Die Ankunft von Ally Condie

die Anknunft
erschienen bei: Fischer FJB
ISBN: 978-3-8414-2151-7
erschienen: 07. Januar 2013
Orginaltitel: Reached
Seiten: 608 [Hardcover]
UVP: 16,99 EUR

Hier gehts zur HP von Cassia & Ky

Hier könnt ihr das Buch kaufen
Hier könnt ihr das Ebook kaufen

Teil 1: Die Auswahl
Teil 2: Die Flucht

Klappentext:

Stell dir vor, du konntest fliehen - vor dem System, das dir befohlen hat, wie du leben und wen du lieben sollst. Unter Lebensgefahr hast du deine Liebe wiedergefunden - eine Liebe, die das System töten wollte. Jetzt willst du das System besiegen, doch dafür musst du zurück. Zurück in dein altes Leben. Zurück zu einem Geheimnis, das tief in dir verborgen ist.

Meine Meinung:

Begeisterung für ein Buch ist leider anders....und irgendwie fällt mir eine Rezension zum dritten Teil der Trilogie rund um Cassia & Ky (&Xander;) gar nicht so einfach.

Der erste Band der Reihe hat mir noch wirklich gut gefallen. Das Einzige das mir damals gefehlt hat war ein bisschen mehr ..nennen wir es Aktion. Aber da es ja der erste Teil war, hatte ich erhofft das diese dann im 2. Teil auftaucht. Die Ansätze dafür waren dann bei "Die Flucht" auch da, aber leider wurden diese nicht ausgebaut und das Buch irgendwie dann doch langweiliger als erwartet.

Meine Erwartungen an "Die Ankunft" waren also von Anfang an nicht wirklich hoch. Dennoch hatte ich die Hoffnung das mir dCassia und Kyer letzte Band dann doch nochmal gut gefällt. Leider leider leider wurde ich nicht positiv überrascht.

Der Aufstand hat begonnen, der Steuermann erhebt sich.
Eine Seuche hat sich ausgebreitet, welche Menschen versinken lässt. Die Erhebung glänzt damit ein Heilmittel zu haben. Doch dann mutiert das Virus und wird zu einem großen Problem. Wird die Erhebung ein neues Heilmittel finden?

Das würde ich sagen ist der Grundkern des Plots und für mich das Einzige das ein bisschen Spannung in das Buch bringt. Denn auch wenn eigentlich die Dreiecksbeziehung der Protagonisten im Mittelpunkt steht, hat diese mich nicht berührt und dadurch auch nicht wirklich wahnsinnig interessiert bzw. konnte ich nicht richtig mitfühlen

Beim lesen habe ich gemerkt das ich trotz des durchaus flüssigen Schreibstils während des Lesens oft mit den Gedanken abgeschweift bin. Die Autorin hat es einfach nicht geschafft mich mitzureißen. Nach den ersten ca. 200-250 Seiten habe ich mich wirklich irgendwann gefragt:"Wann passiert denn jetzt mal was spannendes?" Denn wie ich finde, passiert gerade am Anfang nicht wirklich viel. Das ändert sich dann ab der Hälfte ein bisschen. Dann kommt wenigstens ein klein wenig Spannung auf.

Geschrieben wird wieder aus den verschiedenen Sichten der Protagonisten Cassia und Ky. Dazu gekommen ist die Sichtweise von  Xander. Was für die Story gut ist, denn die 3 sind in die meiste Zeit an verschiedenen Orten

Was sich komplett durch die 3 Bände zieht, sind die Gedichte die Ally Condie mit einfließen hat lassen und die gerade was Cassia und ihre Gefühlswelt und Gedanken angeht eine tragende Rolle spielen. Ich hatte nur das Problem das ich mit den Gedichten nicht viel anfangen konnte und somit der Versuch die Emotionen damit zu transportieren, wie es bestimmt von der Autorin geplant war, bei mir fehlgeschlagen ist. Im Gegenteil..ich dachte mir oft:" Was soll mir das sagen". Was wahrscheinlich eher an mir, als an dem Schreibstil der Autorin liegt.

Nur weil ich keinen Zugang zu der Story gefunden habe, heißt das aber nicht das, dass Buch gänzlich schlecht ist. Wer die ersten beiden Bände toll fand, wird auch diesen Teil gut finden. Ich habe definitiv schon schlechteres gelesen, aber auch schon besseres. .

Fazit:

Eine Jugendbuch Dystopie in 3 Teilen, die es leider nicht geschafft hat mich mitzureißen.

Kommentare


wallpaper-1019588
Dringende Verkehrsmeldung
wallpaper-1019588
Hypothalamus aktivieren
wallpaper-1019588
Zurück zum Anfang
wallpaper-1019588
Bittersalz Wirkung – Darmreinigung | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Termintipp: Biohof-Fraiss vlg. Sepplbauer ab Hof Verkauf
wallpaper-1019588
Herrlich wärmende Kürbis-Kokos-Suppe
wallpaper-1019588
Integration ins neue Arbeitsumfeld-So gelingt ein erfolgreicher Start in den neuen Job
wallpaper-1019588
[Rezension] Max von Thun – Der Sternemann