, die Mutter & ich
"Ähm, ja."
"Was, ähm, ja?"
"Ich wollte in die Stadt, ist ja verkaufsoffen. Aber du wohl nicht, oder?"
"Warum ich nicht?"
"Na ja, du siehst ein bisschen ... bekloppt aus."
"Danke, das ist wahre Mutterliebe! Ich dachte immer, Mütter lieben ihre Kinder immer, immer, immer! War wohl nix. Und warum genau sehe ich bekloppt aus?"
"Auf'm Kopf."
"Ups! Da hab' ich wohl was vergessen ... Aber das lässt sich in Ordnung bringen. Setz' dich hin, guck' ein bisschen doof Löcher in die Luft und ich mache mir in der Zeit ein Gesicht und eine Frise. Ist ja auch schon ziemlich spät (kurz nach vier und die Läden haben bis sechs auf - kaum Zeit zum shoppen!), ich spute mich!"
"Okay, mach' ich. Ich kann ja auch mal wieder das Dingsda angucken, machste mir das an?"
"Mach ich."
Die Lilien, die Mutter & ich
Naja, ich hab' mich dann schnell renoviert und aufgerüstet und wir radeln los. In eine gähnend leere Innenstadt.
"Ist ja nicht viel los heute, schade eigentlich. Sonst sind ja immer mehr Leute hier ..."
"Jo, stimmt. Wann genau ist verkaufsoffener Sonntag?"
"Na heute, am 28.!"
" Soso."
"Wie, soso?"
"Heute ist nicht der 28., heute ist eine Woche früher!"
"Oh."
"Yep, oh. Und was jetzt? Wofür hab' mich jetzt renoviert und angemalt und angezogen?"
"Für dich! Damit du dich gut leiden kannst und dich gut fühlst!"
"Super. Das war der Plan. Genau so!"
Die Lilien, die Mutter & ich
Wir haben dann aufgebrezelt zum shoppen eine Radtour gemacht. Wir haben uns oft und tief gebückt, um ganz viele Kastanien und Kastanienzweige aufzuheben & Eicheln mit und ohne Hut. Und haben uns ein bisschen nassregnen lassen. Unter einer Kastanie. Und als es aufgehört hat, sind wir wie der Wind nach Hause geradelt und ich hab' mir dann noch ein wunderschönes Gewitter angeguckt. Und meine Beute. Vom Boden, nicht vom shoppen. War ein schöner Nachmittag. Mit der Mutter. Die euch übrigens grüßen lässt!
Die Lilien, die Mutter & ich
Und das hat der verkaufsoffene Sonntag mit den Blümkes von heute zu tun!
Ich hoffe, ihr bleibt mir gewogen, habt euch amüsiert und kommt gut durch den Freitag. Von mir liebe Grüße ... Frauke (heute übrigens ohne Maske im platinblonden Haar)
Die Lilien, die Mutter & ich
Verlinkt mit:
FREUTAG * FRIDAY FLOWERDAY * FLORAL FRIDAY FOTOS * FRIDAY FINDS *

wallpaper-1019588
Große Kesselspitze: Skitouren-Klassiker in Obertauern
wallpaper-1019588
Mercedes-Benz 300 TD Turbo S123 Kombi
wallpaper-1019588
Inkontinenz – Therapie und Naturheilkunde | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Wermutschneid: Wie von Künstlerhand geschaffen
wallpaper-1019588
Türchen Nummer 10 - Träume können wahr werden
wallpaper-1019588
Updates: Apple bringt iOS 13.3 und iPad OS 13.3
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019 🎄 Türchen Nr. 11
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019: 11. Türchen