Die integrationsunfähigen Deutschen, zumindest für einige Politiker

Wenn Politiker reden und ihre angeschlossenen Medien es wiedergeben, dann bleibt oft nur wundern übrig. Sind diese politischen Volksvertreter total weltfremd, oder ist es ihre Überversorgung, ihr Egoismus oder vielleicht das Wunschdenken über Menschen die sie natürlich in ihrer eigenen und abgeschotteten Welt gar nicht kennen können? So sind Politiker der Meinung, dass es die Integrationsunfähigkeit der einheimischen Bevölkerung ist, die ihren von den Politikern zugewiesenen türkischen Mitbürgern zur Stimmenabgabe für Erdogan praktisch zwangen. Die Integrationsunfähigkeit der Deutschen verursachte schließlich die unzähligen Parallelgesellschaften, sodass das eigentlich politisch gewünschte nebeneinander wohnen und leben nicht dem korrekten politischen Willen entsprechen konnte. Hätten die Deutschen den Vorgaben der Politik gehorcht, dann hätte Erdogan nie seine Präsidialmacht erhalten. Zumindest die GRÜNEN vertreten diese Ansicht, aber bestimmt auch noch etliche Politiker anderer Parteien.

Politiker können, bzw. wollen, nicht begreifen dass es unterschiedliche Kulturen gibt und nicht jeder mit jedem in einer Hausgemeinschaft zusammen passt. In den globalisierten Träumen der Politiker existiert diese Vorstellung natürlich nicht, denn jeder muss sich anpassen können, wobei die Politik lediglich den Deutschen meint. Jedoch funktioniert die politisch gewünschte multiinternationale Zuwanderung, mit gleichzeitiger Integration, auch nicht unter Ausländern. Hier räumen z. B. Türken ihre Wohnungen, wenn die Politik Sinti und Roma oder Libanesen zwischen die türkischen Wohngemeinschaften setzen will. So entstehen dann Libanesen-Clans, in dessen Gegend sich kein Polizist mehr hineintraut. Oder Sinti-Roma Siedlungen, die dort ihre eigene „Wohnkultur“ pflegen. Das Nationalitäten gerne unter sich bleiben, ist bis heute noch die Normalität und kann höchstens in 200 bis 300 Jahren, bei entsprechender Vermischung, zu einem Nebeneinander führen. Die Politiker sollten erkennen, dass unterschiedliche Nationalitäten nicht in der Geschwindigkeit zusammen wachsen können, wie Politiker unterschiedliche Nationalitäten in das Land holen. Durch die ständige sichere Wiederwahl der etablierten Parteien hat die Politik verlernt ihr Volk zu kennen. Das Politiker volksfremd sind, ist im Prinzip das Volk selbst schuld.

Doch die Politiker, die gerne Vorwürfe über die Integrationsuntauglichkeit der Deutschen abgeben, sollten jedoch mit gutem Beispiel vorangehen. Diese könnten sich z. B. aus ihrer abgeschotteten Welt entfernen und mitten unter Multi-Kulti in ein Wohnhaus ziehen, das mit vielen unterschiedlichen Nationalitäten bewohnt ist. Vorzugsweise mit gerade von der Politik frisch hereingeholten Neubürgern, damit auch reichlich Integrationsarbeit geleistet werden kann. Zuzüglich sollten diese Politiker ihre vom Steuerzahler geschenkten Diäten der Integration zur Verfügung stellen und als Ausgleich die Bezahlung eines normalen Integrationshelfers erhalten. Nur so würde diese Politikersorte ihren Sprüchen gerecht, indem sie selbst tätig wird und Eigenverzicht übt. Verlogene politische Sprücheklopfer aus Eigeninteressen gibt es wie Sand am Meer, doch nützliche Politiker sind sehr, sehr dünn gesät.


wallpaper-1019588
Mount Everest Base Camp Trek
wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [7]
wallpaper-1019588
[Comic] The Walking Dead [29]
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 16.10.2021 – 29.10.2021