Die Bodenplatte

Wenn ein Fertighaus ohne Keller gebaut wird, errichtet man zunächst einmal die Bodenplatte. Hierbei handelt es sich um ein dickes Fundament aus Stahlbeton, dass 20 Zentimeter stark ist. Das Gewicht des Hauses wird gleichmäßig auf der Bodenplatte verteilt.

Welche Aufgaben hat die Bodenplatte und wie wird sie hergestellt

Baustelle; Bauarbeiter; bauen; handwerk; handwerker; helm; Tiefbau; Hinweis; Baustellenschild, Bauleiter; Bauzeit; eigenheim; Finanzierung; Straßenbau; hausbau; Planung; Achtung; Absperrung; Schild, Bauordnung; bauherren; bauherr; Baugenehmigung; bauplatz; Gewerke; einfamilienhaus; tragend; Großbaustelle; Maurer; Heimwerker; Schubkarre; Straßenbauarbeiten; sanieren; sanierung; schutzhelm; Strichmännchen; Bausparen; Eigenleistung; vektor; Straßenverkehr; Tiefbauamt

Bauarbeiter gehen zur Baustelle © Trueffelpix

Zu den Aufgaben der Bodenplatte gehört die Lastenverteilung des Hauses auf das Erdreich sowie die Wärmedämmung und der Schutz vor Feuchtigkeit aus dem Erdreich. 20 Zentimeter Stahlbeton wiegt natürlich einiges. Daher wird die Bodenplatte erst vor Ort gegossen und besitzt dann häufig zusätzlich eine unterseitige Dämmung. Natürlich wird auch unter einen Keller eine Bodenplatte als Fundament gegossen.

Vor der Herstellung der Bodenplatte wird natürlich zunächst einmal eine Baugrube ausgehoben und eine Verschalung gebaut. Unterhalb des Fundaments befindet sich eine Kiesschicht von ca. 20 Zentimeter. Diese wird auch umgangssprachlich Sauberkeitsschicht genannt und ist anschließend mit einer Folie bedeckt. In der Verschalung werden im Anschluss die Stahlgitter als Bewehrung positioniert und Leerrohre für die Hausanschlüsse verlegt. Im Anschluss wird der Beton in die Verschalung gegossen, so dass die Bodenplatte entstehen kann.

Unterstützung durch Fertighausanbieter

Wenn Sie sich mit der Herstellung der Bodenplatte beschäftigen und Fragen zu diesem Thema haben, können Sie sich auch direkt an den Fertighausanbieter wenden. In der Regel hilft man Ihnen dort gern weiter, wenn es um die Ausschreibung und Beauftragung der erforderlichen Arbeiten geht. Im Normalfall werden die Erd-, Kanal- oder Betonarbeiten direkt vom Bauherrn beauftragt. Die Beauftragung der Bodenplatte kann jedoch auch vom Fertighaushersteller in Auftrag gegeben werden, wenn es vorher vertraglich vereinbart wird. Die Arbeiten werden dann in der Regel über Subunternehmer aus der Region erledigt.

Übrigens: Bei einigen Fertighausanbietern kann man im Angebot auch den Kellerbau und Boden-Platte finden. Der Vorteil daran ist, dass dann alles perfekt aufeinander abgestimmt und aus einem Guss gebaut werden kann.


wallpaper-1019588
Poupelle of Chimney Town: Visual und Teaser-Trailer veröffentlicht
wallpaper-1019588
Schlauchboot Test & Vergleich (08/20): Die 5 besten Schlauchboote
wallpaper-1019588
„Phantasy Star Online 2“ ab jetzt auf Steam
wallpaper-1019588
Powerbank Test & Vergleich (08/20): Die 5 besten Powerbanks