Die Förderung der Weiterbildung durch die Arbeitsagentur

Eine Weiterbildung kostet häufig eine Menge Geld. Nicht jede Weiterbildung kann über die bekannten Finanzierungsmöglichkeiten, wie dem Meister-Bafög gefördert werden. Daher sehen wir uns einmal an, wann die Arbeitsagentur eine Weiterbildung fördern würde.

Voraussetzung für eine Förderung über die Arbeitsagentur

Damit die Arbeitsagentur die Kosten für Ihre Weiterbildung übernimmt, muss die Notwendigkeit festgestellt werden. Sie kann zum Beispiel notwendig sein, um eine konkret drohende Arbeitslosigkeit abzuwenden oder um Arbeitslose wieder beruflich einzugliedern. Wenn bisher noch gar kein Berufsabschluss erreicht wurde, ist das ebenfalls ein Grund für eine Förderung durch die Arbeitsagentur.

Wie geht man vor?

Wenn Sie arbeitslos oder von Arbeitslosigkeit bedroht sind, sollten Sie ein Beratungsgespräch bei der Arbeitsagentur vor Ort suchen. In der Beratung wird mit Ihnen zusammen geprüft, ob die Weiterbildung notwendig und auch sinnvoll ist. Kommt man zu dem Ergebnis, dass Sie gefördert werden können, werden Themengebiete und Umfang festgelegt.

Von Seiten der Arbeitsagentur wird das Ziel verfolgt, Sie dauerhaft wieder in das Berufsleben einzugliedern.

Wie wird entschieden, ob die Weiterbildung gefördert wird?

Die Arbeitsagentur prüft individuell den beruflichen Hintergrund und die Arbeitsmarktsituation. Je nach Region können sich die Kriterien etwas voneinander unterscheiden. Grundsätzlich versucht die Arbeitsagentur immer Sie zunächst in eine Beschäftigung zu vermitteln. Wenn das nicht möglich ist, wird eine Förderung einer Weiterbildung geprüft.

Wie können die Chancen auf eine Förderung gesteigert werden?

Ihre persönlichen Chancen auf eine Förderung durch die Arbeitsagentur erhöhen sich, wenn Sie eine Weiterbildung in einem Beruf mit Fachkräftemangel anstreben und ein regionaler Bedarf in diesem Beruf besteht. Das kann zum Beispiel in der Altenpflege, der Entsorgungstechnik oder der Energietechnik der Fall sein.

Wenn Sie Mobil sind und bereit, in einer Region zu arbeiten in welcher der Fachkräftemangel besteht, kann das Ihre Chancen auf eine Förderung erhöhen.

Die Arbeitsagentur hat übrigens eine Statistik mit Berufen veröffentlicht, in welchen ein Fachkräftemangel besteht. Zu finden ist diese hier…

Gefällt es Ihnen?

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte