Der ungeladene Gast von Sadie Jones

Der ungeladene Gast von Sadie Jones

Die unbekümmerten Tage auf dem Sterne Anwesen sind vorbei. Seitdem der Vater verstorben ist, kämpfen Mutter Charlotte sowie ihre drei Kinder Emerald, Clovis und Smudge um ihre Existenz. Der Schuldenberg steigt, selbst nachdem Charlotte wieder heiratet und ihr neuer Mann alles dafür tut, damit die Familie ihr Anwesen behalten kann. Den Kindern, allen voran dem hitzköpfigen Clovis fällt es schwer, Edward als neues Familienoberhaupt zu akzeptieren.

Er und seine Schwester werden als äußerst verwöhnt dargestellt, während Nesthäkchen Smudge, die eigentlich Imogen heißt ehr die ruhige Einzelgängerin ist. Das Emeralds Geburtstag mit einem rauschen Fest gefeiert werden muss, lässt die Familie sich trotz der finanziellen Bredouille nicht nehmen.
Doch der Abend nimmt eine völlig unerwartete Wendung als nicht weit entfernt ein Zug entgleist und die Familie Torrington gezwungen ist, die gestrandeten Passagiere bei sich aufzunehmen. Darunter auch einen mysteriösen Mann, denn Charlotte von früher zu kennen scheint.

Ich hatte meine liebe Mühe in dieses Buch hinein zu finden. Zu Beginn sind die Sätze derart verschachtelt, wie ich es noch bei keinem anderen Buch zuvor erlebt habe. Es ist wirklich mehr als einmal vorgekommen, dass ich nach dem Beenden eines Satzes den Anfang wieder lesen musste, da ich den vor lauter Einschüben schon wieder vergessen hatte. Das Buch war so zunächst sehr ermüdend und es wollte kein rechter Lesefluss aufkommen. Nach den ersten 2-3 Kapiteln ändert sich dieser Stil jedoch ein wenig.

Die Sätze werden kürzer, die Aussagen prägnanter. Man findet jetzt einfach besser Zugang zu den Figuren, die für die damalige Zeit wirklich sehr authentisch beschrieben werden. Clovis, der sich selbst und nicht seinen Stiefvater als Oberhaupt der Familie betrachtet und Emerald, das kluge Mädchen, welches  im Grunde die Dame des Hauses ist. Einen wirklich schweren Stand hat der körperlich beeinträchtige Stiefvater Edward, der von seinen älteren Stiefkindern teils sehr heftig angegriffen, beleidigt und bloßgestellt wird.

Während des Lesens hat man ständig das Gefühl: Hier stimmt doch was nicht. Die Autorin hat es geschafft, eine knisternde Spannung aufzubauen, die man sich lange Zeit nicht erklären kann. Besonders der mysteriöse Charles mischt die Geburtstagsgesellschaft mächtig auf und scheint vor allem von Mutter Charlotte alles andere als gerne gesehen zu sein.

Ich habe vorher noch kein Buch von Sadie Jones gelesen und doch ist ihr ganz eigener Stil in diesem Buch deutlich erkennbar. Sie spielt sehr oft mit ihrer Erzählweise und kann so sehr schnell Tempo in ihre Geschichte rein bringen oder es eben genauso schnell wieder herausnehmen. Der Humor, der besonders die Dialoge zwischen den Geschwistern Emerald und Clovis prägt ist zudem äußerst unterhaltsam.

Die Idee der Story ist nicht völlig neu und trotzdem hat Sadie Jones sie so gut durchdacht, ausgearbeitet, mit interessanten Personen besetzt und durch ein geisterhaftes Setting untermalt, sodass dieses Buch letzend Endes sogar noch zu einem richtigen Pageturner wurde. Genau das hätte ich durch meine anfänglichen Schwierigkeiten nach den ersten Kapiteln niemals vermutet.

Es ist nicht einfach die beiden Genres miteinander zu verbinden, von denen eines wirklich völlig unvermutet auftaucht, ohne dabei an Glaubwürdigkeit einzubüßen. Sadies Jones ist dies hier ohne jeden Zweifel hervorragend gelungen, auch weil sie auf große Grusel- und Schauermomente verzichtet und sehr clevere Ablenkungsmanöver einleitet, die den Leser vom Offensichtlichen wegführen wollen.

Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass es einigen Lesern, vor allem denjenigen, die eine reine historische Familiengeschichte erwarten, nicht ganz so gut gefallen wird. Allerdings ließe sich dieser paranormale Aspekt auch nur schwer in den Klappentext einbauen, ohne direkt einen entscheidenden Hinweis auf den Verlauf der Story mitzuliefern.

 Ein Mädchen wie sie ist nicht für schielende Sterbliche gedacht.

Photobucket.Photobucket.Photobucket.Photobucket.Photobucket

★★★★☆



wallpaper-1019588
ja, das muss 2-3 mal im Frühjahr sein. Bärlauch-Basilikum-Pasta mit Garnelen
wallpaper-1019588
One Piece erreicht traumhafte Verkaufszahlen
wallpaper-1019588
Roomtour: Hashtag AWESOME
wallpaper-1019588
Boomerang-Bewerbung – Ich komme wieder zurück
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche zum 19 lebensjahr
wallpaper-1019588
The Lost Girls – Serien (2021)
wallpaper-1019588
Spiele für 3-Jährige – Tolle (& kostenlose) Beschäftigungsideen für Kinder um 3 Jahre
wallpaper-1019588
AfD gegen Sterbehilfe, todgeweihte Menschen sollen sich gefälligst quälen…