Die ideale Haarpflege im Sommer

Urlaubsstimmung, gute Laune und luftige Kleidung - das ist Sommer-Feeling pur! Damit man Dir das Sommer-Feeling auch bei Salzwasser, UV-Strahlung, Hitze und Co. ansieht, zeige ich Dir, wie Dir die perfekte Haarpflege auch im Sommer gelingt. Mit meinen folgenden Tipps kommst Du und Deine Mähne bestens durch die warmen Sommermonate.

Die ideale Haarpflege im SommerHaarpflege, Quelle: pixabay

Tricks und Tipps für die perfekte Sommer-Haarpflege

Der Sommer ist einfach zu schön. Damit Dein Haar es auch ist, solltest Du es gegen Stressfaktoren schützen. Chlor, Salzwasser und Licht zum Beispiel können zu einer gereizten Kopfhaut, trockenem Haar und fehlender Geschmeidigkeit führen. Für unsere Haare kann die herrliche Sommerzeit also echter Stress sein. Damit Du und Deine Haare sich mal wieder eine Auszeit können können, zeige ich Dir, wie die perfekte Sommer-Haarpflege funktioniert.

Die richtige Haarwäsche

Du solltest im Urlaub darauf achten, nicht mit komplett trockenem Haar ins Meer oder in den Pool zu gehen. Am besten Du machst Deine Haare kurz vorher im Süßwasser nass. Dadurch minderst Du das Risiko, dass Dein Haar zu viel Salz oder Chlor aufnimmt und es dadurch brüchig und spröde wird. Pflege und wasche Dein Haar nach den vielen Abkühlungen im Wasser und nach dem Sonnenbad, sodass sämtliche Rückstände von Chlor und Salz ausgespült werden. Der Conditioner und das Shampoo sollten dabei auf jeden Fall nährstoffreich und feuchtigkeitsspendend sein. Von Sulfaten, Chemie, Parabenen und Phosphaten solltest Du die Finger lassen, da diese Inhaltsstoffe Deine Kopfhaut reizen und Dein Haar zusätzlich austrocknen würden.

Pflege für mehr Elastizität

Pflege Dein Haar ungefähr einmal in der Woche mit einer intensiven Maske. Dank der Maskenbehandlung gibst Du Deinem Haar die nötige Elastizität und Feuchtigkeit zurück. Somit dürfte ausgetrocknetes und sprödes Haar der Vergangenheit angehören. Besonders effektiv sind Inhaltsstoffe wie feuchtigkeitsspendende Avocado, kühlende Aloe Vera, Arganöl und Olivenöl.

Feuchtigkeitsspendendes Haaröl

Die regelmäßige Verwendung von Haaröl, verspricht eine absolut feuchtigkeitsspendende Wirkung auf Deine Sommermähne. Mit dem richtigen Haaröl reicherst Du Dein Haar mit Proteinen und Vitaminen an, während es zudem auch noch vor Hitze geschützt wird.

Wenn Du Dein Haar vor der Sonne schützt, solltest Du Deine Kopfhaut dabei nicht vergessen. Ein Primer für Dein Haar passt mit Sicherheit auch noch mit in Deinen Urlaubskoffer oder Strandtasche. Er bietet nicht nur UV-Schutz sondern auch eine Extraportion Pflege für Deine tolle Mähne. Anstatt eines Extra-Sonnenschutzmittel für Deine Haare, kannst du auch ganz normale Sonnencreme für Deine Kopfhaut verwenden. Creme Deine Kopfhaut genauso regelmäßig mit UV-Schutz ein, wie Deinen restlichen Körper. So beugst Du gekonnt Sonnenbrand vor.

After-Sun - Vor und nach dem Sonnenbad

Nicht nur deine Haut benötigt besondere Pflege nach dem Sonnenbad, sondern auch Deinem Haar tut eine After-Sun-Pflege gut. Kleiner Tipp: Die Struktur Deiner Haare kann sich nicht so einfach regenerieren, wie Deine Haut. Daher solltest Du die After-Sun-Pflege bereits vor einem Sonnenbad anwenden, um so Dein Haar zu kräftigen.

Haarpflege - Haare schonend föhnen

Am besten lässt Du Dein Haar nach dem Waschen an der Luft trocknen, damit Dein Haar nicht durch zusätzliche Hitze strapaziert wird. Solltest Du doch zum Föhn greifen, dann schiebe den Regler auf die niedrigste Stufe, sodass die Hitze minimiert wird.

Kämmen statt bürsten

Bevor Du Dein Haar entwirren möchtest, solltest Du Deine Haarpracht am besten ganz leicht antrocknen lassen. Außerdem solltest Du im Sommer Deine Haare mit einem groben Kamm kämmen. So lösen sich kleine Knötchen auf ganz sanfte Art und Weise.

Haarpflege - Pflege von Innen

Damit Dein Haar auch im Sommer von innen gestärkt wird, kannst Du die nötigen Vitamine und Nährstoffe auch über die Ernährung aufnehmen. Trinke viel Wasser und nehme Flüssigkeit auch durch Gemüse und Obst auf. Gurke und Wassermelone sind dabei ganz besonders erfrischend. Auch sehr gut für Deine Haare sind folgende Nährstoffe: (Sojabohnen, Eier, Erdnüsse), Vitamin E (Roggen, Olivenöl), Vitamin C (schwarze Johannisbeere, Sanddorn), Omega-3 (Fisch, Avocado) und Eisen (Mangold, Kichererbsen, Haferflocken).

Die ideale Haarpflege im Sommer


wallpaper-1019588
Kathmandu – Der kleine Stadtguide
wallpaper-1019588
Neues Ulefone Note 12P bietet lange Akkulaufzeit
wallpaper-1019588
Eukalyptus überwintern: Das gilt es zu beachten
wallpaper-1019588
12 niedrige winterharte Stauden für die ganzjährige Gartenbepflanzung