Die Erfahrung der Stille

Die Erfahrung der Stille
"Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil der Kunst des Arbeitens.“

John Steinbeck    
Ihr Lieben,
heute möchte ich Euch die Geschichte eines unbekannten Autors erzählen:
Zu einem Einsiedlermönch kamen Besucher und fragten:
„Welchen Sinn hat das Leben der Einsamkeit?“

Der Mönch schöpfte gerade Wasser aus einer Zisterne. Er bat die Fremden, einen Blick in die Tiefe zu tun. „Was seht Ihr?“ fragte er sie.
„Wir sehen nichts“, antworteten die Besucher.
Nach einer Weile wiederholte der Mönch seine Bitte.
Die Leute blickten abermals in die Tiefe hinab. „Jetzt sehen wir uns selber“, sagten sie, „unsere Gesichter spiegeln sich im Wasser.“
Der Mönch sagte: „Weil ich vorhin Wasser förderte, war Unruhe in der Zisterne. Jetzt ist das Wasser ruhig. Das ist die Erfahrung der Stille: Man sieht sich selber!

Die Erfahrung der Stille

Das Foto wurde von Karin Heringshausen zur Verfügung gestellt


Ihr Lieben,
bei uns in Bremen haben die Schulkinder inzwischen Osterferien und ich denke, da wo Ihr wohnt, wird es wohl auch nicht anders sein oder die Schulkinder bekommen in Kürze Osterferien.
Außerdem ist diese Arbeitswoche durch den Karfreitag einen Tag kürzer.
Oft erlebe ich, dass Familien nach Feiertagen wie Ostern erschöpfter sind als vor den Feiertagen. Statt sich einmal richtig auszuruhen, wird an den Feiertagen ein hektisches Besuchs-, Ausflugs- oder Grillprogramm abgespult. Nicht umsonst gibt es ja die alte Volksweisheit: "Nichts ist schwerer zu ertragen als eine Reihe von Feiertagen."
Wir sollten diese Osterwoche und besonders die Ostertage aber einmal dazu nutzen, bei aller Hektik des Tages innerlich zur Ruhe zu kommen und zu uns selber zu finden.
Es ist so wichtig, ab und zu über sich selbst nachzudenken, zu bedenken, ob der eingeschlagene Weg der richtige ist, neuen Mut und neue Zuversicht zu fassen, um auf dem als richtig erkannten Weg mutig voranzuschreiten, und es ist sehr, sehr wichtig, körperlich und seelisch zur Ruhe zu kommen, neue Kraft zu tanken, die Seele baumeln zu lassen und einfach den Augenblick zu genießen.
Ich wünsche Euch heute einen fröhlichen Tag mit viel Freude und Zuversicht und ich grüße Euch recht herzlich aus Bremen.
Euer fröhlicher Werner

wallpaper-1019588
Haben Sie auch eine verkehrsberuhigte Zone zu Hause?
wallpaper-1019588
So nutzen Sie das Gesetz der Anziehung erfolgreich
wallpaper-1019588
Elternzeit und Wiedereinstieg: „Die haben ja echt keinen Plan!“
wallpaper-1019588
Mit YOUR NAME bekommen wir ein visuell-emotionales Anime-Meisterwerk
wallpaper-1019588
Umsiedlung von zusätzlich 50.000 Afrikanern und Arabern in die EU, Merkel-Deutschland bekommt erst mal 10.000 und die Anderen dann später
wallpaper-1019588
[Rezension] Highland Bridge #1 - Entführt von einem Highlander
wallpaper-1019588
Unboxing Instyle Box Spring Edition 2018
wallpaper-1019588
Sparflamme ade – Vitaminmangel schadet dem Abnehmen