Der Statuscode für Zensur ist ab sofort 451

Fahrenheit451Normalen Surfern begegnen die HTML-Statuscodes in der Regel nur bei Störungen. Ist aus irgendeinem Grunde eine aufgerufene Internetseite nicht abrufbar, sehen sie dort eine Meldung wie Error 404: Seite nicht gefunden. Entweder als einfachster Text vor weißem Hintergrund oder aber als grafisch aufgepeppte Sonderseite.

Der Fehler 404 differenziert nicht, ob die Seite generell nicht mehr existiert oder ob sie nur kurzzeitig, beispielsweise durch eine technische Störung nicht abrufbar ist. Andere HTML-Fehlercodes machen eindeutigere Angaben.

So auch der soeben neu von der Internet Engineering Task Force (IETF) verabschiedete neue Statuscode für Zensur: Error 451: Unavailable For Legal Reasons / aus rechtlichen Gründen nicht verfügbar. Der Error 451 kann ab sofort eingesetzt werden. Bisher musste man für Zensur den unspezifischen Error 403: Forbidden / verboten benutzen.

Natürlich ist der Code von dem dystopischen Roman „Fahrenheit 451“ von Ray Bradbury inspiriert, der in einem Staat spielt, in dem es als schweres Verbrechen gilt, Bücher zu besitzen oder zu lesen. Letztlich helfen sich die Menschen gegen die Unterdrückung, indem jeder ein ganzes Buch auswendig lernt.

Bei 451° Fahrenheit (233° Celsius) fängt Papier an zu brennen, und in der Geschichte geht es um eine „Feuerwehr“, die immer dann aktiv wird, wenn Bücher zu verbrennen sind. Wir kennen das ja auch aus der Zeit der Nazis in Deutschland. 

Der Statuscode 451 soll nur in Fällen angezeigt werden, wenn die Übermittlung aufgrund einer juristischen Aufforderung Dritter unterdrückt wird. Wer dagegen von vornherein nur beschränkte Rechte erwirbt, etwa für Videostreams in einem bestimmten Land, soll den Statuscode 451 nicht benutzen, wenn er Anfragen aus anderen Regionen abweist.

Die Meldung zum Status 451 soll einen für Menschen lesbaren Text enthalten, der über die näheren Umstände aufklärt: WER hat die Zensur auf welcher juristischen GRUNDLAGE gefordert, und WEN betrifft das.

Der RFC-Entwurf beweist ebenfalls Humor und zieht die Volksfront von Judäa aus Monty Pythons Film „Das Leben des Brian“ als Beispiel heran:
Error451


wallpaper-1019588
Neue Anime im März auf Netflix
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
Top 5 Karriere-Tipps – die ersten Schritte zum beruflichen Erfolg
wallpaper-1019588
"Roma" [MEX, USA 2018]
wallpaper-1019588
Kim Gordon: Bedrohungsszenario
wallpaper-1019588
Instagram: US-Promis mit den meisten Follower
wallpaper-1019588
Harvey Weinstein verhandelte Millionen-Deal mit Sexopfern
wallpaper-1019588
DAS oder DER ♂️ Blog?