Der Sinn und Zweck der Suchmaschinenoptimierung im Bereich der Manufakturware

Anscheinend verleitet das diesjährige Sommerloch die sogenannten SEOs, die Suchmaschinenoptimierer dieser Welt dazu, mehr oder weniger sinnige Angebote zu unterbreiten. Nachdem wir gestern das Vergnügen der Angebote diverser Linkpartnerschaften hatten, erreicht uns heute ein Werbebrief einer Internetagentur, in der vollmundig die Kompetenz im Bereich der Suchmaschinenoptimierung gepriesen wird. Folgt man dann dem übermittelten Link, wird sehr schnell klar, was diese Internetagentur unter SEO versteht. Es ist nichts weiter, als andere Unternehmen bei der Schaltung von Anzeigen mit Google Add Words zu unterstützen. Doch was bringt diese Unterstützung wirklich und wem nutzt sie wirklich?
Egal ob jemand einen Webshop betreibt oder in einem Ladengeschäft verkauft. In beiden Fällen sollte der Verkäufer das angebotene Produktportfolio aus dem Eff Eff kennen. Daraus resultiert, dass der Verkäufer bzw. Betreiber des Webshops selbst am besten weis, welche Suchbegriffe notwendig sind, um Kunden zu erreichen. Denn die Begrifflichkeit erschließt sich aus der Semantik und nicht aus der möglichst großen Streubreite von vielleicht 5.000 oder mehr Worten unter denen man gefunden werden kann. Auch hier gilt wie beim Aufbau von Linkpartnerschaften: Klasse statt Masse!
D.h. auch dass ein Anbieter von Booten und Bootsmotoren wesentlich besser weis, welche Terminologie im maritimen Bereich notwendig ist und der Hersteller bzw. Anbieter von Manufakturwaren ebenso. Denn gerade hier machen es die kleinen Feinheiten aus, dass man an der richtigen Stelle gefunden wird. Denn auch Petroleumlampe und Petroleumlampe sind nicht dasselbe.
So ist unsere persönliche Erfahrung die Kosten für einen SEO zu sparen. Dieses gesparte Geld ist viel besser in Google Add Words investiert. Denn was hilft es Ihnen wirklich, wenn der SEO Ihnen den Report von Google Add Words vorliest, wo sie doch selbst auf diesen Zugriff haben und natürlich auch des Lesens kundig sind.
So können Sie selbst viel schneller und vor allem Zeit naher eingreifen, als wenn Ihnen der SEO wie in unserem Falle alle 14 Tage Berichte übermittelt. In Google Add Words können sie Minuten aktuell nachsehen, wie sich die von Ihnen definierten Suchbegriffe entwickeln. Und dank des Google Key Word Tools können Sie selbst sehen, welche Worte bspw. im Umfeld der Begriffe Petroleumlampe, Porzellanschale etc. mit welcher Häufigkeit genutzt werden.
Sparen Sie sich einfach das Geld für den SEO und investieren dieses Geld in Google Add Words. Dann werden Sie sehen, es ist lohnender! Denn last not least, der SEO wird nach einem festen Honorar entlohnt. Er wird immer darauf achten, dass er keinerlei Verpflichtungen bezüglich möglicher erreichbarer Umsätze aus seiner Tätigkeit eingeht. D.h. im schlimmsten Falle sind Sie schnell einige viele Euro ärmer und Ihr Umsatz stagniert.
Die einzige Variante diese Herausforderung zu lösen, ist die wirklich erfolgsabhängige Entlohnung des SEO anhand der real erwirtschafteten Umsatzzuwächse durch SEO bzw. Suchmaschinenoptimierung. Nur es ist wirklich sehr schwer, hier einen SEO zu finden, der soviel Selbstvertrauen hat, auf diesen Vorschlag einzugehen.