Die Kanzlerin und die Tafel, Guido Reil ist der Sache über die Essener Tafel mal nachgegangen

Die Kanzlerin und die Tafel, Guido Reil ist der Sache über die Essener Tafel mal nachgegangenDie Kanzlerin übte Kritik an dem Vorgehen der Essener Tafel, weil diese Tafel bei einem Ausländeranteil von über 75 Prozent keine neuen Ausländer aufnehmen wollte. Die Kanzlerin meinte: „Da sollte man nicht solche Kategorisierungen vornehmen, das ist nicht gut“. Was sollte die Kanzlerin denn auch sagen, schließlich sorgte sie als Hauptverantwortliche dafür, dass zu derartigen Mitteln gegriffen werden muss. Außerdem wie soll die Kanzlerin wissen was im realen Leben passiert, sie lebt abgeschirmt, von Bodyguards begleitet, in einer ganz anderen Welt. Ein Industriemanager, mit einer Million Euro Jahresgehalt, weiß auch nicht was seine Arbeiter für Sorgen und Nöte haben. Wenn dieser Manager dann seine Firma in den Bankrott getrieben hat, bekommt er fünf Millionen Euro Abfindung und seine Arbeiter Arbeitslosengeld und anschießend Hartz-4. Wenn eine Kanzlerin oder Kanzler, natürlich gemeinsam mit dem gesamten Politanhang (ist ja eine „Demokratie“), einen Staat in den Bankrott treibt, bekommen alle beteiligten Politiker von ihrem Volk hohe Ruhestandspensionen spendiert und das gesamte Durchschnittsvolk verarmt, oder opfert in einem möglichen Bürgerkrieg sogar das Leben.

Ebenso ist es ein törichter Gedanke das eine Kanzlerin vermuten sollte, dass ihre liebevoll eingeladenen „Gäste“ ihr monatliches Sozialgeld in ihre Heimatländer über Western-Union versenden, um ihre Verwandten und Bekannten die Schleppung nach Deutschland zu finanzieren. Somit bleiben nur die aus Spenden finanzierten Tafeln zur Versorgung der „Flüchtlinge“ übrig. Ohne das entstandene Millionenheer von ehrenamtlichen Helfern würde Merkels Flüchtlings- und Migrationspolitik wie ein Kartenhaus zusammenbrechen. Es ist ein Glücksfall für die Kanzlerin das es Millionen Helfer gibt die nicht wissen, dass sie später für ihre Hilfe noch viel bezahlen müssen, an Geld in Form von höheren Abgaben und Steuern sowie an Sicherheitsverlust. Das alles braucht der Kanzlerin aber nicht zu interessieren, denn ihr Ruhestand wird auf jedem Fall vom Steuerzahler vergoldet, egal was sie bis zu ihrem Ruhestand noch alles anstellt.

Guido Reil, Ex SPD Mitglied und jetzt AfD, ist der Sache um die Essener Tafel in einem Video mal nachgegangen

Essener Tafelrunde (JF-TV Im Fokus mit Guido Reil)

JF-TV Im Fokus mit Guido Reil: Essener Tafelrunde +++ Die Debatte über die Entscheidung der Essener Tafel, nur noch Deutsche als Neukunden aufzunehmen, taugt als Sinnbild für die Migrationsdebatte im Allgemeinen: Eskalierende Probleme, alleingelassene Bürger, neunmalkluge Journalisten und moralisierende Politiker, die den Bezug zur Lebensrealität der Bürger längst verloren haben. +++ Die JUNGE FREIHEIT abonnieren: www.jf.de/abo


wallpaper-1019588
Safer Sun by Ala Zander
wallpaper-1019588
Unsere 4. Adventsverlosung – Kaffeejunkies aufgepasst :o)
wallpaper-1019588
Markus Söder fordert - fordert - fordert - fordert - - - -
wallpaper-1019588
BAG: Massentlassungsanzeige – Berücksichtigung von Leiharbeitern?
wallpaper-1019588
Das Nokia 5.1 Plus ist das “am meisten erwartete Phone”
wallpaper-1019588
#Produkttest – HP Sprocket Plus Drucker
wallpaper-1019588
Bullet Journal in 5 Minuten - so kann jeder Bulletjournal immer und überall! (Werbung durch PR Sample)
wallpaper-1019588
Dummkopf des Tages: Parteisoldat Kai Gniffke (ARD)