die Graflex auf dem Buckel und los…

die Graflex auf dem Buckel und los…Erkenntnisse muss man sich erarbeiten  - vor allem in der analogen Fotografie, wo die Kombination an Möglichkeiten unendlich scheinen. Deshalb gehe ich, sobald es mir meine Zeit erlaubt, raus und experimentiere rum. Vor 2 Wochen sollte mein überaus geschätzter Kollege (und ebenfalls Graflex-Besitzer) Carsten “Photosfromthetopfloor” (sehr geiler Blog übrigens!!) in Hamburg weilen und wir waren hungrig ein paar Großformat-Sheets zu belichten. Zunächst wollte ich mein neues Familienmitglied – das AERO EKTAR – näher kennenlernen und dabei Stärken und Schwächen ausloten. 

Wir fuhren in den Hamburger Hafen, schulterten unsere Graflen (klingt besser als Graflexe) und spazierten auf der Suche nach Motiven gen Elbe.Carsten nötigte mich, die Wirkungsweise von Farbfiltern in der analogen schwarz/weiss Fotografie auszutesten und zwang mich mit vorgehaltener Armada an B&W Farbfiltern zu einem Belichtungsgewitter meiner geladenen Spuersinn G50 Sheets. Doch der Test hat nur dann wirklich Wert, wenn man weiss, welcher Filter bei welchem Foto Anwendung fand. Und ich lernte meine erste Lektion: Beschrifte die Scheiss-Kassetten und mach so einen Test nicht bei untergehender Sonne, wo sich die Lichtsituation mit jeder Sekunde ändert. Ich hab jetzt 8x das gleiche Motiv ohne zu wissen, was es soll. Super! Doch der Zufall wollte es, dass mein Dealer einen Tag später ein feines eBook mit exakt diesem Thema veröffentlichte, welches ich nun zu Rate ziehen kann: http://www.spuer-sinn.net/blog1/?page_id=3746

Am Ende des Tages bin ich wie immer glücklich nach Hause gefahren.

Erkenntnisgewinne:

  1. Ich hab entschieden, dass das AERO EKTAR keine Architektur- und Landschaftslinse ist und seine Stärken vor allem in der Farbfotografie ausspielt.
  2. Ich muss mich wohl damit abfinden, dass ich offenbar unfähig bin eine Kamera gerade auszurichten (dies gilt auch für meine digitalen Ergebnisse)
  3. Ich hab ein erstes Nahporträt mit dem AERO EKTAR ohne verrutsche Schärfe hingekriegt.
  4. Die selbst entwickelten Grossformat-Dias sind diesmal gelbstichtig und es macht mir nichts aus.
  5. Die Zeiten meiner alten Graflex laufen bis in die 1/30 offenbar korrekt
Hier nun ein paar Ergebnisse unseres nachmittäglichen Spazierganges. Die Fotos auf denen ich zu sehen bin, hat der liebe Carsten gemacht.die Graflex auf dem Buckel und los…die Graflex auf dem Buckel und los…die Graflex auf dem Buckel und los…die Graflex auf dem Buckel und los…die Graflex auf dem Buckel und los… die Graflex auf dem Buckel und los…die Graflex auf dem Buckel und los…

wallpaper-1019588
Weihnachten steht vor der Tür!
wallpaper-1019588
Phoenix Reisen: 1,5 Millionen Euro Spende ….
wallpaper-1019588
#Mangamonat: Glossar
wallpaper-1019588
Iberico, gebeizt mit Spargel, Brunnenkresse, Bärlauch
wallpaper-1019588
Extremisten im Bundestag: Michel Brandt (Die Linke)
wallpaper-1019588
color follows living | PAULMANN
wallpaper-1019588
Meine Island Reise-Essentials!
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Von manchen Buchreihen gibt es eine Comic-Version. Ist das etwas, das dich interessiert oder findest du es überflüssig?