Die Halle nicht mit Strassenschuhen betreten!

Heute war ich mal wieder in der ersten Klasse, in der ich auch mein Praktikum gemacht habe. Jeden Freitag helfe ich mit, lerne ein bisschen dazu und kann gleich ein bisschen von der Theorie, die ich in der Uni lerne, dort anwenden. Super hilfreich!
Der Tag fing damit an, dass ich, nachdem ich mit zwei Schülerinnen einen Ohrring gesucht habe (vergeblich), beim Betreten von fast allen Schülern einstimmig begrüßt wurde. Diese Herzlichkeit gibt mir alles, was ich brauche, um den Tag motiviert zu beginnen. Ich habe mir definitiv den richtigen Beruf ausgesucht! Es ging dann weiter, ich bekam von mehreren Kindern Frühstückshäppchen angeboten (sah ich so hungrig aus?) und danach liefen wir zur Sporthalle. Dort erlebte ich dann das erste Highlight des Tages – in der Klasse ist ein Mädchen, das immer, aus Prinzip, die Letzte beim Umziehen ist. Auch heute wieder, sie stand auf der Bank und träumte vor sich hin. Als ich sie motivieren wollte, starrte sie nur über mich hinweg zur Tür. Dann sagte sie: „Die Hal…Halle nicht mit Straß..Straßenschuhen betreten.“ Und mir fiel die Kinnlade herunter. Die Kleine ist in der ersten Klasse und kann schon so gut lesen! Nach der Stunde las sie dann auch noch „Rauchen verboten“ von der gegenüberliegenden Wand. Die Kleine beeindruckt mich wirklich. Nicht nur, weil sie schon verdammt gut lesen, schreiben und rechnen kann, sondern auch, weil sie mir so ähnlich ist. Sie redet manchmal schon so erwachsen, ganz anders als ihre Mitschüler. Sie denkt mit, ist hilfsbereit. Sie ist einfach so, wie ich früher war. Als ich kleiner war. Und sie wird schon jetzt genauso ausgegrenzt wie damals ich. Und es tut mir so Leid, das zu sehen, weil ich ja genau weiß, wie man sich in dieser Situation fühlt. Dennoch hält sie sich hartnäckig und steht, was die Leistungen angeht, schon jetzt an der Klassenspitze. Sie ist so gut, dass sie mit zwei Schülerinnen zusammen in Sachkunde ein Referat über den Igel hält. Ein Referat, in der ersten Klasse. Wahnsinn, oder? Ich bin wirklich zutiefst beeindruckt.



wallpaper-1019588
Warum stehen bleiben manchmal die richtige Vorgehensweise ist?
wallpaper-1019588
Houston… wir haben bald Weihnachten
wallpaper-1019588
Property: Warum so skeptisch?
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Entzündungshemmende Salbe Test 2019 | Vergleich der besten Salben
wallpaper-1019588
Kizz-Kolumne: Sind Väter die entspannteren Eltern?
wallpaper-1019588
Abgelehnt! Keine Hollywood-Umsetzung von Nausicaä
wallpaper-1019588
[Rezension] „Bratapfel am Meer“, Anne Barns (Mira)