Die einfachsten veganen Osterplätzchen der Welt

Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Affiliate-Links

Backen mit Kindern ist ja immer so eine Sache – den Kindern macht es Spaß, den Eltern in erster Linie Arbeit und Dreck und das Ergebnis kann sich meistens auch nicht unbedingt sehen lassen…

Deshalb ist meine Devise beim Plätzchen backen mit den Kindern mittlerweile: Hauptsache einfach!

Die einfachsten Plätzchen der Welt | Backen mit Kindern für Ostern

Wenn man sich erstmal von der Idee verabschiedet hat, dass die Kekse, die bei einer solchen Kinder-Back-Aktion herauskommen, besonders hübsch sind und die ganze Sache weniger ergebnisorientiert sieht und mehr als Familienaktivität, macht es vielleicht nicht unbedingt weniger Dreck – aber es verursacht definitiv weniger Frustration.

Als die Kinder also Osterplätzchen backen wollten, habe ich es mir einfach gemacht und blitzschnell den einfachsten Keksteig der Welt zusammengeknetet: Einen Mürbeteig.

Die einfachsten Plätzchen der Welt | Backen mit Kindern für Ostern

Der ist nicht nur super einfach und gelingt immer, sondern er ist sogar noch vegan.

Der Teig besteht aus nur 3 Zutaten, die man eigentlich sowieso immer zu Hause hat, lässt sich super verarbeiten und die Kekse, die dabei herauskommen sind lecker (wenn auch nicht immer hübsch – aber das hatten wir ja schon).

Einfacher 3-2-1 Teig

Dieser einfache Mürbeteig ist auch unter dem Namen 3-2-1 Teig bekannt. Der Name kommt von den Mengenverhältnissen der Zutaten, denn ihr braucht dafür 3 Teile Mehl, 2 Teile Butter (bzw. in unserem Fall Margarine, denn wir wollen ja vegane Plätzchen) und 1 Teil Zucker.

Zutaten (für etwa 3 Bleche):

300 g Mehl
200 g Margarine
100 g Zucker

Zubereitung:

Einfacher geht es kaum: Ihr müsst nur alle Zutaten ordentlich miteinander verkneten, entweder per Hand oder in der Küchenmaschine.
Den Teig könnt ihr sofort verwenden, aber noch besser verarbeiten lässt er sich, wenn ihr ihn vorher für etwa eine Stunde in Folie gewickelt in den Kühlschrank legt.

Der fertige Teig wird dann mit Hilfe von etwas zusätzlichem Mehl ausgerollt und schon könnt ihr eure Wunschplätzchen ausstechen – in unserem Fall waren das jetzt natürlich Osterplätzchen!

Die einfachsten Plätzchen der Welt | Backen mit Kindern für Ostern

Die süßen Ausstechformen haben wir hier gekauft, allerdings ist das Set aktuell nicht verfügbar. Diese hier sind ähnlich.

Die fertige ausgestochenen Plätzchen werden bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 8-10 Minuten gebacken (je nach Ofen und Dicke der Plätzchen).

Die einfachsten Plätzchen der Welt | Backen mit Kindern für Ostern

Natürlich können die Plätzchen auch noch verziert werden – entweder von den Kindern mit möglichst viel Zuckerguss und jedem einzelnen Deko-Zucker-Objekt, das ihr auftreiben könnt (zumindest machen die Kinder das bei uns immer so) oder in hübsch, mit etwas weniger von allem. Das müsst ihr dann aber vermutlich heimlich alleine machen, wenn die Kinder schon im Zuckerkoma sind. So wie ich 😉

Die einfachsten veganen Osterplätzchen der Welt Die einfachsten veganen Osterplätzchen der Welt

Ich wünsche euch schöne Ostertage!


Die einfachsten Plätzchen der Welt | Backen mit Kindern für Ostern

wallpaper-1019588
Einsteiger-Tablet Alldocube Smile X erschienen
wallpaper-1019588
Vetevo Wurmtest Hund
wallpaper-1019588
Osterglocke Steckbrief
wallpaper-1019588
Douglasie Steckbrief