Die Goldrute

Hallo Ihr Lieben

Die Goldrute genannt auch Solidago virgaurea ist in ganz Europa heimisch und wächst fast überall. Zu finden ist die Goldrute, die bis zu 1m hoch wird, in lichten Wäldern, Gebüschen an Wegrändern sowie auf Wiesen. Der Stängel der aufrechten Goldrute ist gestreift und im oberen Teil etwas behaart und verzweigt. Die Blätter sind länglich, glattrandig, etwas grob gezähmt, und wie der Stängel leicht behaart. Die Blütezeit der Goldrute ist von Juli bis Oktober. Zum Sammeln:
Es werden nur die Blüten, die oberen jungen Triebe und die Blätter die entweder getrocknet oder frisch verwendet werden gesammelt.

Inhaltsstoffen:

Bitterstoffe, Flvonoide, Saponine, Ätherisches Öl

Besondere Eigenschaften:

Die Goldrute kann bei folgenden Erkrankungen eingesetzt werden.
Entzündungen der Niere
Entzündung der Harnwege
Entzündung der Blase
Gicht
Leberleiden
Rheumatismus
Drüsenschwellung

Äußerlich kann dieses Kraut zur Heilung auf Wunden und Hautkrankheiten eingesetzt werden. Das frische Blütenkraut wird zerkleinert und auf die betroffene Wunde oder die Haut mit einer Binde befestigt.

Zubereitung:

2-3 Eßlöffel zerkleinertes Kraut mit einem halben Liter kalten Wasser übergießen und 5-10 Minuten kochen. Danach abseihen und auf den gesamten Tag verteilt 3-4 Tassen trinken.

Nebenwirkungen:

Es gibt keine Nebenwirkungen.
Jedoch muss ich auch schreiben, bei lang anhaltenden Beschwerden sollte ein Arzt konsultiert werden.

Lieben Gruß
Lilly


wallpaper-1019588
Embrace – Du bist schön. Ein Dokumentarfilm von Taryn Brumfitt
wallpaper-1019588
Wie man vor Glück übersprudelt
wallpaper-1019588
Reissuppe
wallpaper-1019588
Meine 10 liebsten Wellness- & Gesundheitsprodukte
wallpaper-1019588
Hausbau nach Steiner-Art
wallpaper-1019588
Ich bin dabei beim "Blog Hop mit Herz für alle"
wallpaper-1019588
Spruch zum Wochenende: Sonnenstrahl
wallpaper-1019588
Yoga im Wonnemonat – Der neue Übungsplan für Mai 2018 ist da!