Die “etwas-andere-Salate-Woche”: Rucola-Reste-Salat (schmeckt viiiieeel besser, als es klingt ;-) )

RucolasalatKennt Ihr das? Keine Zeit zum Einkaufen zu haben bedeutet, beim Blick in den Kühlschrank kreativ zu werden – manchmal mit echt überraschenden (guten) Ergebnissen. Mein Rucola-Reste-Salat ist genau so eine Kreation. Ein kleiner Tipp: es lohnt sich IMMER, sich einen kleinen, feinen Vorrat von manchen Dingen anzulegen. Ich habe zum Beispiel immer eingelegtes Antipastigemüse im Glas (Paprika, getrocknete Tomaten, etc.) und die verschiedensten Kerne (Kürbis-, Sonnenblumen-, und Pinienkerne) auf Lager. Das hilft einem meist schon ungemein weiter :-)

Hier aber nun das Rezept für meinen Reste-Salat, der das beinhaltet, was mein Kühlschrank an dem Tag noch so hergab. Wird in Zukunft aber durchaus auch “geplant” auf meinem Speiseplan stehen!

Rucola-Salat “Surprise-surprise”:

Man braucht (2 Portionen):

  • 2 Handvoll Rucola-Salat
  • halbe Fenchelknolle
  • einige Cocktailtomaten
  • gegrillte, eingelegte Paprika (aus dem Glas)
  • 1 Mozzarellakugel
  • Kürbiskerne
  • Olivenöl
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Rucola-Salat waschen und etwas kleiner zupfen. Mit dem Sparschäler dünne Streifen aus dem Fenchel schneiden und zum Rucola geben. Cocktailtomaten halbieren und dazu geben, ebenso die Paprikastücke. Mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und mit Mozzarellascheiben und Kürbiskernen belegen.

Rucolasalat1Ich hoffe, meine Salat-Kreationen haben Euch gefallen und Ihr konntet die ein oder andere Inspiration für Euch aus dieser Woche mitnehmen. Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende


Einsortiert unter:7 Tage - 7 Ideen, Rezepte

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte