Die Europäischen Fernwanderwege im Überblick

Ein Wanderwegweiser, auf dem steht

Im Jahr 1969 beschloss die Europäische Wandervereinigung – Dachverband von 55 Wandervereinigungen aus 30 Staaten Europas – den Aufbau von Fernwanderwegen durch ganz Europa. Die 12 Europäischen Fernwanderwege, die im Laufe der folgenden Jahre daraus hervorgingen, dienen als völkerverbindendes Geflecht aus Weitwanderwegen. Durch nahezu alle europäischen Staaten ziehen sich heute Fernwanderwege mit einer Gesamtstrecke von etwa 60.000 km, wobei einige Teile noch nicht fertiggestellt bzw. nicht oder schlecht markiert sind.

 

Ausrüstung für Fernwanderungen

 

Für Weitwanderungen benötigt es bestimmte Ausrüstungsgegenstände, die je nach Strecke und zu erwartender Witterung variiert werden können. Essentiell für die Fernwanderweg Ausrüstung ist die Kleidung, die aus bequemer Trekkinghose, Regenklamotten sowie mehreren Lagen für den Oberkörper (Zwiebelprinzip) besteht. Dicke Socken, ein Halstuch und gute Wanderschuhe gehören ebenso zum Fernwandern dazu wie Kartenmaterial für die Orientierung, Hygieneartikel sowie die Campingausrüstung für diejenigen, die mit dem Zelt unterwegs sind.

 

Die Fernwanderwege E1 bis E12

 

Der Fernwanderweg E1

Dieser erste Fernwanderweg in Europa beginnt am Nordkap, Festlandeuropas nördlichster Punkt und führt über Norwegen und Schweden nach Dänemark, Deutschland und die Schweiz und erreicht dann sein Ziel, Italien. Nach etwa 7.000 km Strecke endet er derzeit in Salerno, geplantes Ende ist jedoch Sizilien. In Deutschlands Mitte kreuzt der E1 den E3. Zum Teil – besonders im Norden Europas – fehlen dem E1 Markierungen.

 

Der Fernwanderweg E2

Der geplante Anfang des E2 ist im irischen Galway, der markierte Teil beginnt jedoch erst in Stranraer (Schottland). Dabei führt der E2 in zwei Varianten durch England, europäisches Festland erreicht man auf den Wandertouren entweder in Belgien oder in den Niederlanden. Ab dem belgischen Zoersel fallen beide Varianten zusammen und erreichen Frankreich über Luxemburg. Ende ist schließlich nach 4.850 km Nizza am Mittelmeer.

 

Der Fernwanderweg E3

Der E3 ist der zweite der Fernwanderwege in Deutschland. Er führt von Ost nach West, geplant von Istanbul bis Kap St. Vincent, real fehlen zu Beginn alle Markierungen, sodass dieser Fernwanderwege erst in Bulgarien startet. Über Ungarn, die Slowakei, Polen sowie Tschechien gelangt der Weg schließlich nach Deutschland, durchquert Luxemburg und Belgien und erreicht schließlich Spanien über Frankreich. Er ist 6.950 km lang.

 

Der Fernwanderweg E4

Mit 10.450 km gilt der E4, der Kap St. Vincent (Portugal) mit Zypern verbinden soll, als der längste der Fernwanderwege in Europa. Dieser überregionale Fernwanderweg, der in Spaniens Tarifa beginnt, lädt zu Mehrtagestouren durch Südfrankreich, die Schweiz, Süddeutschland und Österreich ein. Weiter wandern kann man durch Ungarn und Rumänien, dann fehlen einige Markierungen. Schließlich führt der E4 durch Bulgarien, den griechischen Peloponnes über Kreta nach Zypern.

 

Der Fernwanderweg E5

Der E5 ist einer der Fernwanderwege der Alpen. Über 3.050 km führt er von Pointe du Raz nach Verona, geplant ist eine Verlängerung bis Venedig. Ausgehend von Frankreichs westlichstem Punkt verläuft der E5 zunächst gemeinsam mit dem E9, kreuzt später mehrfach den E4 und in den Vogesen den E2. In der Schweiz führt der E5 vorbei an den Südufern des Bodensees und erreicht schließlich Österreich. Weitere Fernwanderweg E5 Etappen sind dann die Alpen in Österreich und Deutschland. Am Timmelsjoch überquert der E5 die italienische Grenze. Die beste Jahreszeit für den E5 Fernwanderweg und eine damit verbundene Überquerung der Alpen ist der Sommer von Ende Juni bis Ende September. Auch die Höhenwege sollten dann eisfrei sein und sämtliche Unterkünfte und Hütten sind dann geöffnet. Mit entsprechender Ausrüstung ist Trekking in den Alpen natürlich auch in anderen Jahreszeiten möglich.

 

Der Fernwanderweg E6

Der E6 beginnt unmarkiert in Nordwestfinnland, markiert im schwedischen Norrtälje und endet im slowenischen Koper. Von dort aus kann man per Schiff nach Griechenland übersetzen und bis zu den türkischen Dardanellen weiterwandern. Der E6 ist 5.200 km lang. Als Fernwanderweg in Deutschland führt er durch die Bundesländer Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hessen und Bayern. Über Österreich erreicht der Fernwanderweg E6 schließlich Slowenien.

 

Der Fernwanderweg E7

Dieser etwa 5.000 km lange Fernwanderweg ist einer der wenigen, die nicht durch Deutschland führen. Geplant ist sein Beginn auf den Kanarischen Inseln – fernab des europäischen Festlands – über Lissabon in die Ukraine. Seine markierte Strecke beginnt aktuell jedoch in Monfortinho in Portugal. Von dort führt er quer durch Spanien über Andorra nach Südfrankreich, von dort nach Norditalien über Slowenien bis nach Ungarn. Der E7 ist bis nach Rumänien, Moldawien und in die Ukraine geplant, dort fehlen jedoch die nötigen Wege.

 

Der Fernwanderweg E8

Der E8 ist 4.390 km lang und führt von Europas Nordwesten in seinen Südosten. Er startet im irischen Dursey Head, führt über England und die Niederlande nach Deutschland. Bei Worms überquert der E8 den Rhein und folgt Main und Tauber bis nach Rothenburg. Schließlich erreicht er die Donau, führt weiter nach Österreich, in die Slowakei bis nach Polen. Geplant ist von dort eine Weiterführung des E8 über die Ukraine, Rumänien und Bulgarien bis in die Türkei.

 

Der Fernwanderweg E9

Der etwa 5.000 km lange E9 beginnt in Portugal, wo er der Atlantikküste bis an Nord- und Ostsee folgt und schließlich Estland erreicht. Er wird auch Internationaler Küstenweg Atlantik-Ostsee genannt. In Portugal und Spanien fehlen teilweise Streckenabschnitte und Markierungen, jedoch folgt der E9 im Grunde stets der Küstenlinie. Nur durch Norddeutschland führt er quer durch um von der Nord- an die Ostsee zu gelangen.

 

Der Fernwanderweg E10

Der E10 soll Nordfinnland mit Südspanien verbinden. Bisher führt der 2.880 km lange Fernwanderweg von Nord- nach Südfinnland, erreicht über die Ostsee Deutschland auf Rügen, führt durch Deutschlands Osten nach Tschechien, Österreich, Italien, Frankreich und schließlich nach Spanien. Viele Wege zwischendurch sind jedoch noch nicht realisiert worden.

 

Der Fernwanderweg E11

Der E11 führt von West nach Ost durch Mitteleuropa. Der knapp 2.100 km lange Weg startet in Den Haag, durchquert Deutschlands Mitte auf Höhe von Osnabrück und erreicht schließlich Polen bis zu den Masuren. In Planung ist eine Weiterführung des Fernwanderwegs E11 über die litauische oder russische Grenze hinweg.

 

Der Fernwanderweg E12

Der E12 ist auch als Mittelmeerweg zu bezeichnen. Er beginnt in Spaniens Süden und führt an der Mittelmeerküste entlang. In Katalonien ist er vollständig markiert. Er streift die Costa Daurada, schlägt einen weiten Bogen um Barcelona und führt schließlich an die Costa Brava. Sein Ende ist die italienische Adria-Küste, wobei der E12 in Italien bisher kaum markiert ist.

 

Die Europäischen Fernwanderwege verbinden die Staaten Europas miteinander. Welche Teilstrecken oder Mehrtagestouren auch unternommen werden, stets lernen sich neue Menschen und Kulturen kennen. Eine Wanderung auf einem der Wege ist ein großes Abenteuer, für das man sich genügend Zeit mitbringen sollte.

Passende "Predigten"


wallpaper-1019588
[Comic] Batman – Die Maske im Spiegel [1]
wallpaper-1019588
Xiaomi Poco F3 Smartphone ab 300 Euro im Sonderangebot
wallpaper-1019588
Yogakissen: Test & Vergleich (12/2021) der besten Kissen für Yoga
wallpaper-1019588
Studium Ziele – Uni-Protokolle Forum Tod oder inaktiv?