Die Blitzsynchronisation

Die Blitzsynchronzeit Mit der Synchronisationszeit einer Kamera wird normalerweise die kürzest mögliche Verschlusszeit beim Blitzen angegeben. Bei dem in meiner EOS 500D verwendeten Schlitzverschluss wird die Belichtungszeit durch einen Spalt bestimmt, welcher über das Bildfeld abläuft. Der Spalt wird von zwei Verschlussvorhängen gebildet. Mit dieser Technik lassen sich sehr kurze Verschlusszeiten realisieren. Beim Einsatz eines Blitzes muss dieser Spalt aber kurzzeitig das gesamte Bildfeld freigeben. Die kürzest mögliche Zeit, in der das gesamte Bildfeld freigegeben wird nennt man Synchronisationszeit. Die EOS 500D zum Beispiel schaftt das in 1/200 Sekunde. Fotografiert man nun mit der Programmautomatik (P), arbeitet die Kamera mit 1/60 Sekunde als längste mögliche Blitzsynchronisationszeit und verkürzt diese bei hellem Umgebungslicht auf bis zu 1/200 Sekunde. Gerade durch diese Synchronzeitsteuerung sind auch ausgewogene Blitzaufnahmen bei hellerem Tageslicht möglich. Hier nun ein paar kleine Hinweise für EOS 500D Benutzer! Wer mit dem Kreativprogramm Verschlusszeitautomatik (Av) mit Blitzlicht arbeitet, kann mittels der Individualfunktion C.Fn-3 drei Optionen festlegen:

wallpaper-1019588
Umfassender Update-Überblick für Modern Warfare 3 und Warzone: Verbesserungen und Korrekturen
wallpaper-1019588
Erweiterung des Multiversums von Dragonheir: Das Debüt von Elminster Aumar und Sammaster in einer bahnbrechenden Zusammenarbeit mit Dungeons & Dragons
wallpaper-1019588
Capcom enthüllt Street Fighter 6-DLC-Charakter Ed und gibt Hinweise auf Akumas Ankunft
wallpaper-1019588
Kingmakers: Eine revolutionäre Mischung aus mittelalterlicher Kriegsführung und moderner Taktik