Die Highlights des antiken Griechenland

Griechenland hat im Laufe der Zeit seinen Namen mehrfach verändert. Die Quelle liegt unter anderem in einem böotischen Stamm. Aus diesen Namen wurden beispielsweise die Helenen im Westen bekannt. Mit Gruppenreisen von Westtours gibt es jede Menge Sehenswerte im Westen von Griechenland zu entdecken wie z.B. Korfu, oder das idyllische Städtchen Parga, mit vielen kleinen

Griechenland hat im Laufe der Zeit seinen Namen mehrfach verändert. Die Quelle liegt unter anderem in einem böotischen Stamm. Aus diesen Namen wurden beispielsweise die Helenen im Westen bekannt.

Mit Gruppenreisen von Westtours gibt es jede Menge Sehenswerte im Westen von Griechenland zu entdecken wie z.B. Korfu, oder das idyllische Städtchen Parga, mit vielen kleinen Buchten oder auch sehenswert ist Mesopotamo. An diesem Ort sind die einzigen Überreste eines Totenorakels von Griechenland.

Das antike Griechenland ist als ein Teil der Wiege Europas bekannt. 1827 wurde eine erste griechische Regierung gebildet. Die Hauptstadt war Ägina. Ägina ist eine griechische Insel umgeben von der Ägäis, sie ist ein Nebenmeer des Mittelmeers. Die Ägäis grenzt westlich und nördlich ans griechische Festland.

Westtours-Gruppenreisen geben Möglichkeiten dieses einmalige Treffen von Antiken Orten um die Ägäis zu erkunden. Es gibt die Insel Kythera, Kreta, Kasos und auch Rhodos und auch Halbinsel Peloponnes. Peloponnes bietet jede Menge historischer Gebiete und Sehenswürdigkeiten, die es mit den Gruppenreisen von Westtours zu erkunden gibt.

Weitere Sehenswürdigkeiten bieten die Mateora-Klöster, die östlich des Pindos Gebirges in der Nähe von der Stadt Kalambaka liegen, sie gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Das Pindosgebirge ist ein Hochgebirge und reicht im Norden bis nach Albanien. Der Pintos ist der Grenzwasserlauf zwischen Ionischen Meer und dem Ägäischen Meer.

Es heißt, dass Mönche, die gegen die Klosterregeln verstießen, zur Buße nach Filakaé Monakón geschickt wurden, in kleinen Holzeinbauten an kleinen Felsnischen. Weitere Klöster die steilen Felsen kleiden sind auch das Kloster Rousánou , auch das Kloster Agios Stéphanos, das Kloster Agía Triáda und auch das Kloster Agios Nikólaos Anapavsás. Diese Klöster sind heute noch bewohnt und es gibt auch die Möglichkeit diese zu besichtigen.

 

Bookmark and Share

wallpaper-1019588
Kalender mit eigenen Reisefotos – tolle Erinnerung
wallpaper-1019588
Warum du Zeit für Familie und Freunde einplanen solltest
wallpaper-1019588
Thailand Inselhopping: 25 einsame Inseln [+Karte]
wallpaper-1019588
Mein Partner ist mein bester Coach – zu jeder Zeit!
wallpaper-1019588
Louis de la Vallée-Poussin: Der Weg zum Nirwana
wallpaper-1019588
Orangen-Käsekuchen mit Mandeln
wallpaper-1019588
Schnudernasenwetter
wallpaper-1019588
Screaming Females: Gegenbeweis