Die Kunst des spontanen Einfalls

In dem Blog habe ich schon mehrfach über die unterschiedlichen Entwicklungsgeschichten meiner Bildern geschrieben.
An einem Beispiel möchte ich kurz darstellen, wie sehr das Basisobjekt und Werk auseinanderfallen können, obgleich sie  sowohl durch die erste spontane Idee als auch durch die relativ geringe „Metamorphose“ sehr eng verbunden sind.
Bei einem Spaziergang sah ich bei einer Baustelle ein Stück eines Asphaltbelages mit einem Riss:
Die Kunst des spontanen Einfalls
Riss, das heißt durch Gewalt oder Alterung zerstört oder zumindest funktional eingeschränkt. Das bringt mich zu gesundheitlichen Problemen und durch die Form des Risses auf Herzrhythmus. So entsteht durch relativ einfache Transformation (mehrere Ebenen und Bewegungsunschärfe) ein Bild, das ich EKG nenne:
Die Kunst des spontanen Einfalls