Der Weg zum Plug-In-losen Browser: Mozilla’s PDF.js

Der Trend ist eindeutig: immer mehr Dienste, die bisher von klassischen Desktop-Anwendungen übernommen wurden, verlagern sich langsam aber sicher ins Internet oder wie man so schön sagt “in die Cloud”. Dazu gehören neben E-Mail oder Newsreader, die ohnehin auf einer bestehenden Internetverbindung basieren, auch Office-Tätigkeiten oder Datenspeicher. Viele Dieser Cloud-Anwendungen sind somit stark von der Darstellungsfähigkeit des verwendeten Browsers abhängig. Nicht selten benötigt man zusätzliche Plug-Ins oder Software wie den Flash Player, um die gewünschten Inhalte korrekt darstellen zu können.

Ein sehr verbreiteter Vertreter dieser Art, der auf nahezu allen Rechnern installiert ist, ist der Adobe Reader zum Anzeigen von PDFs. Adobes PDF-Format hat sich in den letzten Jahren zu einem unverzichtbaren Format zum Austausch von Dokumenten gemacht und findet eine große Verbreitung im Internet. Und für die Darstellung von PDF Dateien im Browser benötigt man eben jenen Adobe Reader. Doch damit will Mozilla jetzt Schluss machen und stellt mit der Version 0.2 seines Firefox PDF-Readers nun eine Lösung vor, die PDFs per JavaScript rendern und in einem HTML5 Canvas anzeigen soll. Seit dieser Version ist der Firefox PDF-Reader nun pixelgenau bei der Darstellung von PDF Inhalten und bringt Unterstützung von TrueType Schriften und verbesserte grafische Darstellung.

Mit dem Firefox PDF-Reader geht Mozilla also einen weiteren großen Schritt in Richtung Plug-In-loses Internet-Browsing… HTML5 macht’s möglich!


wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 18.09.2021 – 01.10.2021
wallpaper-1019588
Trauermücken loswerden: 5 Tipps, um dem Befall entgegenzuwirken
wallpaper-1019588
Trauermücken loswerden: 5 Tipps, um dem Befall entgegenzuwirken
wallpaper-1019588
Ni no Kuni II: Schicksal eines Königreichs: Launch-Trailer zur Switch-Version veröffentlicht